DDR Jägerschnitzel mit Tomatensoße und Nudeln

Als mir meine Frau zum ersten Mal ihr DDR Jägerschnitzel servierte, habe ich ganz schön dumm aus der Wäsche geguckt. Sie hatte mir vorher nur gesagt, dass es heute zum Mittagessen ein DDR Jägerschnitzel geben würde und als Kind des Ruhrgebiets sah ich mich schon ein saftiges Schweineschnitzel mit leckerer Pilzsoße verdrücken.

DDR Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensoße.

Bei uns im Ruhrpott gibt es nämlich das berühmte Jägerschnitzel mit Jägersoße, das hier in jedem Imbiss serviert wird. Ein paniertes Schweineschnitzel mit Pilzsoße, die über das Schnitzel gegeben wird. Was mir meine Frau dann aber als Jägerschnitzel servierte, war verdammt merkwürdig! Auf meinem Teller lag eine rundes Schnitzel, das sich den Teller mit (bitte halten sie sich fest!) Tomatensoße und (nochmal festhalten!) Nudeln teilte. WTF?

Was macht man(n) in so einer Situation, außer den Arzt zu rufen? Richtig. Man isst und schweigt. Also schnappte ich mir das Schnitzel, pustete die Tomatenplörre von der Panade, biss hinein und erlebte gleich die nächste Überraschung. Das Schnitzel war eine Wurst. Eine Jagdwurst. Immerhin erklärte sich so auch die runde Form. Also keine runden Schweinchen. Ne Scheibe Wurst, die sich für ein Schnitzel hält.

Panierte Jagdwurst mit Tomatensoße und Spirelli.

Ein Klassiker aus der DDR: das brauchst du und so gehts!

Nachdem der erste Schock verflogen war, hat das Jägerschnitzel DDR mit Tomatensoße und Spirelli doch sehr lecker geschmeckt und seinen festen Platz auf unserem Speiseplan gefunden. Wenn du es nachmachen möchtest, brauchst du u.a die folgenden Zutaten

  • Jagdwurst
  • kurze Nudeln wie Spirelli
  • Ei, Mehl und Semmelbrösel zum Panieren
  • passierte Tomaten
  • Knoblauch und Zwiebel

Mit Feuerwehrsoße statt Tomatensoße

Anders als bei meiner Frau Zuhause wurde im Originalrezept in der DDR keine Tomatensoße gekocht. Die Soße für das Jägerschnitzel DDR bestand aus einer einfachen Mehlschwitze, die dann mit Tomatenmark, Ketchup und Wasser aufgegossen wurde. Sie war auch als Feuerwehrsoße bekannt.

Meine Frau kennt die Soße auch noch aus ihrer Kindheit, weil das original DDR Jägerschnitzel mit Feuerwehrsoße häufig in der Schule und in Kantinen serviert wurde.

Ihre Mutter kochte das Gericht aber viel lieber mit Tomatensoße und den Tomaten aus dem Garten oder es gab das Jägerschnitzel pur, nur mit dem Bratfett beträufelt und mit Kartoffelbrei als Beilage.

Jägerschnitzel aus panierter Jagdwurst

Die Jagdwurst für das DDR-Jägerschnitzel sollte übrigens 1 cm dick geschnitten werden. Das gibt an der Fleischtheke schon mal verdutze Gesichter, wenn man sich die Wurst in so dicke Scheiben schneiden lässt. Manchmal folgt aber auch ein: „Aha, es gibt wohl Jägerschnitzel bei ihnen!“. Da ist man dann gleich mittendrin in einem netten Gespräch. 🙂

Auch wenn das Jägerschnitzel nur eine als Schnitzel verkleidete Jagdwurst ist, wird es ganz klassisch mit Mehl, Ei und Semmelbrösel paniert.

DDR Jägerschnitzel mit Spirelli Nudeln

Im Grunde kann man das DDR Jägerschnitzel mit sämtlichen kurzen Nudelsorten servieren. Mit Penne oder Farfalle. Wer aber das Original Rezept nachkochen möchte, der muss unbedingt zu den Spirelli Nudeln greifen. An den gedrehten Nudeln bleibt die Feuerwehrsoße bzw. die Tomatensoße auch sehr schön haften.

Kinderleichte Zubereitung

Die Zubereitung von diesem Klassiker aus dem Osten könnte nicht einfacher sein. Die genau Anleitung findest du wieder am Ende dieses Beitrags.

Schritt 1 – Tomatensoße kochen

Zunächst wird die Tomatensoße gekocht. Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, passierte Tomaten angießen und köcheln lassen.

Schritt 2 – Jagdwurst panieren & braten

Die Jagdwurst Panieren und am besten in Butterschmalz (modern) oder Öl (DDR) braten.

Schritt 3 – Nudeln kochen & servieren

Die Spirelli in Salzwasser gar kochen und zusammen mit der Tomatensoße und dem Jägerschnitzel serviere.

Spirelli und Tomatensoße

Kennst du das DDR Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensoße? Ich weiß ja, dass einige meiner Leser einen Bezug zur DDR haben und sich immer freuen, wenn ich das Rezept auf Facebook oder Instagram zeige. Solltest du es noch nicht kennen, musst du es unbedingt einmal nachkochen und eines der berühmtesten Rezepte aus der DDR probieren.

Das Jägerschnitzel aus panierter Jagdwurst ist eben ein alter DDR Klassiker mit Tradition und für viele im Osten ein echtes Kindheitsessen, an das man sich gerne erinnert. Solche Rezepte muss man erhalten und wenn du in alten kulinarischen Erinnerungen schwelgen möchtest, schau dir auch mal das Rezept für die Gehacktesstippe an. Ebenfalls ein alter Klassiker aus der DDR und ein beliebtes Rezept aus dem Osten.

DDR Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensoße

Ich freue mich auch sehr, wenn du mir einen netten Kommentar zum DDR Jägerschnitzel schreibst oder das Rezept bewertest. Meine Frau sagt auch Dankeschön und freut sich noch viel mehr darüber! 🙂

DDR Jägerschnitzel mit Tomatensoße und Nudeln

Das DDR Jägerschnitzel ist eine panierte Jagdwurst, die wie ein Schnitzel gebraten wird. Dazu gibt es Nudeln (Spirelli) mit einer schnellen Tomatensoße, die auch als Feuerwehrsoße bekannt ist. Ein Klassiker in der DDR!

Jetzt bewerten!

4.9 von 8 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- / Backzeit 20 Minuten
Zeit Gesamt 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

DDR Jägerschnitzel
  • 4 Scheiben Jagdwurst, 1 cm dick geschnitten
  • 2 Eier
  • Mehl
  • Semmelbrösel
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Anbraten
  • Butterschmalz zum Anbraten
  • 350 g Spirelli
Tomatensoße
  • 1 Zwiebel
  • 1 Koblauchzehe
  • 500 ml passierte Tomaten
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Rezept Zubereitung
 

Tomatensoße
  • Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln.
  • In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel hinein geben. Leicht salzen und glasig anbraten. Kurz bevor die Zwiebel Farbe bekommt, die Knoblauchwürfel dazu geben und kurz mitbraten.
  • Die passierten Tomaten dazu geben und mit einer guten Prise Salze, einer ebenso guten Prise Zucker und etwas Pfeffer würzen. Den Deckel aufsetzen und für gute 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss nochmal mit Salz und Zucker abschmecken, es kann ruhig etwas süßlich schmecken.
DDR Jägerschnitzel
  • Die Pelle der Jagdwurst entfernen und eine Panierstation aufbauen mit Mehl, Ei und Semmelbröseln. Das Ei mit etwas Salz und Pfeffer verquirlen.
  • Die Wurstscheiben panieren. Also erst von beiden Seiten in das Mehl legen, den Rand nicht vergessen und dann im Ei wenden. Anschließend durch die Semmelbrösel ziehen.
  • Nudelwasser aufsetzen und die Spirelli gar kochen.
  • Eine große Pfanne aufsetzen und Öl und Butterschmalz hinzu geben, so dass der Boden bedeckt ist. Die Wurstscheiben von beiden Seiten goldbraun anbraten und direkt aus der Pfanne mit den Nudeln und der Tomatensoße servieren.