Kochbuch Rezension Auf die Hand von Stevan Paul
Rezensionen

Kochbuch von Stevan Paul: Auf die Hand

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher in meiner Sammlung toller Kochbücher. Grandiose Rezepte, die funktionieren und dazu noch unheimlich appetitlich fotografiert wurden. Ein großer Wurf von Stevan Paul.

Als begeisterter Hobbykoch wird meine Kochbuch-Sammlung immer größer und größer. Mittlerweile bin ich schon im dreistelligen Bereich angekommen und kein Ende ist in Sicht. Ich kann es frei zugeben, ich bin süchtig nach Kochbüchern und müsste mal dringend therapiert werden.

Blöderweise zahlt die Krankenkasse diese Therapie noch nicht und ich muss weiter die Kohle für Kochbücher raushauen. Meistens lohnt es sich, manchmal auch nicht und manche Kochbücher habe ich so oft in der Hand, dass sie am Ende sogar echte Schnäppchen waren.

Rezension zum Kochbuch Auf die Hand

Eines meiner mit Abstand liebsten Kochbücher ist das Kochbuch “Auf die Hand” von Stefan Paul und genau das möchte ich dir jetzt ein wenig näher vorstellen.

Der Titel “Auf die Hand” macht schon klar, um welche Art von Essen es bei diesem Kochbuch geht. Hier brauchst du weder Messer, noch Gabel oder Löffel. Hier wird das Essen angefasst, in die Hände genommen und genüsslich verspeist. Wir reden über Burger, über Sandwiches oder auch über die gute alte Stulle. Wenn das DEIN Essen ist, dann ist “Auf die Hand” sehr wahrscheinlich auch dein Buch!

Du findest im Buch Rezepte aus den Kategorien:

  • Klassiker (z.b Bruschetta, Eggs-Benedict)
  • Burger (z.b Garnelen-Burger, Gua Bao)
  • Toast & Sandwiches (z.b BLT, Pastrami-Sandwich)
  • Hot Dogs & Rolls (z.b Lobster Roll, Breakfast Roll)
  • Abendbrot & Imbiss (Brotzeit-Brezel, Seelen)
  • Drüber, Drunter, Drauf, Dazu (z.b Teriyaki-Sauce, Kartoffelchips)

Dazu zwischendurch kleine lesenswerte Food-Storys zum Beispiel über die Streetfood-Kultur oder ob der Hamburger auch wirklich ein Hamburger ist? Alles ganz nett geschrieben!

Lesenswerte Food-Storys lockern den Inhalt auf.

Im Buch findest du tolle Burger Rezepte.

Herzstück sind aber natürlich die Rezepte und da fragst du dich vielleicht, ob man denn ein komplettes Buch zum Thema “Auf die Hand” überhaupt braucht. Ja, braucht man! Es ist nämlich wirklich spannend, gutes Essen für auf die Hand zu produzieren und alles andere als leicht.

Natürlich kann man sich zwei pappige Scheiben Toastbrot toasten, ein einsames Blatt Salat und eine Tomatenscheibe darauf werfen, die Mayo aus der Tube drüber geben und das Ganze mit einer Scheibe Kochschinken und einer Scheibe Scheiblettenkäse abrunden. Wenn es schnell gehen muss und der Hunger groß ist, bitteschön. Aber mal ehrlich, bringt das Spaß? Freut man sich auf so ein Sandwich den ganzen Tag?

Bei “Auf die Hand” geht es um etwas anderes. Natürlich reden wir hier über Fast Food, aber hier geht es nicht um Schnelligkeit. Hier geht es um Liebe und um Lust auf gutes Essen. Essen, das Spaß macht und auf das man sich freuen kann.

So wie auf das Philadelphia Cheese Steak Sandwich zum Beispiel, das ich nach einem Rezept aus dem Buch zubereitet habe. Dafür habe ich das Brötchen selbst gebacken und extra gutes Fleisch eingekauft. Und als es dann endlich soweit war und ich das erste Stückchen abbeißen konnte, huschte ein zufriedenes Lächeln über mein Gesicht. Gutes Fast Food macht Spaß und lohnt den Aufwand!

Philadelphia Cheese Steak nach Steven Paul
Die Rezepte in diesem Kochbuch zeigen, dass gutes Essen auch etwas mit der Liebe zum Detail zu tun hat und das man auch bei Burgern und Sandwiches seiner Kreativität freien Lauf lassen kann und das auch sollte. Ein gutes Sandwich, um das mal als Beispiel zu nehmen, ist etwas absolut Großartiges und es ist kein bisschen langweilig.

Oder sieht das Clubsandwich “French Style” aus “Auf die Hand” für dich nach Langeweile aus?

So muss ein leckeres Clubsandwich aussehen!

Hähnchenbrust, Salat und Tomaten, marinierte rote Zwiebeln, Gruyere Käse, Bacon und eine sehr leckere, selbstgemachte Estragon-Senf-Mayonnaise. Hier erwartet dich keine Langweile, sondern eine kleine Geschmacksexplosion im Mund. So sollte das auch sein, immerhin steckt Liebe in der Zubereitung.

Wo wir gerade bei den Sandwiches sind, zeige ich dir auch noch schnell das Bananen-Erdnussbutter-Sandwich, an dem Elvis sicher seine große Freude gehabt hätte sowie das Katsu Sando. Ein Sandwich mit einem kross panierten Schnitzel, auf japanischem Krautsalat, bestrichen mit einer fruchtig-würzigen Tonkatsu-Sauce.

Sehr leckeres Bananen-Erdnussbutter-Sandwich Katsu Sando Sandwich

Beides superleckere Sandwiches und tolle Rezepte aus dem Kochbuch von Stevan Paul. Natürlich wird beim Katsu Sando auch der Krautsalat selbst mariniert und zubereitet. Hier wird eben nichts dem Zufall überlassen und es dreht sich alles um den bestmöglichen Geschmack.

Die Qualität der Rezepte überzeugt mich total, ganz unabhängig davon, dass die Fotos der Gerichte hochwertig sind und die Gerichte sehr gut in Szene gesetzt werden. Aber Geschmack sieht man auf den Fotos ja nicht, da muss man selbst Hand anlegen und alles was ich bisher aus “Auf die Hand” nachgekocht habe, hat mir richtig gut geschmeckt.

Ich bin ja ein kleiner Frühstücks-Hasser und brauche ab und zu morgens mal etwas gegen die übliche Langeweile. Ein paar Rezepte zum Thema Frühstück lassen sich im Buch natürlich auch finden.

Den Croque Monsieur und die Croque Madame zum Beispiel. Ich habe beides zum ersten Mal selbst zubereitet und fand es extrem lecker.

Mein erster Croque Monsieur und ich mag ihn!

Auch der Breakfast Roll konnte bei mir punkten, obwohl ich das Hackfleisch mangels Wolf nicht selbst hergestellt habe. Gottseidank ist der Fleischer meines Vetrauens ein richtig Guter und Dank der leckeren Würzung, war das ein Frühstück genau nach meinem Geschmack!

Breakfast Roll

Um diese Rezension aber nicht zu umfangreich werden zu lassen, du sollst mir ja nicht unter den Händen wegschlafen, komme ich so langsam zu meinem Fazit. Vorher muss ich dir aber noch 2 weitere Gerichte aus dem Buch vorstellen. Die dürfen nicht fehlen!

Zum Einen haben wir da die Ochsensemmel und der Name reicht eigentlich schon aus, um tierisch Bock darauf zu kriegen. Aber Hey, spätestens das Foto klärt dann alle Fragen!

Einfach leckere Ochsensemmel mit geschmorten Zwiebeln

Zum Schluss mein bisheriger, absoluter Favorit aus “Auf die Hand”. Der selbstgemachte Bagel mit gegrilltem Lachs, Frischkäse und Honig-Senf-Sauce.

Bagel mit gegrilltem Lachs, Frischkäse und Honig-Senf-Sauce

Saftig gebratener Lachs, Frischkäse und eine süß-saure Honig-Senf-Sauce, zwischen einem frisch gebackenen Bagel. Ehrlich, das Ding ist der Hammer!

Du hast mittlerweile sicher schon bemerkt, wie begeistert ich von diesem grandiosen Kochbuch bin. Stevan Paul hat hier einen ganz tollen Job gemacht und wirklich großartige Rezepte, ganz toll bebildert, ausgesucht. Die von mir ausprobierten Rezepte waren alle gut nachkochbar und haben bestens funktioniert, was ja auch nicht immer selbstverständlich ist.

Auf die Hand - Sandwiches, Burger & Toasts, Fingerfood & Abendbrote
Von Stevan Paul, Daniela Haug
Preis: EUR 34,90
46 neu von EUR 34,903 gebraucht von EUR 27,59
Sandwiches, Burger & Toasts, Fingerfood & Abendbrote
Gebundenes Buch
Zum Reinbeißen gut! Dieses Buch feiert das Lebensgefühl einer neuen Streetfood-Generation, die auf Genussmärkten, in mobilen Küchen und Take-aways unkompliziertes Fast Food de luxe anbietet - frisch zubereitet, hausgemacht und auf die Hand. Das erste umfassende Kochbuch zur neuen Brotkultur versammelt Rezepte aus aller Welt, zeigt die Vielfalt von Burgern, Sandwiches, Bagels und Toasts - Streetfood für zuhause und unterwegs. Auf die Hand und los!
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Insgesamt trifft das Kochbuch zu 100% meinen persönlichen Geschmack und ich möchte und werde noch dutzende Rezepte aus dem Buch nachkochen. Wer ein gutes Buch zum Thema Fast Food sucht, mit tollen Bildern und funktionierenden Rezepten, der kann mit “Auf die Hand” nichts falsch machen oder um es mit meinem aktuellen Sommerohrwurm zu sagen: “I don’t like it, I love it, love it, love it, uh oh!”

4 Kommentare zu “Kochbuch von Stevan Paul: Auf die Hand

  1. Das Buch ist toll! Ich hab es auch! Und ich suche doch tatsächlich seit Wochen danach, woher ich diesen geilen Bagel hatte! Den hab ich natürlich bei dir gesehen, mir war gar nicht bewusst, dass du ihn von dem Buch hast :) Danke für die Buchbeschreibung, das hat mich daran erinnert, dass ich noch viel davon machen muss und wo ich es finde :)
    • Der Bagel ist so gut, du musst ihn ausprobieren! Du wirst ihn lieben, ich weiß es. :)
      • Der Lachs-Bagel ist wirklich - bitte entschuldigt - Porno. Wir haben ihn diese Woche zubereitet. Saulecker in dieser Kombination und nicht zurückschrecken, die Bagels wirklich selbst zu backen. Euer Gaumen wird es euch danken :happy:
        • Der ist Porno! Und mit selbstgemachten bagels wirklich nochmal so gut. Mittlerweile habe ich auch schon Mal Bagels im Supermarkt gekauft, aber das ist wirklich kein Vergleich. Ich freu mich, dass es dir geschmeckt hat Björn und Danke für das Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.