Burger & Sandwiches Schnelle Rezepte

Ochsensemmel {nach Stevan Paul}

Rezept für eine Ochsensemmel nach Stevan Paul

Bei meinen Besuchen auf dem Münchner Viktualienmarkt gibt es für mich immer ein festes Ritual. Zuerst und zwar bevor ich überhaupt nur daran denken über den Markt zu schlendern, wird eine Leberkässemmel verdrückt. Damit wird der Hunger geweckt und danach gibt es dann entweder ein Krustenbratenbrötchen oder eine Ochsensemmel. Das ist formabhängig. Dazu gibt es logischerweise ein großes Helles, das Muss!

Leider bin ich viel zu selten im schönen München und muss mich damit begnügen, mir München hin- und wieder kulinarisch in den Pott zu holen. Mal mit einem leckeren Krustenbraten mit Biersauce oder wie heute, mit einer zünftigen Ochsensemmel. Saftig gebratene Steaks, mit geschmorten Zwiebeln zwischen einem knusprigem Brötchen.

Einfach leckere Ochsensemmel mit geschmorten Zwiebeln

Das Rezept für diesen Snack made in Heaven stammt schon wieder aus dem tollen Kochbuch “Auf die Hand” von Stevan Paul. Ich bin wirklich schwer begeistern von diesem Buch und von den Rezepten, die Stevan Paul zusammengetragen hat. Sechs Rezepte habe ich aus dem Buch bereits nachgekocht und fand alle super! Schau dir die 6 leckeren Snacks mal an.

Im Rezept ist die Zwiebelmenge für meinen Geschmack etwas zu gering ausgefallen. Für 4 Semmeln sind 2 Zwiebeln zu wenig und ich habe die Menge verdoppelt. Die Zwiebeln schmecken super zum Steak und da möchte man ja auch nicht knausern. Ich habe die Rezeptangaben entsprechen angepasst.

Kleine Steaks und geschmorte Zwiebeln zwischen einer knusprigen Semmel

Sieht das nicht zum Verlieben lecker aus? :wub: Da muss man doch einfach drauf stehen! Und es hat so verdammt viel Spaß gemacht die Ochsensemmel in die Hände zu nehmen, leicht zusammenzudrücken und dann einen großen Bissen davon abzubeißen. Das schmeckt leider geil.


Zubereitung • Ochsensemmel •

Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne in 6 EL Öl und bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Hierbei regelmäßig umrühren und den Zwiebeln Zeit geben, damit sie nicht verbrennen. In der Zwischenzeit Majoran hacken und Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Sobald die Zwiebeln soweit sind, Majoran und Schnittlauch zusammen mit 40 g Butter zu den Zwiebeln geben, gut vermischen und dann mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln beiseite stellen und warm halten. Die Brötchen aufschneiden und über dem Toaster kurz antoasten.

Eine zweite Pfanne sehr heiß werden lassen und 3 EL Öl hineingeben. Die Steaks darin portionsweise von jeder Seite 1-2 Minuten scharf braten (je nach gewünschtem Gargrad). Salzen und pfeffern und kurz warm beiseite stellen.

Die angetoasteten Brötchen nach Bedarf mit etwas Senf bestreichen, die Steaks auf die Brötchenhälfte geben und mit den Zwiebeln belegen. Deckel drauf und sofort servieren.

[asa book]3850338126[/asa]

Rezept Zutaten für 4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

  • 8 Rinderfiletsteaks (Hüftsteaks gehen auch) a ca. 60 g
  • 4 Brötchen
  • 4 Zwiebeln
  • 40 g Butter
  • kleines Bund Schnittlauch
  • 8 Zweige Majoran
  • 9 EL Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer

0 Kommentare zu “Ochsensemmel {nach Stevan Paul}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.