Fleisch Frühstück

Breakfast Roll

Rezept Breakfast Roll mit Toasties, Rinderhack, Cheddar, Tomaten und Spiegelei

Nachdem ich zuletzt häufiger richtig Süß in den Tag gestartet bin, zum Beispiel mit meinen japanischen Pfannkuchen oder den armen Rittern mit Zimt und Zucker, war die Zeit für ein ordentliches, deftiges Frühstück mal wieder reif. Rinderhack – gut gewürzt, knusprige Toasties, frische Tomaten, Cheddar Käse und ein Spiegelei. Die Breakfast Rolls sollten meine Lust nach einem deftigen Frühstück wirklich befriedigen können.

Breakfast Roll mit Rinderhack, Tomaten, Cheddar und Spiegelei.

Die Idee zum Breakfast Roll stammt mal wieder aus dem grandiosen Kochbuch “Auf die Hand” von Stevan Paul. Ich habe sicher schon mehr als ein halbes Dutzend Gerichte aus diesem tollen Buch nachgekocht und möchte mich am Liebsten komplett durch das Buch kochen. Wahrscheinlich mache ich das auch, es ist wirklich großartig!

Im Buch wird das Rindfleisch für den Breakfast Roll selbst gewolft, was dem Geschmack bestimmt noch einmal einen richtigen Schub gibt. Darauf habe ich allerdings verzichtet, weil mir das dann doch ein etwas zu großer Aufwand für 3 Toasties gewesen wäre. Morgens muss es auch bei mir immer recht schnell gehen und deshalb habe ich Rinderhack vom Fleischer verwendet und das Hackfleisch bereits am Vorabend gewürzt und geformt. Am nächsten Morgen dauerte die Zubereitung dann vielleicht noch eine Viertelstunde.

Breakfast Roll
Wenn du es deftig zum Frühstück magst, ist der Breakfast Roll sicher ein guter Start in den Tag.

Die Breakfast Rolls kamen mir an diesem Morgen gerade Recht. Ich hatte einen langen Tag vor mir, mit vielen Terminen, viel Arbeit und jeder Menge Stress und an solchen Tagen starte ich gerne deftig in den Tag. Da hat man(n) eine gute Grundlage und Energie, um sich nicht zu sehr vom Rest der Welt nerven zu lassen.

Beim nächsten Breakfast Roll würde ich vielleicht den Ketchup durch eine andere Sauce ersetzen. Gegen Ketchup habe ich zwar nichts, finde ihn aber mittlerweile etwas langweilig. Und irgendwann, wenn ich wieder etwas mehr Zeit finde, backe ich die Toasties auch mal selbst. Ich wäre sehr auf den geschmacklichen Unterschied gespannt.

Hast du Toasties schon mal selbst gebacken? Und wie groß ist der Unterschied zu “gekauften” Toasties? Stehst du auf Deftiges Essen zum Frühstück oder muss es bei dir unbedingt Süß sein? Oder geht bei dir gar nix “fettes” zum Frühstück und gehörst du eher zum Team Müsli? Lass uns übers Frühstück plaudern!


Zubereitung • Breakfast Roll •

Die Zwiebel halbieren und in feine Würfel schneiden sowie die Tomaten in Scheiben schneiden bzw. die Kirschtomaten halbieren. Von der Zitrone etwas Schale abreiben (ca. 1/2 TL). Das Rinderhack in eine Schüssel geben und Thymian, Majoran, Fenchelsaat, Zitronenschale, Zwiebeln (wenn du viel Zeit hast, schwitze sie vorher kurz an) sowie Salz und Pfeffer zufügen und die Zutaten gut miteinander vermischen. Aus der Hackmasse mit angefeuchteten Händen 6 gleichgroße Kugeln formen und aus den Kugeln 6 Würstchen rollen.

Den Ofen auf 80°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Pfanne aufsetzen und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. 2 EL Olivenöl hinein geben und die Hackwürstchen darin von allen Seiten braten, bis sie eine schöne brauen Farbe angenommen haben. Das Fett nach dem Rausnehmen der Würstchen in der Pfanne lassen.

In der Zwischenzeit die Toasties halbieren und beide Seiten antoasten. Die Unterseite mit Butter bestreichen und mit den Tomatenscheiben belegen. Die Würstchen () auf die Tomatenscheiben legen, mit dem Käse bedecken und die Breakfast Rolls im Ofen überbacken, bis der Käse schmilzt.

Während die Toasties im Ofen sind, die Pfanne in der die Würstchen gebraten wurden wieder auf den Herd stellen und die Spiegeleier darin braten. Eier salzen und pfeffern und auf die Toasties legen. Deckel drauf und mit Tomatenketchup servieren.

[asa book]3850338126[/asa]

Rezept Zutaten für 3 Toasties • Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

  • 250 g Rinderhack
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/4 TL getrockneter Thymian
  • 1/4 TL getrockneter Majoran
  • 1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
  • kleine Prise gemahlene Fenchelsaat
  • 3 Toasties
  • 3 Eier
  • 3 Scheiben Cheddar Käse
  • 1 -2 Tomaten oder 1 handvoll Kirschtomaten
  • Butter zum Bestreichen der Tosties
  • Tomatenketchup
  • Salz und Pfeffer

5 Kommentare zu “Breakfast Roll

  1. Das sieht wieder so Lecker aus. Du bist echt der Frühstücks-Gott!
  2. Claudia
    Du musts mich mal zum Frühstück einladen. Bitte! Viele Liebe Grüße, Claudia
  3. Hey mein Lieber, bin gerade auf dein Rezept von der Breakfast Roll gestoßen und musste dir einen Kommentar hinterlassen! Ich mache öfters die Toasties selber und ich muss dir sagen, es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Meine werden ganz saftig, schmecken wunderbar locker und sind trotzdem teigig und haben eine wunderbare Hefenote im Geschmack. Probier das unbedingt mal aus. Ich stelle mir dafür manchmal morgens den Wecker am Wochenende ganz früh um den Teig anzusetzen. Während die Hefe arbeitet lege ich mich wieder hin. Während die Toasties nochmal gehen bevor sie in der PFANNE gebacken werden bereite ich das Frühstück vor und dann ist alles zeitgleich fertig! Perfekt! https://leckerhoch2.wordpress.com/2015/05/23/toasties/ Ganz liebe Grüße Marcel https://leckerhoch2.wordpress.com/
    • Hey Marcel, deine Toasties sehen super aus. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen das geschmacklich Welten zwischen den gekauften und selbstgemachten Toasties liegen. Ich habe dein Rezept auch mal abgespeichert und werde es bei Gelegenheit ausprobieren, danke dafür! Beste Grüße Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.