Frühstück

Japanische Pfannkuchen {Hottokeki}

Rezept für Japanische Pfannekuchen, Hottokeki, mit Ahornsirup und Erdbeeren

Bei einem meiner Streifzüge durch Pinterest (Ich bin dort übrigens auch vertrete. Hier findest du mein Pinterest-Board.) sind meine Augen bei Japanischen Pfannkuchen, sogenannten Hottokeki, hängen geblieben. Japanische Pfannkuchen, was soll das denn spannendes sein? Ein kurzer Blick auf die Zutatenliste offenbarte erst mal kein besonderes Geheimnis. Eier, Milch, Mehl, Backpulver – Pfannkuchen eben.

Die Zuckermenge war vielleicht etwas höher als hierzulande üblich, aber ansonsten war da nicht viel Exotisches. Nicht mal Fischsauce, dabei wäre das doch bestimmt ganz lustig geworden! Egal, nun war ich bereits angefixt und ganz schwer in the mood for pfannekuchen. Da kann man(n) keinen Rückzieher machen, außerdem musste ich ohnehin noch ein paar Erdbeeren verbrauchen, die würden gut zu Pfannkuchen passen.

Japanische Pfannkuchen mir Ahornsirup und Erdbeeren

Pfannkuchen mit Ahornsirup
Zu Pfannkuchen gehört eine ordentliche Portion Ahornsirup und Obst deiner Wahl 🙂

Fluffige Pfannkuchen, ein Hauch Vanille, süßer Ahornsirup und süße Erdbeeren, hübsch anzuschauen und tatsächlich ein kleines Stückchen Glück auf dem Löffel. Ich habe sie zwar ein bisschen zu stark gebacken, aber das kann ich verschmerzen. Japanisch ist nix daran, aber lecker sind sie und das reicht ja auch. 🙂


Zubereitung • Japanische Pfannkuchen Hottokeki •

In einer Schüssel das Mehl, das Backpulver, den Zucker und eine Prise Salz miteinander vermischen. In eine zweiten Schüssel die Milch, die Eier und das Vanille-Aroma geben und mit einem Schneebesen verrühren. Unter Rühren und nach und nach die Eier-Milch-Mischung unter die Mehlmischung rühren, am Besten mit einem Holzlöffel, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig 15 Minuten quellen lassen.

Eine Pfanne aufsetzen und auf mittlerer Hitze heiß werden lassen. Etwas Butter in die Pfanne geben und am Boden verteilen (Pfannenboden sollte benetzt sein). Mit einer kleinen Kelle etwas Teig in die Pfanne geben und die Pfannkuchen 2-3 Minuten pro Seite backen (Die Backzeit hängt auch von der Größe der Pfannkuchen ab.), bis sie goldgelb sind. Ich habe für meine kleinen Pfannekuchen Dessertringe verwendet, so bekommt man eine schöne Form. 🙂

Die Pfannkuchen mit Ahornsirup und Obst deiner Wahl servieren.

Das Originalrezept findest du übrigens hier!

[asa]B003EQ3CJI[/asa]

Rezept Zutaten für ca. 8 große Pfannkuchen • Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

  • 200 g Mehl
  • 8 g Backpulver
  • 40 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier (Größe L)
  • Ein paar Tropfen Vanille-Aroma oder das Mark einer 1/2 Vanilleschote
  • kleine Prise Salz
  • etwas Butter zum Ausbacken der Pfannekuchen
  • Obst zum Dekorieren
  • Ahornsirup

4 Kommentare zu “Japanische Pfannkuchen {Hottokeki}

  1. Claudia
    Ich liebe Pfannekuchen am liebsten mit Nutella bestrichen. Ahornsirup muss ich mal ausprobieren darf nur nicht zu süß sein. Viele Liebe Grüße, Claudia
  2. Hottokeki heißt einfach Hot Cake, aber japanisch ausgesprochen. Vielleicht haben sie deshalb kein großes Geheimnis. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.