Hübsche Wolken aus Ei
Frühstück

Eier in den Wolken

Die meiste Zeit ist mein Frühstück relativ unspektakulär und auch nicht sonderlich einfallsreich. Morgens reicht mir ein starker Kaffee und ein Brötchen (oder eine Stulle) mit Wurst oder Käse. Ich mag morgens auch nicht gerne am Herd stehen und so ist es eine Seltenheit, wenn ich mir mal etwas außergewöhnliches wie zum Beispiel den Toastie McMuffin Art zubereite.

Gestern morgen war es dann aber mal wieder soweit und ich hatte Lust auf etwas “Glamour” zum Frühstück. Da kam mir das Low Carb Rezept für die “Eier in den Wolken” gerade Recht, das ich auf Buzzfeed.com entdeckt hatte.

Leckere Eier mit Speck, Parmesan und Schnittlauch

Hübsche Wolken aus Ei

Sehen die Wölkchen nicht himmlisch aus? dazu sind sie auch noch verdammt lecker und Low Carb! Und so hübsch! Es ist im Vergleich zum Rührei vielleicht ein kleines bisschen mehr Aufwand, aber der lohnt sich. Durch den Parmesan bekommt das Ei auch noch eine Portion Extra Würze, so dass es sich auch geschmacklich deutlich vom Rührei abhebt. Ich find es toll!

Gefällt es dir und hast du Lust es mal nachzumachen? Oder hast du es vielleicht schon nachgemacht und für lecker befunden? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar, ich würde mich freuen!

Portionen 4 Eier

Eier in den Wolken

25 minGesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

4 Eier

50 g geriebener Parmesan

50 g Speck

halbes Bund Schnittlauch

Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht. Als erstes den Ofen auf 230 Grad vorheizen. Dann wird der Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig ausgebraten (dann etwas abkühlen lassen). Danach werden die 4 Eigelbe vom Eiweiß getrennt und jedes Eigelb kommt in eine eigene Tasse. Hierbei darauf achten, dass die Eigelbe ganz bleiben und nicht zerlaufen. Das Eiweiß der 4 Eier kommt in eine Schüssel.
  2. Nun wird das Eiweiß steif geschlagen. Ist es steif, wird vorsichtig der geriebene Parmesan, der Speck sowie der Schnittlauch unter das Eiweiß gehoben. Das Eiweiß jetzt in 4 Portionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und dabei eine Mulde in die Mitte der Eiweiß-Häufchen drücken.
  3. Das Blech in den vorgeheizten Ofen geben und dort für 3 Minuten backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und jeweils ein Eigelb in die Mulde der Eiweiß-Häufchen geben. Das Blech wieder in den Ofen geben und die Eier für weitere 2-3 Minuten backen. Rausnehmen und mit frisch gemahlenen Pfeffer würzen.
7.8.1.2
327
https://www.malteskitchen.de/eier-den-wolken/

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

19 Kommentare zu “Eier in den Wolken

  1. Sieht das lecker aus! :wub:
    • Danke Anna. Du musst das unbedingt mal ausprobieren und dann Feedback geben. Ich freue mich doch immer, wenn es anderen auch schmeckt :smile:
  2. Hallo Malte, danke für das tolle Rezept, das ich unbedingt ausprobieren muss! Hmm.. gleich noch heute! :rocka: Liebe Grüsse Beatrice
    • Hallo Beatrice, dafür musst du mir nicht Danken, ich freue mich das es dir gefällt und ich hoffe es schmeckt dir! :wink:
  3. Eine tolle Idee und es sieht auch sehr lecker aus.
  4. Das sieht sehr fein aus. Muss ich nachmachen!
  5. Hallo Gerade eben ausprobiert und hat mir sehr gut gefallen . Werde ich öfter machen.
  6. Lieber Malte, das ist aber eine sehr schöne Idee, um Eier zuzubereiten. Vielen Dank für das Rezept. Grüsse, Eva
  7. Pingback: Ich backs mir : Eier auf Wolken - Gwenstical

  8. Sieht lecker aus,schmeckt super und ist einfach zu machen. Nachdem ich es einmal probiert habe,weiß ich auch warum alle Fotos die fertigen Wolken auf Backpapier zeigen. Gibt es nen Trick wie sie unbeschadet den Weg auf den Teller finden können?
    • Mit einer flachen, breiten Palette geht das aber eigentlich ganz gut. Ich habe sie jetzt schon mehrfach gemacht und habe sie immer unbeschadet auf den Teller bekommen und eigentlich bin ich bei sowas eher ungeschickt.
  9. sieht klasse aus, hört sich super an, werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Und ausserdem wollte ich ein großes Lob da lassen für die Seite, ich habe hier schon viele tolle Rezepte entdeckt.
    • Danke für das Lob Antje, das ist lieb von dir und ich freu mich sehr darüber! :) Ich bin schon gespannt, wie es dir schmecken wird und hoffe es trifft deinen Geschmack. Schönen Sonntag wünsche ich dir!
  10. Gerade ausprobiert, schmeckt lecker 😋 Wie kann ich verhindern, dass die Wolken nach ca. 5 min nachdem ich sie aus dem Ofen genommen habe, leicht einfallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.