Basilikumschaumsuppe nach Johann Lafer Rezept

Basilikumschaumsuppe {nach Johann Lafer}

Vor ein paar Tagen war ich bei Thalia und suchte dort nach einem Buch für meine Mutter. Ein Frauenroman sollte es sein, so richtig mit Herz, Schmerz, Abenteuer und Love, Love, Love! So ein richtiger Schnulzetten-Schmöker halt, darauf fährt meine 80-jährige Mutti total ab.

Die Basilikumschaumsuppe hat eine tolle Farbe

Gut, soll sie haben. Auch wenn mich die Verkäuferin an der Kasse immer komisch anschaut, wenn ich ihr mal wieder so einen Frauenroman mit knackigem Kerl (immer Brustfrei!) auf dem Cover auf die Theke lege. Vielleicht hat sie auch meinen scherzhaften Spruch „Ich bin halt Romatiker!“ falsch interpretiert, weiß man ja nicht.

Auf jeden Fall hatte ich den behaarten Brustpanzer bereits bezahlt, da fiel mir beim Rausgehen noch eine Bücherkiste mit reduzierten Kochbüchern auf. Mittendrin stecke ein neueres Buch von Johann LaferKochen für Freunde – das auf 9,90 € reduziert war.

Ich mag die Basilikumschaumsuppe

Yes Baby! Ich liebe Schnapper und bin mittlerweile eh bekennendes Kochbuch-Opfer. Also wieder zurück an die Kasse zu meiner liebsten Verkäuferin und noch schnell den Lafer eingesackt. Durchgeblättert und sofort das Rezept der Basilikumschaumsuppe vorgemerkt. Basilikum mag ich ja sehr und eine Suppe aus Basilikum? Klingt doch toll!

Lafer! Lichter! Lecker! Unsere besten Rezepte (Sonderausgabe)
Von Lafer, Johann (Autor), Lichter, Horst (Autor)
Preis: --
(Stand von: 2022/12/05 4:52 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu15 gebraucht von 3,30 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Sie hat mich auch nicht enttäuscht, die Suppe! Das ist eine sehr leichte und sehr feine Suppe, die wirklich lecker schmeckt. Man schmeckt den Spinat, man schmeckt ein ganz dezentes Basilikum-Aroma und die Suppe hat eine tolle, cremig kuftige Konsistenz. Als leichte Vorspeise ist das ein Super-Süppchen.

Aber und ein „Aber“ muss heute sein, an die großartige Bärlauchcremesuppe kommt die Basilikumschaumsuppe nicht heran. Vielleicht sollte man den Weißwein auch durch Noilly Prat ersetzen, um ein noch runderes Aroma zu bekommen. Ein Versuch wäre es wert.

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder, Malte.

Basilikumschaumsuppe nach Johann Lafer Rezept

Basilikumschaumsuppe {nach Johann Lafer}

Eine sehr feine Suppe, die sich prima als zum Beispiel Vorsuppe macht. Das Rezept stammt von Johann Lafer und als Zutaten werden u.a Basilikum, Spinat, Pinienkerne, Weißwein, Geflügelfond verwendet. Die Suppe schmeckt sehr leicht und frisch.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 15 Min.
Koch- / Backzeit 30 Min.
Zeit Gesamt 45 Min.
Gericht Suppe
Land & Region Italienisch
Anzahl

Personen
4

Zutaten
 

  • 15 Basilikumstiele
  • 250 g Blattspinat
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Pinienkerne
  • 80 ml gutes Olivenöl
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 800 ml Geflügelfond
  • 200 ml Sahne
  • 50 g kalte Butterwürfel
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Chili aus der Mühle

Zubereitung
 

  • Die Blätter von 15 Basilikumstielen abzupfen und die Basilikumstiele aufheben, diese kommen gleich in die Suppe! Die Schalotten und die Knoblauchzehe fein würfeln, in 2 EL Olivenöl glasig andünsten und mit dem Weißwein ablöschen. 800 ml Geflügelfond angießen, aufkochen lassen und die Flüssigkeit bei nicht zu starker Hitze auf die Hälfte einkochen lassen.
  • Aus dem Rezept ging nicht so klar hervor, wann die Basilikumstiele in die Suppe gegeben werden sollten, deshalb habe ich sie direkt nach dem Angießen des Geflügelfonds hineingegeben und mitkochen lassen.
  • Während die Suppe langsam reduziert, die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen. Den Blattspinat in reichlich kochendem Salzwasser ca. 10 Sekunden blanchieren, abgießen, kalt abschrecken und dann gut ausdrücken! Danach den Spinat in grobe Stücke schneiden.
  • Die Basilikumblätter, den Spinat und die Pinienkerne zusammen mit 80 ml gutes Olivenöl in eine Schüssel geben und fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken und beiseite stellen. Ich benutze derzeit übrigens das Solivellas Olivenöl, das auch von Tim Mälzer in der Bullerei verwendet wird und kann es nur empfehlen!
  • Mittlerweile sollte die Suppe ausreichend reduziert sein und man kann die Basilikumstiele entfernen. Mein Tip: bündelt die Blätter, bevor ihr sie in die Suppe gebt. Das erspart umständliches rausfummeln aus der Suppe. Dieser Tip kommt für mich leider zu spät.
  • Sind die Stiele entfernt, 200 ml Sahne in die Suppe geben und die Suppe kurz aufkochen lassen. Die Basilikumpaste hineingeben und die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Dabei nach und nach 50 g kalte Butterwürfel untermixen und die Suppe noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.