Pasta, Reis & Getreide

Spaghetti mit Pistazien-Pesto

Rezept für Spaghetti mit Pistazienpesto & Bacon

Eigentlich ist ja gerade eher die Zeit für Ente, Gans und Klöße und weniger für Pasta. Aber die heutige Pasta muss ich euch unbedingt mal ganz schnell vorstellen, weil sie so lecker ist! Außerdem werden Pistazien verwendet und die nicht zu knapp und Pistazien gehen im Dezember ja immer, wenn auch normalerweiser eher auf Plätzchen!

Spghetti mit Pistazienpesto & Bacon

Aber Pistazien im Pesto schmecken wirklich großartig und überhaupt sind die Spaghetti zusammen mit dem Pesto, den getrockneten Tomaten und dem krossem Bacon ein Gedicht und es wäre schade, wenn nur ich mir damit den Bauch vollschlagen dürfte.

Bei Gelegenheit mache ich mal hübschere Fotos von diesem tollen Gericht, aber für heute soll das mal reichen. Das Rezept folgt jetzt, es stammt übrigens aus der Zeitschrift “deli”.

Portionen 2

24615

Spaghetti mit Pistazien-Pesto

30 minVorbereitung

15 minKochzeit

45 minGesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

Für das Pistazien-Pesto:

200 g Pistazien, geröstet und gesalzen mit Schale

2 EL Pinienkerne

6 Stiele Petersilie, abgezupft

2 Stiele Basilikum, abgezupft

1 kleine Knoblauchzehe

2 EL Zitronensaft

50-150 ml Olivenöl

Salz, Pfeffer, Zucker

Für die Pasta:

200-240 g Spaghetti

4 Scheiben Bacon

6 getrocknete Tomaten

40 g Parmesan

bei Bedarf eine kleine Handvoll Pistazien, geröstet und gesalzen mit Schale

Zubereitung

    Pistazien-Pesto:
  1. Für das Pesto die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen. Die Pistazienkerne aus der Schale befreien, was ja mal voll nervig ist, aber leider unvermeidbar. Also puhlen bis die Finger bluten! Die Blättchen von der Petersilie und vom Basilikum zupfen und die Zitrone auspressen.
  2. Die Pinienkerne, Pistazien, Kräuter, Knoblauch, 1 EL Zitronensaft und 50 ml Olivenöl (wenn du magst, auch nach und nach angießen) in einen Mixer geben und mittelfein pürieren. Abschmecken, evtl. salzen und ein etwas zuckern.
  3. Je nach persönlichem Geschmack noch mehr Olivenöl und Zitronensaft hinzugeben, bis die von dir gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ich mag mein Pesto lieber, wenn es nicht ganz so flüssig ist.
  4. Für die Pasta:
  5. Den Bacon in einer Pfanne ohne Fett langsam knusprig ausbraten und dann auf Küchenpapier entfetten. Wenn du magst, kannst du später über die Pasta noch einige ungehackte Pistazien streuen, dann solltest du sie jetzt schälen und beiseite stellen. Die getrockneten Tomaten fein würfeln und den Parmesan frisch reiben.
  6. Die Spaghetti nach Packungsanweisung in gut gesalzenem Wasser gar kochen und etwas von dem Kochwasser aufheben. Die Spaghetti abgießen und mit 3-4 EL Kochwasser in eine Pfanne geben. Die gewünschte Menge Pesto in die Pfanne geben, die Tomatenwürfel hinzufügen und die Spaghetti gut durchschwenken. Auf einem Teller anrichten, mit dem Parmesan und den Pistazienkernen bestreuen und servieren.
7.8.1.2
14
https://www.malteskitchen.de/spaghetti-mit-pistazien-pesto/

3 Kommentare zu “Spaghetti mit Pistazien-Pesto

  1. Oh Pistazien :wub: Das wird bald mal gekocht. Ich liebe deine Rezepte :smile: Viele Liebe Grüße, Claudia
  2. Hallo Malte! Vielen Dank für das Rezept. Ich habe es am Samstag gekocht und alle waren total begeistert davon und wollen es bald wieder. :smile: LG Gabi
    • Hallo Gabi! das freut mich sehr :smile: Bei uns gab es das Pesto auch schon mehrfach und es schmeckt immer wieder gut :smile: :wink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.