Rezept für eine feine schaumige Bärlauchsuppe

Feine Bärlauchsuppe mit Weißwein und Sahne

Ein paar Tage gibt es ihn noch und dann ist er wieder für ein Jahr verschwunden, mein lieber Freund der Bärlauch. Bevor ich die aromatischen Blätter im Garten endgültig abgeerntet habe, koche ich noch einmal meine schaumige Bärlauchsuppe und teile das Rezept mit dir. Die Suppe ist jedes Jahr wieder ein echtes Highlight und ich bin sicher, dass die dir ebenfalls sehr gut schmecken wird.

Schaumige Bärlauchsuppe aus dem Olympus R Standmixer von Klarstein

Bevor ich mit dem Kochen anfing, vor ungefähr 6 Jahren, kannte ich den Bärlauch nicht. Heute liebe ich ihn heiß und innig und fiebere seiner Saison immer entgegen. Ist es nicht zu schade das die Bärlauch-Saison immer sooooo schnell vorbei geht? Von mir aus dürfte es Bärlauch auch das ganze Jahr über geben! Aber wer weiß, ob er dann nicht vielleicht doch schnell seine Faszination verlieben würde.

Heute gibt es ein Bärlauch Lieblingsgericht und zwar eine ganz feine Bärlauchsuppe mit Weißwein und einen knusprigen Topping aus Bärlauch Croûtons. Das Süppchen sollte, wenn möglich, schön schaumig serviert werden. Das unterstützt die Leichtigkeit dieser schönen Suppe und sieht auf dem Teller zudem noch hübsch aus. Um den Schaum möglichst luftig und standfest hinzubekommen, benutze ich einen Standmixer. Der Pürierstab tut es aber auch.

Bärlauchsuppe mit Croutons

Damit das Nachkochen bei dir reibungslos funktioniert, schreibe ich ein paar Worte zur Zubereitung und den Zutaten. Du findest das Rezept mit Mengenangaben wieder am Ende des Beitrags.

Bärlauchsuppe: Diese Zutaten brauchst du und so gehts!

So ein leckeres Süppchen ist immer schnell und einfach gemacht und das ist bei der Bärlauchsuppe natürlich auch nicht anders. Es ist eine sehr fein schmeckende Suppe und du benötigst für die Zubereitung u.a:

  • Frischer Bärlauch
  • Spinat (Baby-Blattspinat)
  • Weißwein
  • Sahne und Creme Fraiche
  • Gemüsebrühe
  • Zitronensaft

Der Bärlauch hat ein intensives Aroma und das wird durch die Säure vom Wein und der Creme Fraiche sehr schön ausgeglichen. Der Spinat sorgt für eine hübschere Farbe der Bärlauchsuppe.

Bärlauch

Bärlauchsuppe: So einfach gelingt die Zubereitung

Auch wenn die Bärlauchsuppe einen wirklich feinen und wunderbaren Geschmack hat, ist die Zubereitung ein Kinderspiel. Manchmal entsteht Geschmack durch langes Kochen und viele Zutaten, hier entsteht der tolle Geschmack durch die Kombination der Zutaten.

So geht’s:

Schritt 1 – Zutaten vorbereiten

Den Bärlauch grob hacken und die Schalotten fein würfeln.

Schritt 2 – Suppe köcheln

Die Schalotten in etwas Butter glasig anschwitzen. Den Weißwein angießen, aufkochen und um die Hälfte reduzieren lassen. Geflügelfond bzw. Gemüsefond angießen und um ein Drittel reduzieren lassen.

Schritt 2 – Bärlauchsuppe fein pürieren

Die Flüssigkeit zusammen mit Sahne, gehacktem Bärlauch und Spinat in den Mixer geben und mixen, bis sie cremig und glatt ist. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Vor dem Servieren Creme Fraiche einrühren und die Suppe schaumig mixen.

Diese cremige Bärlauchsuppe ist wirklich einfach gekocht. Schau dir am Ende des Beitrags das Rezept zum Ausdrucken an. Da findest du auch die genauen Mengenangaben. Jetzt folgen noch ein paar schnelle Tipps zu Zubereitung.

Bärlauchsuppe gemixt im Klarstein Olympus R Standmixer

Welche Brühe / Fond ist zu empfehlen?

Bei der Zubereitung der Suppe verwende ich gerne einen Geflügelfond, weil der eine schöne Salzigkeit und einen aromatischen Eigengeschmack mitbringt. Feine Suppen bekommen durch eine gute Brühe eine geschmackliche Tiefe, die man mit Wasser oder gekrönter Brühe nicht hinbekommt.

Du kannst die Bärlauchsuppe aber auch mit einem Gemüsefond / Gemüsebrühe zubereiten, wenn du sie vegetarisch kochen möchtest.

Die Suppe mixen oder pürieren?

Mit einem Hochleistungsmixer wird die Bärlauch wirklich wunderbar schaumig und man hat das Gefühl, einen luftige Traum zu schlürfen.

Alternativ kannst du die Suppe auch mit einem gewöhnlichen Pürierstab schaumig mixen. Das dauert länger und du muss darauf achten, dass du den Pürierstab beim Mixen anschrägst. Nur so bekommst du ausreichend Luft in die Bärlauchsuppe gemixt.

Bärlauchsuppe mit Croutons

Wenn du die Bärlauchsuppe nachkochst, probiere auch mal die knusprigen Croûtons als Topping für die Suppe. Eine knusprige Einlage ist immer eine gute Idee. Das Rezept dazu folgt jetzt.

Falls du jetzt richtig Lust auf Bärlauch Rezepte bekommen hast, schau dir mal meine leckeren Bärlauch-Gnocchi an. Oder meine einfache Bärlauchbutter oder das schnell gemachte Bärlauchpesto.

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar und über eine Bewertung des Rezeptes (Klicke auf die Sternchen in der Rezeptvorlage, die gleich folgt.) freue ich mich natürlich auch immer. Dankeschön! 🙂

Rezept für eine feine schaumige Bärlauchsuppe

Feine Bärlauchsuppe mit Weißwein und Sahne

Diese kleine aber feine Bärlauchsuppe mit Bärlauch, Spinat, Weißwein, Sahne und Creme Fraiche gehört mit zu den schönsten Gerichten, die man mit Bärlauch zubereiten kann. Sie schmeckt leicht, frisch und ist sehr lecker.

Jetzt bewerten!

4.7 von 26 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- / Backzeit 20 Minuten
Zeit Gesamt 30 Minuten
Gericht Vorspeise
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
4

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

Bärlauchsuppe:
  • 80 g Bärlauch, grob durchgehackt
  • 200 g Baby-Blattspinat, grob durchgehackt
  • 3 Schalotten, fein würfeln
  • 200 ml Weißwein
  • 250 ml Sahne
  • 800 ml Geflügelfond oder Gemüsebrühe
  • 80 ml Creme Fraiche
  • Zitronensaft
  • 2 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
Bärlauch-Croutons:
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 1 kleines Blatt Bärlauch, fein gehackt
  • reichlich Olivenöl
  • Salz

Rezept Zubereitung
 

Bärlauchsuppe:
  • Die Schalotten in der Butter in einem Topfglasig anschwitzen. Den Weißwein angießen, aufkochen und um die Hälfte reduzieren lassen.
  • Den Geflügelfond bzw. Gemüsefond angießen und um ein Drittel reduzieren lassen.
  • Die Suppe zusammen mit der Sahne, dem Bärlauch und dem Spinat in den Mixer geben und mixen, bis sie cremig und glatt ist.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und kurz vor dem Servieren Creme Fraiche zufügen und die Suppe schaumig mixen.
Bärlauch-Croutons:
  • Die Toastbrot entrinden und in feine Würfel schneiden. Eine große Pfanne aufsetzen, auf mittlerer Hitze heiß werden lassen und den Boden der Pfanne mit Olivenöl füllen.
  • Die Toastbrotwürfel rundum knusprig braun braten, gegebenenfalls Olivenöl nachgießen. Sobald die Würfel eine schöne Farbe haben, den gehackten Bärlauch unterschwenken und die Croutons mit etwas Salz würzen.