Rezept für Rindfleisch in schwarzer Bohnensauce

Rindfleisch in schwarzer Bohnensauce

Als ich noch ein kleiner Junge war nahm mich mein Vater und seine neue Frau 1-2 Mal im Jahr mit in ein großes chinesisches Restaurant. Damals galt das Essen beim Chinesen noch als sehr exotisch und für mich als kleiner Junge waren die Besuche immer ein echtes Highlight. Schon alleine deshalb, weil mein Papa dabei war.

Wie für fast jeden Jungen in diesem Alter war mein Papa ein großes Vorbild für mich. Ein starker und kluger Mann, der immer ganz viel arbeitete und alles zu schaffen schien. Er lebte von meiner Mutter (und mir) getrennt und weil er immer so beschäftigt war, verbrachten wir sehr selten Zeit miteinander und so bedeuteten mir die Besuche beim Chinesen viel.

Rind in schwarzer Bohnensauce

Wir haben immer, wirklich immer, mindestens eine indonesische Reistafel bestellt. Sie bestand aus süß-sauren Schweinefleischbällchen, Hühnerfleisch in Erdnusssauce, Rindfleisch in Currysauce, Sate-Spießchen, Rindfleisch mit Zwiebeln, ein gebackenes, paniertes Eis, Krautsalat, Krabbenchips und Erdnüsse. Um die süß-sauren Fleischbällchen wurde immer am Härtesten gekämpft.

Während ich aß (ich liebte das Hühnchen in Erdnusssauce) schaute ich immer mit großen Augen auf das riesige Aquarium mitten im Raum, in dem sich in meinen Kinderaugen wirklich monströs große Fische tummelten. Natürlich musste immer jemand den „Scherz“ machen das die Fische gleich noch in der Pfanne landen würden.

Rezept für Rindfleisch in schwarzer Bohnensauce

Am Ende des Abends, wenn es an das Bezahlen ging, gab es für alle am Tisch einen Pflaumenwein. Außer für den kleinen Jungen mit den strohblonden Haaren, der bekam immer nur einen Lolly und fand das natürlich ganz doof und furchtbar uncool. Aber geschmeckt hat er trotzdem, jedes Mal.

Mein Vater und seine Frau leben nun schon seit einigen Jahren nicht mehr und auch das China-Restaurant hat seit Längerem geschlossenen. Gegen die vielen billigen chinesischen Imbisse war kein Kraut mehr gewachsen. Meine Vorliebe für asiatisches Essen ist jedoch geblieben. Sate, Erdnusssauce, süß und sauer, dieses knackige Gemüse – das geht bei mir nahezu immer.

Da ist es dann auch nur konsequent das ich endlich anfange asiatisch zu kochen. Als Einstieg habe ich mir Rindfleisch mit schwarzer Bohnensauce ausgesucht, weil meine Frau das im Restaurant so gerne isst. Die genauen Zutaten findest du am Ende des Artikels.

Fermentierte Schwarze Bohnen

Das Gericht lebt von den fermentierten schwarzen Bohnen, die dem Gericht erst den charakteristischen Geschmack verleihen. Die Sauce wird durch die Bohnen unvergleichbar würzig und aromatisch und sie sind die wichtigste Zutat und können leider auch nicht ersetzt werden, weil sie einen sehr eigenen Geschmack haben.

Solltest du keinen Asialaden in deiner näheren Umgebung haben, bekommst die schwarzen Bohnen z.B auch bei Amazon.

29%
Tausi - fermentierte schwarze Bohnen (Dose) - Temple - 180g
6,99 € (38,83 € / kg)
4,99 € (27,72 € / kg)
(Stand von: 5. July 2022 12:33 - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Das Gericht wird am besten im Wok zubereitet und zwar in einem sehr heißen Wok. Unter ständigem Rühren werden die Zutaten angebraten, garen durch die Hitze sehr schnell und bleiben knackig frisch. Nun muss man allerdings zugeben das man auf einem Elektroherd mit einem beschichteten Wok nicht diese Temperaturen erreicht, wie über dem heißen Feuer. Insofern kann man dieses Gericht auch in jeder anderen Pfanne zubereiten und braucht nicht unbedingt einen Wok. Der ist dann eher für das Gefühl da.

Das Gemüse, also die Paprika und Zwiebeln, wird super knackig im Wok angebraten und später mit dem dünn geschnitten Fleisch, der Sauce bestehend aus u.a Rinderfond, Stärke, Sojasauce und Zucker sowie den schwarzen fermentieren Bohnen vermischt. Es ist ein sehr einfach zu kochenden Gericht, schmeckt sehr authentisch und extrem lecker.

Asiatisches Rindfleisch in schwarzer Bohnensauce

Nachtrag: Meine Frau war nach dem ersten Probieren gleich komplett begeistert und meinte nur: „Wow! Das schmeckt ja Original wie im Restaurant“. Und da muss ich ihr Recht geben! Mittlerwile habe ich das Rezept schon dutzende Male gekocht, für uns und für Freunde und ausnahmslos alle waren davon begeistert und wollten immer gleich das Rezept haben.

Ich bin richtig froh das ich es damals in meinem liebsten asiatischen Kochbuch „Das große Buch der asiatischen Küche“ entdeckt und nachgekocht habe.

Das große Buch der Asiatischen Küche
Von Bowring Jane und Jody Vassallo (Autor)
Preis: --
(Stand von: 2022/07/05 12:33 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
2 neu von 29,99 €30 gebraucht von 2,87 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Heute gehört das Rindfleisch mit schwarzen Bohnen zu einem der am meisten gesuchten und aufgerufenen Rezepten auf meinem Blog, das sagt schon alles und ich hoffe du kochst es auch ganz schnell einmal nach und lässt dich von diesem außergewöhnlichen Geschmack begeistern.

Das Gericht schmeckt übrigens auch ganz wunderbar mit Schweinefleisch anstelle von Rindfleisch. Ich nehme dann ganz gerne Schweinefilet und mariniere es vor dem woken für 30 Minuten in Sojasauce (2 EL), Reiswein (1 TL) und Maisstärke (2 TL). So wird es wunderbar zart. Wer mag, kann die Marinade auch für die Version mit Rindfleisch anwenden.

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Lasst es euch schmecken und bis demnächst mal wieder,

Malte.

Rezept für Rindfleisch in schwarzer Bohnensauce

Rindfleisch in schwarzer Bohnensauce

Eines meiner Lieblingsgerichte aus der asiatischen Küche. Dieses Rindfleisch in schwarzer Bohnensauce schmeckt Original wie beim Chinesen! Mit Paprika, vielen Zwiebeln, schwarzen Bohnen wird das Gericht herrlich aromatisch. Unbedingt Nachkochen!
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Koch- / Backzeit 15 Min.
Zeit Gesamt 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Chinesisch
Anzahl

Personen
2

Zutaten
 

  • 400 g Rindfleisch, Rumpsteak oder Filet
  • 2 Paprika, rot und grün
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 TL fein gehackter Knoblauch
  • 2 EL gesalzene schwarze Bohnen
  • 1/4 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 125 ml Rinderbrühe
  • 2 TL Stärke
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL ErdnussÖl

Anleitungen
 

  • Die Bohnen unter fließendem Wasser abspülen, abtropfen lassen und mit einer Gabel grob zerdrücken. Es muss keine Paste werden und man darf die Bohnen ruhig noch erkennen.
  • Die Zwiebel abziehen und in dünne Spalten schneiden, den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Paprika in mundgerechte Stücke und das Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Stärke, Sojasauce und Zucker in die Rinderbrühe rühren und gut vermischen.
  • Den Wok richtig heiß werden lassen, 1 EL Öl hinein geben und den Knoblauch, die Zwiebel, die Paprika und den Pfeffer unter Rühren 1-2 Minuten anbraten. Herausnehmen und warm beiseite stellen.
  • Das restliche Öl in die Pfanne geben und das Fleisch portionsweise unter Rühren ca. 2 Minuten scharf anbraten. Das bereits angebratene Fleisch warm stellen.
  • Sobald das gesamte Fleisch angebraten wurde, das Gemüse, die Bohnen sowie das Fleisch zurück in den Wok geben und die Sauce angießen. Die Sauce kurz aufkochen und leicht eindicken lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Gefällt dir dieses Rezept? Dann freue ich mich sehr über deinen Kommentar oder deine Bewertung. Vielen Dank dafür.