Burger & Sandwiches Fleisch

Burger mit gebackenen Bohnen und Speck

Mein Burger mit gebackenen Bohnen, Speck und Zitronenschmand

It’s Burger-Time! und dieses Mal habe ich mir einen persönlichen Lieblingsburger gebastelt, der meine männlichen Geschmacksknospen verwöhnen soll. Ein Burger mit gebackenen Bohnen, mit ordentlich Speck und 100% Rindfleisch, natürlich im selbstgebackenen Brioche Burger Bun.

Diese Kombination aus Bohnen und Speck hatte ich auf der Webseite des Burgerrestaurants “Die fette Kuh” entdeckt und das Ding hat mich natürlich sofort eingefangen. Ich liebe gebackene Bohnen, ich würde in einem Kopfkissen aus Speck schlafen und einer Kuh in den Hintern beißen, für ein leckeres Stück Fleisch. Wenn das nicht mein Burger wird, dann weiß ich es auch nicht.

Ein saftiger Rindfelischburger mit gebackenen Bohnen und Speck

Der Burger wird mit einer ordentlichen Portion gebackenen Bohnen belegt

Die Brioche Buns sehen toll aus oder?

Mein Burger mit gebackenen Bohnen, Speck und Zitronenschmand

Läuft dir beim Anblick der Bilder nicht auch das Wasser im Mund zusammen? Ich war nicht nur pappsatt, nach dem Genuss dieses Mega Burgers, ich war auch total glücklich. Ich liebe diesen Burger, er kommt definitiv in meine All Time Favorit Liste. Der Rest ist Sabber. :sabber:

Die Brötchen für den Burger habe ich übrigens schon am Vortag gebacken und sie dann in einer Blechdose aufbewahrt, so bleiben sie schön frisch. Um den Beitrag nicht zu umfangreich werden zu lassen, findest du hier das Rezept für die Brioche Burger Brötchen bzw. direkt bei Uwe im Blog, von dem das Rezept stammt.


Zubereitung • Gebackenen Bohnen •

Das Rezept für die gebackenen Bohnen stammt von Tim Mälzer, aus seinem Buch Greenbox. Ich hatte die Bohnen zuvor schon 2-3 Mal zubereitet und sie werden richtig, richtig lecker. Im Buch stimmen zwar die Mengenangaben meiner Meinung nach nicht (zu viel Wasser), aber mittlerweile habe ich das Rezept auf meine Bedürfnisse angepasst und gebe es mit meiner Zutatenmenge an dich weiter. Die Zutaten findest du wie immer am Ende dieses Beitrages.

Den Ofen auf 180° C vorheizen. Für die Zubereitung der gebackenen Bohnen zunächst die weißen Bohnen abgießen und kalt abspülen. Die Bohnen zusammen mit den stückigen Tomaten, Worcestershiresauce, Senf, Ahornsirup, Nelke und dem braunen Zucker in einen Topf geben und alle Zutaten gut miteinander verrühren. Ziwebel und Knoblauch fein würfeln und unterrühren.

Die Bohnen mit geschlossenem Deckel auf die zweite Schiene von unten in den Ofen geben und gute 90 Minuten garen. Nach 90 Minuten den Deckel abnehmen und die Bohnen weitere 45 Minuten garen. Danach aus dem Ofen holen und mit ordentlich Cayennepfeffer sowie Salz würzen.

Zubereitung • Zitronen-Schmand-Sauce •

Der Burger wurde mit ein bisschen Zitronen-Schmand-Sauce serviert, um noch etwas Säure auf die Zunge zu bringen und für den extra Schlag Cremigkeit. Hierfür habe ich handelsüblichen Schmand mit ein bisschen Zitronensaft und etwas Abrieb vermischt, leicht gesalzen und gepfeffert. Genau Mengenangaben braucht es hier nicht, nimm einfach die Menge an Zitronensaft und Abrieb die dir gefällt.

Zubereitung • Rindfleisch und restliche Zutaten •

Ich bevorzuge für meine Burger 100% Rindfleisch, weil die restlichen Zutaten deutlich herauszuschmecken sind und das Fleisch intensiv schmecken muss, damit es nicht untergeht. Das Rindfleisch würze ich bei dem Bohnen und Speck Burger nur mit Salz und Pfeffer, mehr kommt nicht hinein und forme es mit meiner Burgerpresse.

[asa]B0016N1QVW[/asa]

Den Burger brate ich in der Pfanne von beiden Seiten scharf an, lege eine Scheibe Cheddar-Käse auf das Fleisch und gebe es zum Überbacken mit der Pfanne bei 180° Oberhitze in den Ofen. In der Zwischenzeit toaste ich das Burger Bun an und belege die untere Hälfte mit der Zitronen-Schmand-Sauce, grünem Salat und gebackenen Bohnen.

Sobald der Käse im Ofen geschmolzen ist, lege ich das Fleisch auf die Bohnen und packe 2 Scheiben gebratenen Speck drüber. Jetzt noch etwas Zitronen-Schmand-Sauce und ein Klecks Bohnen, dann kommt der Deckel oben drauf und man kann lustvoll reinbeißen und sich herrlich beschmieren :rocka:

[asa book]3833833351[/asa]

Rezept Zutaten für 4 Burger und ca. 4 Portionen Bohnen (die kann man am nächsten Tag super zum Frühstück essen)

Für die gebackenen Bohnen:

  • 1 große Dose weiße Bohnen (720 ml) im Glas oder Dose
  • 1 1/2 Dosen (insgesamt 600 g), stückig
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 TL Senf
  • 3 EL Worcestershiresauce
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Nelke
  • 1 kleine Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, in feine Würfel geschnitten
  • Cayennepfeffer
  • Salz

Für das Rindfleisch:

  • ca. 360 g gutes Rindfleisch
  • Salz und Pfeffer

Du brauchst noch:

  • Grünen Salat
  • Schmand
  • 1 Zitrone
  • 2 Scheiben Cheddar-Käse
  • 4 Scheiben Speck
  • Brioche Burger Buns

6 Kommentare zu “Burger mit gebackenen Bohnen und Speck

  1. Klaus Wehler
    Ein Burger mit gebackenen Bohnen. :blink: Was macht du immer für geile Sachen Malte. Respekt!
  2. Ich mag keine Bohnen aber der Burger sieht ganz toll aus. Macht die Männer bestimmt glücklich :biggrin: Viele Liebe Grüße, Claudia
  3. Hehe, dein Enthusiasmus für Fleisch und Burger ist echt Hammer. :-) Da komme ich beileibe auch nicht mit. Ich bin zwar ganz weit weg davon, zum Veganer zu mutieren, aber Fleisch rangiert bei mir deutlich hinter Gemüse. :-) Folgerichtig wird das erste, was ich hiervon nachkoche, auch nicht der Burger sein, sondern die gebackenen Bohnen. Da tropft mir nämlich sofort der Zahn. Aber auch der Burger in seiner Gesamtheit klingt sehr verheißungsvoll. Wann machst du denn "Maltes Gourmet-Burgerei" auf...? :-)))
    • Für einen guten Burger gebe ich Alles und gegen einen eigenen Burgerladen hätte ich nix. Ich wäre definitiv mein bester Kunde :biggrin: Die Bohnen sind super und werden dir bestimmt auch schmecken :smile:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.