Rezept für indischen Butter Chicken

Indisches Butter Chicken aus dem Ofen

Heute gibt es mal einen Ausflug auf den asiatischen Kontinent und es wird sehr lecker indisch gekocht. Zu meinen Lieblingen der indischen Küche gehört ganz klar das berühmte Butter Chicken. Zartes Hähnchen in einer unheimlich leckeren und aromatischen Soße. Zubereitet mit Kokosmilch, Tomaten, Sahne und Butter. Ich freue mich darauf, mein Rezept mit dir zu teilen.

Superleckeres indisches Butter Chicken

Eigentlich ist die indische Küche ja eher für ihre vegetarischen Gerichte berühmt und Fleisch spielt nicht unbedingt die Hauptrolle. Es gibt aber ein paar berühmte Fleischgerichte wie eben das Butter Chicken oder das Chicken Tikka Masala, die in der ganzen Welt geliebt werden.

Wenn wir indisch essen gehen, dann bestelle ich mir sehr oft das köstliche Butter Chicken. An meinem Rezept für das zarte Hähnchen in Tomaten-Sahne-Soße habe ich lange getüpfelt, bis ich endlich damit zufrieden war. Jetzt ist es das beste selbstgekochte Butter Chicken, das ich bisher gegessen habe und ich hoffe, mein Rezept wird dir auch schmecken.

Butter Chicken mit Naan Brot

Welche Zutaten brauchst du?

Bei einem, Ausflug in die exotische indische Küche braucht man natürlich einige Zutaten, die man eher nicht im Schrank stehen hat. Aber heutzutage bekommt man alles auch online und man wird dann ja auch mit einem tollen Geschmack belohnt. Beim Butter Chicken benötigst du zum Nachkochen u.a.:

  • Hähnchenbrust
  • passierte Tomaten und Kokosmilch
    Die Kokosmilch macht die Butter Soße wunderbar cremig.
  • natürlich Butter
  • Knoblauch und Zwiebeln
  • Tandoori-Paste
    Sie gibt dem Hähnchen den typischen Geschmack.
  • Gewürze
    U.a. Garam Masala, Sternanis, Kardamom, Kaffirlimettenblätter und Curryblätter.
Marinierte Hähnchenbrust

Butter Chicken: so gelingt die Zubereitung

Das Rezept ist wirklich einfach und umso erstaunlicher ist der köstliche Geschmack, der am Ende dabei herauskommt. Das Geheimnis sind natürlich die tollen Gewürze, die der Soße einen sensationellen Geschmack geben. Die Soße ist Dank der Butter und Kokosmilch üppig und cremig und bekommt durch die Tomaten eine fruchtige Note.

Das Hähnchen bekommt durch die Tandoori-Paste ebenfalls einen wunderbaren Geschmack. Denke bei der Zubereitung daran, das du dem Fleisch 30 Minuten Marinierzeit gönnst.

Indisches Butter Hähnchen

Reis oder Naanbrot als Beilage

Ganz klassisch wird das Butter Chicken mit Reis servieren.

Wenn ich die Zeit finde, backe ich gerne frisches Naanbrot und serviere es zum Butter Chicken. Das Naanbrot ist ein Fladenbrot und wird in der Pfanne gebraten. Es lässt sich auch einfach Zuhause zubereiten.

Selbstgebackenes Naan Brot

Mit dem noch warmen Naanbrot die cremige Butter Chicken Sauce aufzutunken, ist sowas von köstlich. Das wird du bestimmt auch lieben. Probiere es aus: Rezept für indisches Naan Brot.

Nun hoffe ich wirklich sehr, dass dich mein Butter Chicken begeistern wird und das es von nun an regelmäßig auf deinem Teller landen wird. Es ist ein so unkompliziertes Gericht mit wenig Aufwand bei der Zubereitung und trotz der Einfachheit unglaublich lecker.

Butter Chicken mit Naan Brot

Wenn du die indische Küche liebst, wird dir mein Paneer in Butter Masala Soße sicher auch gut gefallen. Mein vegetarisches Curry ist auch immer eine Sünde wert.

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, freue ich mich sehr über einen netten Kommentar. Solltest du mein Rezept nachgekocht haben, wäre eine Bewertung ganz toll. Klicke dazu einfach auf die Sterne in der gleich folgenden Rezeptkarte. Herzlichen Dank dafür! 🙂

Rezept für indischen Butter Chicken

Indisches Butter Chicken aus dem Ofen

Rezept für ein leckeres indisches Butter Chicken aus zarter Hähnchenbrust. Mit einer cremigen Tomaten-Kokosmilch-Sauce. Wunderbar gewürzt mit ua. Kardamom, Sternanis, Zimt, Garam Masala, Curry- und Limettenblätter.

Jetzt bewerten!

4.9 von 14 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- / Backzeit 45 Minuten
Marinierzeit: 30 Minuten
Zeit Gesamt 1 Stunde 5 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Indisch
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

  • 800 g Hähnchenbrust, mundgerecht gewürfelt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 EL Tandoori-Paste
  • 1 1/1 TL Garam Masala
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2 TL Zimt
  • 4 Kardamonkapseln, leicht angedrückt
  • 2 Sternanis
  • 3 getrocknete Kaffir-Limettenblätter
  • 4 Curryblätter
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Tomatenmark
  • 120 g Butter
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 250 ml Sahne
  • 250 ml Kokosmilch
  • Salz
  • Mandelblättchen, Optional

Rezept Zubereitung
 

  • Das gewürfelte Hähnchen in eine Schüssel geben und mit der Tandoori-Paste vermischen. Für 30 Minuten bei Zimmertemperatur beiseite stellen.
  • 60 g Butter in einem großen Topf oder einer tiefen Pfanne bei mittlerer Hitze zerlassen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig anschwitzen.
  • Die restliche Butter zugeben, zerlassen und Tomatenmark, Garam Masala, Paprikapulver und Zimt zufügen und kurz andünsten.
  • Die passierten Tomaten, die Kokosmilch und die Sahne angießen, Kardamom, Sternanis, Curryblätter und Limettenblätter zufügen und die Soße bei kleinster Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das Hähnchenfleisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. In den vorgheizten Ofen geben und ca. 8-10 Minuten im Ofen backen.
  • Nach 8 Minuten ein Stück aus dem Ofen nehmen, anschneiden und schauen ob es gar ist, sonst noch 2-3 Minuten länger garen. Das Fleisch warm beiseite stellen, die Fleischsäfte vom Backblech in die Soße geben und die Soße noch einmal kurz aufkochen lassen.
  • Das Fleisch unter die nicht mehr kochende Soße mischen und die Sauce mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Anmerkungen

Die Hähnchenbrust sollte mindestens 30 Minuten mit der Tandoori-Paste mariniert werden.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 848kcal | Kohlenhydrate: 21g | Eiweiß: 49g | Fett: 66g | Zucker: 9g