Gemüse Köche Schnelle Rezepte Vegetarische Rezepte Vincent Klink

Gnocchi di san zeno {nach Vincent Klink}

leckere Gnocchis in einer Käse-Sahne-Sauce

Auch wenn ich beim Kochen mittlerweile schon einen hohen Anspruch an mich selbst habe und möglichst alle Zutaten gerne selbst herstellen möchte, gibt es selbstverständlich mehr als genug Tage an denen mir einfach die Zeit ausgeht und ich improvisieren muss, um schnell noch etwas Leckeres auf den Teller zu bekommen. Eines meiner liebsten Ruckzuck-Abendessen ist Gnocchi di san zeno, nach einem Rezept von Vincent Klink aus seinem Buch “Meine mediterrane Küche“.

Gnocchi di san zeno

Die Gnocchis mache ich in diesem Fall logischerweise nicht selber, es soll ja schnell gehen. Die Sauce ist in 10 Minuten fertig, die Gnocchis brauchen auch nur knappe 5-10 Minuten. Ein perfektes schnelles Abendessen, das auch super als Notfallessen funktioniert, wenn der böse Hunger plötzlich kommt und man in 20 Minuten etwas auf den Teller bringen will, das trotz der Kürze der Zeit noch Spaß macht.

Das macht dieses schöne Gnocchi-Gericht definitiv und nachdem ich es euch vor ein paar Tagen auf meiner Facebook-Seite gezeigt hatte und es euch dort sehr gut gefallen hat, landet es heute dann auch endlich hier auf dem Blog. 🙂

leckere Gnocchis in einer Käse-Sahne-Sauce

Im Gegensatz zum Originalrezept von Vincent Klink gebe ich gerne noch etwas fein gewürfelten (oder besser geriebenen) Mozzarella zur Sauce, weil ich großer Fan von Büffelmozzarella bin und die Sauce dadurch noch etwas cremiger wird. Im Originalrezept wird jedoch ausschließlich Sahne und Grana Padano verwendet.

Der Käse wird dabei langsam über einem Wasserbad geschmolzen, was ich nebenbei erledige, währen die Gnocchis kochen. Man kann ihn auch direkt im Topf zusammen mit der Sahne erwärmen und dabei schmelzen lassen. Hier müsst ihr aber darauf achten, dass die Sahne nicht anfängt zu kochen, sonst wird die Sauce schnell “krisselig”. Der Käse sollte langsam schmelzen, damit er sich mit der Sahne auch verbindnen kann. Im Topf also nicht zu viel Power geben!

Im optimalen Fall und wenn ihr genug Zeit habt, könnt ihr die Gnocchi natürlich auch selber zubereiten, dann schmeckt das Gericht gleich noch besser. Aber für ein schnelles Abendessen ist das auch mit guten Gnocchi aus dem Frischeregal echt richtig lecker. Probiert es aus, es wird euch bestimmt gefallen.

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltet ihr dieses Rezept ausprobiert haben, tagt doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 2 Portionen

Gnocchi di san zeno {nach Vincent Klink}

5 minVorbereitung

15 minKochzeit

20 minGesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

500 g Gnocchi aus dem Frischeregal

125 g Sahne

50 g Büffelmozzarella, bei Bedarf!

150 g Grana Padano oder Castelmango-Käse

grob gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  1. Ich mache an die Sauce hin- und wieder etwas Büffelmozzarella, falls du das auch vorhast, den Mozzarella vorab fein würfeln, bevor er in der Sahne aufgelöst wird und den Grana Padano grob reiben.
  2. Die Sahne und den Käse in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad erwärmen, bis sich der Käse auflöst und die Sauce dabei glatt rühren. Mit grobem, frisch geriebenen schwarzen Pfeffer würzen und ggfls. leicht salzen. Auf jeden Fall vorher abschmecken, der Grana Padano ist schon recht salzig.
  3. Die Gnocchis nach Packungsangabe garen und in einer Pfanne mit leicht gebräunter Butter schwenken, bis sie leicht Farbe annehmen. Zusammen mit der Sauce servieren und mit etwas groben Pfeffer bestreuen.
7.8.1.2
232
https://www.malteskitchen.de/gnocchi-di-san-zeno/

Mache mit und schreibe deine Meinung.

  1. Claudia sagt:
    Ich liebe Gnocchis :wub: Deine Soße mache ich demnächst mal nach. Bin gespannt :smile: Viele Liebe Grüße, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.