Fleisch Herbst-Rezepte Pasta, Reis & Getreide

Rigatoni mit Rinderfiletstreifen und Rotwein-Pflaumensauce

Rigatoni mit Rinderfiletstreifen und Rotwein-Pflaumensauce

Im Moment versuche ich so oft es geht neue Gerichte zu kochen, um möglichst viele, neue Erfahrungen beim Kochen zu sammeln. Selten kommt ein Gericht ein zweites Mal auf den Tisch, außer es ging beim ersten Versuch total in die Hose.

Manchmal schmeckt ein Gericht aber auch so gut, dass meine Frau es unbedingt noch einmal essen möchte. Dann nervt überredet sie mich bis ich nachgebe und es wieder koche.

So geschehen bei den Rigatoni mit Rinderfiletstreifen in einer Rotwein-Pflaumensauce, die ich zum ersten Mal als Lamm-Pasta in der Zeitschrift Deli (Ausgabe 1/2012) entdeckte und nachgekochte. Für das heutige Rezept habe ich einfach anstelle des Lamms Rinderfilet genommen, der Rest blieb gleich.

Rigatoni mit Rinderfiletstreifen und Rotweinsauce

Leckere Rigatoni mit Rinderfiletstreifen

Das ist ein wirklich sehr leckeres Pastagericht, bei dem mir besonders die Pflaumennote in der Sauce super schmeckt. Ich alter Fruchttiger.


Zubereitung • Rigatoni mit Rinderfiletstreifen und Rotwein-Pflaumensauce •

Auch wenn ich mittlerweile ein bisschen flotter mit dem Messer unterwegs bin, nehme ich mir immer noch vorab in Ruhe die Zeit, um alle Zutaten vorzubereiten. In diesem Fall habe ich erst die Zwiebeln in Streifen und den Knoblauch in Scheiben geschnitten sowie den Rosmarin fein gehackt.

Danach habe ich die getrockneten Pflaumen geviertelt und das Rinderfilet in Streifen geschnitten.

Die Rinderfiletstreifen werden jetzt in einer sehr heißen Pfanne mit ein bisschen Rapsöl kurz (ca. 1 Min pro Seite) auf jeder Seite scharf angebraten. Danach beiseite gestellt und warm gehalten (Ofen 50 Grad).

In die Pfanne mit dem Bratensatz kommt ein bisschen Olivenölund darin werden die Zwiebeln, der Knoblauch und das Rosmarin kurz (ca. 2-3 Minuten) gebraten. Das Ganze wird mit ein bisschen Zucker bestreut und darf leicht karamelisieren. Jetzt wird der Rotwein zugegossen und auf die Hälfte der Flüssigkeit eingekocht.

In der Zwischenzeit werden die Nudeln aufgesetzt und nach Packungsangabe al dente gegart. Kurz vor Ende der Garzeit 200 ml Nudelwasser abschöpfen und beiseite stellen.

Sobald die Nudeln fertig sind, abgießen und die 200 ml Nudelwasser in die Pfanne mit dem reduzierten Rotwein geben. Die Pflaumen dazugeben, alles kurz aufkochen lassen, Temperatur reduzieren (es sollte jetzt nicht mehr kochen) und die eiskalte Butter einrühren, um die Sauce zu binden. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken und die Nudeln sowie das Rinderfilet untermischen.

Zutaten für 3-4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 30-40 Minuten

  • 320 g Rigatoni
  • 500 g Rinderfilet
  • 100 g getrocknete Pflaumen
  • 2 Zwiebeln
  • 1-2 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 ml trockener Rotwein
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL kalte Butter
  • 1-2 Prisen Zimt

3 Kommentare zu “Rigatoni mit Rinderfiletstreifen und Rotwein-Pflaumensauce

  1. Davon würde ich jetzt auch gerne mal naschen!! Sieht sehr lecker aus :D
  2. Fruchttiger :) Liest sich wirklich lecker mit Pflaumen und Zimt. Das probier ich mal!
  3. Das sieht richtig lecker aus. Das werde ich ganz bestimmt in den nächsten Tagen auch einmal versuchen und hoffe, dass es mir so gut gelingt, wie es bei dir aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.