Rezept für einen saftigen Marmorkuchen

Klassischer Marmorkuchen mit Puderzucker | saftig & locker

Kinder, es gibt Kuchen. Nicht irgendeinen, sondern einen der leckersten Kuchen aller Zweiten: Marmorkuchen! Der Kuchen meiner Kindheit. Meine Mutter hat einfach den besten gebacken, aber von diesem Klassiker gibt es unendlich viele (tolle) Rezepte. Ein weiteres möchte ich dir heute gerne vorstellen. Ein klassischer Marmorkuchen mit Puderzucker.

Marmorkuchen mit Puderzucker

Das Rezept ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern stammt von Kerstin von mycookingloveaffair. Ich habe es vor einiger Zeit entdeckt und musste es ausprobieren. Der Marmorkuchen hat mir sehr gut geschmeckt. Er war sehr saftig und locker und auch die Süße hat richtig gut gepasst. Optisch ist er auch auf Anhieb gelungen.

Die Zubereitung ist ein wenig ungewöhnlich, weil der Teig in 4 Schritten zubereitet wird. Zudem kommt auch geschlagenes Eiweiß in den Rührteig. Das kannte ich so noch nicht und deshalb musste ich den Marmorkuchen auch unbedingt nachbacken. Das war eine gute Entscheidung!

Marmorkuchen mit viel Puderzucker

Infos & Tipps zu den Zutaten

Die Zutaten für diesen Marmorkuchen sind nicht außergewöhnlich und wenn du gerne backst, hast du wahrscheinlich schon alle Zutaten im Haus. Du brauchst u.a.

  • Weizenmehl und Backpulver
    Für feines Gebäck nehme ich immer Mehl vom Typ 405.
  • Kakaopulver
    Auf jeden Fall Backkakao, damit der Marmorkuchen nicht zu süß wird.
  • Butter, Eier und Milch
  • Zucker und Puderzucker
  • Vanilleschote und Zitronenabrieb
An diesem Punkt brauchte es eine Menge Selberherrschung, um den Teig nicht wegzulöffeln!

Was gibt es beim Nachbacken des Marmorkuchens zu beachten?

Das Besondere an diesem Marmorkuchen ist das geschlagene Eiweiß, das unter den Teig gehoben wird. Nachdem die Eier mit der Butter und dem Zucker schaumig geschlagen wurden, wird der Eischnee mit Mehl in 4 Portionen / Schritten unter diese Buttermasse gehoben. Nicht mit der Küchenmaschine oder dem Mixer, sondern mit einem Kochlöffel oder Schneebesen.

Dadurch wird der Kuchenteig wunderbar fluffig und bekommt eine unheimlich lockere Konsistenz. Ich habe selten einen so lockeren, fluffigen Marmorkuchen gegessen. Richtig toll!

Marmorkuchen wundebar saftig

Dann hoffe ich mal, dass ich dich auf diesen wunderbaren Marmorkuchen mit Puderzucker neugierig gemacht habe. Ich habe ihn wirklich verschlungen, so wie Heidi Klum ihre Lover! Das ist ein tolles Rezept, der Kuchen schmeckt super.

Probiere auch unbedingt meinen Eierlikörkuchen, den saftigen Fantakuchen oder meinen deutschen Käsekuchen.

Solltest du das Rezept nachgebacken haben, freue ich mich sehr über eine nette BewertungKlicke dafür auf die Sternchen in der folgenden Rezeptkarte. Auch ein netter Kommentar lässt mich strahlen und ist ein schöner Lohn für meine Mühe. Danke dafür!

Rezept für einen saftigen Marmorkuchen

Klassischer Marmorkuchen mit Puderzucker | saftig & locker

Ein wunderbarer Marmorkuchen, der extrem saftig ist und eine ganz tolle lockere Konsistenz hat. Der Rührteig wird mit geschlagenem Eiweiß zubereitet und dadurch außergewöhnlich locker.

Jetzt bewerten!

4.6 von 24 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- / Backzeit 1 Stunde
Zeit Gesamt 1 Stunde 30 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
14

Rezept Zutaten
 

  • 280 g Weizenmehl, Typ 405
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 20 g Kakaopulver
  • 200 g weiche Butter
  • 100 ml Milch, lauwarm
  • 6 Eier
  • 260 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Salz
  • Puderzucker

Rezept Zubereitung
 

  • Die Eier trennen und die Eigelbe und Eiweiße in getrennte Schüsseln geben. Die weiche Butter mit 140 g Zucker, dem Mark der Vanilleschote und dem Zitronenabrieb hell cremig rühren.
  • Die Eigelbe nacheinander unter die Buttermasse rühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz halbfest schlagen. 120 g Zucker einrieseln lassen und zu einem schnittfesten Schnee schlagen.
  • Die Milch erwärmen und das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen.
  • In insgesamt 4 Schritten immer etwas Mehl auf die Buttermasse sieben, ein wenig Milch zugießen sowie eine Portion Eischnee zufügen und die Zutaten mit einem Holzlöffel oder Schneebesen vorsichtig unterheben.
  • Den Ofen auf 160° C Umluft vorheizen und die Kuchenform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  • Die Hälfte des Teigs in die Kuchenform geben und die andere Hälfte mit dem Kakaopulver vermischen. Den Kakaoteig in die Form füllen und mit einer Gabel den dunklen Teig unter den hellen Teig ziehen.
  • Im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen. Danach leicht auskühlen lassen und stürzen. Abkühlen lassen und vor dem Anschneiden mit Puderzucker bestreuen.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 280kcal | Kohlenhydrate: 35g | Eiweiß: 5g | Fett: 14g | Zucker: 19g