Rezept für gebratenen Lachsstreifen mit asiatischem Gurkensalat
Fisch Neuste Rezepte Schnelle Rezepte

Gebratene Lachsstreifen mit asiatischem Gurkensalat

Als ich vor 7 Jahren mit dem Kochen anfing, war mein Verständnis davon noch ein ganz anderes als heute. Damals war ich der Meinung, dass gutes Kochen immer mit viel Aufwand und einem hohen Maß an Zeit verbunden ist. Da ist auch viel Wahres dran, aber heute weiß ich; man kann auch gut und trotzdem schnell kochen.

Natürlich geht nichts über schöne Schmorgerichte oder langsam reduzierte Sößchen und die Zeit bewirkt beim Kochen wahrlich Wunder. Aber es gibt auch viele Gerichte die blitzschnell zubereitet sind und nach denen ich mir die Finger lecke. Meine gebrateneen Lachsstreifen mit asiatischem Gurkensalat sind zum Beispiel ein solches Gericht. Super lecker und super schnell auf dem Teller, in lockeren zwanzig Minuten.

Gebratenen Lachsstreifen mit asiatischem Gurkensalat

Eigentlich waren es sogar nur sechszehn Minuten, aber ich habe die Gurken auch gehobelt wie ein Weltmeister. Die Schlangengurke lag in Scheibchen auf dem Teller, bevor ich Schlangengurke buchstabieren konnte. Wer es etwas ruhiger angehen lässt, sollte ganz sicher in gemütlichen zwanzig Minuten die unwiderstehliche Kombination aus Lachs und Gurke genießen können.

Für den Gurkensalat bereite ich ein süß-saures Dressing zu und als Basis für dieses leckere Dressing verwende ich eine Sweet Chili Sauce. Die liebe ich sehr und die könnte ich auch gleich mal pur aus der Flasche… Lassen wir das lieber! 😀

Früher war ich süchtig nach dieser Sauce und habe alles, was ich greifen konnte, hinein gedippt. Tonnenweise Frühlingsrollen und frittierte Garnelen. Da war ich wirklich auf dem Gesundheitstrip.

Sweet Chili Chicken Sauce

Wichtig für das Dressing ist, dass du die richtige Sweet Chili Sauce erwischt. Da gibt es Unterschiede. Hier wird die “Sweet Chili Sauce for Chicken” benötigt. Die ist herrlich süß und sauer und je nach Sorte, mal mehr und mal weniger scharf. Meine war weniger scharf, darum habe ich noch eine kleine rote Chili entkernt, fein gehackt und unter das Dressing gemischt.

Das Dressing besteht daneben noch aus geriebenem Ingwer, Limettensaft, einem neutralen Pflanzen- oder Erdnussöl, etwas mittelscharfem Senf und Zucker. Die Menge an Zucker ist wieder abhängig von der Grundsüße der Sweet Chili Sauce und am besten schmeckst du das Dressing erst ganz am Ende mit dem Zucker süß-sauer ab und zwar nach deinem eigenen Geschmack. Dann wird es auch so lecker, wie du es haben möchtest.

Du kannst die Gurken vor dem Servieren unter das Dressing mischen, dann bekommt jede Scheibe etwas davon ab. Wenn du so faul bist, wie ich es heute war, dann kannst du das Dressing auch einfach beim Anrichten über die Gurkenscheiben verteilen. Ganz zum Schluss gebe ich gerne noch etwas Minze, ein paar Frühlingszwiebeln und einige Sesamsamen über den Salat, weil es lecker schmeckt und hübsch aussieht.

Gurkensalat süß-sauer

Dieses Gericht ist als eine ganz schnelle Nummer gedacht und soll in lockeren zwanzig Minuten auf dem Tisch stehen, deswegen bekommen die Lachsstreifen auch keine Spezialbehandlung. Normalerweise bietet sich der Lachs für Marinaden (zum Beispiel Teriyaki-Marinaden) geradezu an, weil er die Aromen so schön aufnimmt, aber heute wird nicht mariniert. Heute wird Gas gegeben, ich habe Hunger!

Man könnte die Lachsstreifen nur mit Salz und Pfeffer würzen, ich greife aber lieber zu einem 5-Gewürze-Pulver. Das habe ich immer im Schrank stehen (für gebratene Entenbrust zum Beispiel) und das gebe ich kurz vor dem Braten auf den Lachs. Den schneide ich zuvor in dünne Scheiben von 1,5 cm Dicke, die in der Pfanne dann nur noch 10-15 Sekunden benötigen, um außen kross und innen saftig zu sein. Rein in die Pfanne, raus aus der Pfanne und essen. 🙂

Lachs mit 5-Gewürze-Pulver

Wer multitaskingfähig ist, also alle meine weiblichen Leser (die Jungs müssen leider draußen bleiben 😀 ), kann zu diesem Gericht gerne noch ein bisschen Reis kochen, während der Gurkensalat und der Lachs zubereitet wird. Dann hat man eine richtig schöne Mahlzeit auf dem Teller, super lecker und schnell gekocht.

Gefällt dir mein Rezept? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du es mal nachkochst und mir deine Meinung dazu verrätst. Dafür schon einmal vielen Dank! Du kannst mir deine Meinung natürlich auch schreiben, ohne es gekocht zu haben. Vielleicht einfach, weil es dir gefällt. Das ist auch ok, da bin ich nicht so! 😀

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, zeige mir doch deine Fotos davon unter dem Hashtag: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 2 Portionen

Gebratene Lachsstreifen mit asiatischem Gurkensalat

19 minVorbereitung

1 minKochzeit

20 minGesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

Gurkensalat:

1 kleine Bio-Schlangengurke, in feine Scheiben gehobelt

1 kleine rote Chilischote, entkernt und fein gehackt

2 cm Ingwerwurzel, fein gerieben

3 EL Sweet-Chili-Sauce Chicken

2 EL Pflanzenöl

Saft 1 Limette

1 TL mittelscharfer Senf

ca. 1 EL Zucker

Für die Deko:

1 EL Minze, in feine Streifen geschnitten

1 Frühlingszwiebel, in feine Ringe geschnitten

1 TL geröstete Sesamsamen

Lachs:

400 g Lachs, ohne Haut

5-Gewürze-Pulver

Abrieb 1 Bio-Limette

etwas Pflanzen- oder Erdnussöl zum Bepinseln

Salz

Zubereitung

    Gurkensalat:
  1. Für den Gurkensalat die Gurkenscheiben mit einem Hobel in ganz dünne Scheiben hobeln und beiseite stellen.
  2. Die Zutaten für das Dressing, bis auf den Zucker, in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen gut miteinander verrühren, bis sie sich verbunden haben. Mit Zucker und gegebenenfalls Salz nach eigenem Geschmack süß-sauer abschmecken. Die Gurken kurz vor dem Servieren unter das Dressing mischen oder das Dressing beim servieren einfach über die Gurkenscheiben verteilen.
  3. Beim Servieren die Minze, Frühlingszwiebeln und Sesamsamen über den Gurkensalat verteilen.
  4. Lachs:
  5. Den Lachs 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Vor dem Braten den Lachs längs in 1,5 cm dünne Scheiben schneiden, auf beiden Seiten mit etwas Öl bepinseln und mit 5-Gewürze-Pulver und Salz würzen.
  6. Eine Pfanne bei starker Hitze aufsetzen, heiß werden lassen und die Lachsscheiben von jeder Seite für 10-15 Sekunden braten. Herausnehmen, mit dem Limettenabrieb bestreuen und zusammen mit dem Gurkensalat sofort Servieren.

Hinweise

Als Beilage passt hier Reis hervorragend dazu.

7.8.1.2
4526
https://www.malteskitchen.de/gebratene-lachsstreifen-asiatischer-gurkensalat/

Lust auf noch mehr Lachs?

2 Kommentare zu “Gebratene Lachsstreifen mit asiatischem Gurkensalat

  1. Lieber Malte,

    ich bin eben zufällig auf Deinen genial- leckeren Blog gestoßen. So tolle Rezepte....und die Fotos: eine Augenweide!

    Schlagartig hat sich meine bis eben miese Laune gebessert.

    Dein Blog wird nun als mein Kochbuch fungieren, ich bin echt hin and away ;-)!

    Danke!
    • Hallo Anna, dein Lob macht mich ein bisschen verlegen, wenn ich ehrlich sein sollte. Aber es macht mich auch happy! Ich freue mich wirklich sehr, dass dir mein kleiner Blog so gut gefällt. Dankeschön! :)

      Liebe Grüße, Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.