Bananenkuchen Rezept nach Nigel Slater

Bananenkuchen {nach Nigel Slater}

Darf ich euch von meiner neusten Leidenschaft berichten? Saftiger Bananenkuchen, dick bestrichen mit clotted cream oder zur Not auch mit Creme Double. Am Besten 2-3 dicke Stücke direkt morgens zum Frühstück und dazu ein Pott schwarzer Kaffee. Ich liebe es! Nein, ich bin geradezu süchtig danach.

Sehr saftig, mit Schokoladen- und Bananengeschmack.

Wir wissen natürlich alle, wohin diese Sucht zwangsläufig führen wird. Das ist unvermeidbar! Und das ausgerechnet gerade jetzt, wo ich mich seit 3-4 Wochen wieder zu etwas Sport zwinge. Nichts Großartiges, paar Liegestütze, bisschen Cardio. Abends auspumpen, morgens mit Bananenkuchen und clotted cream abtrainieren. Bei mir läufts, zwar rückwärts, aber es läuft.

Butter, schokodrops und Bananen

Ich muss mich wirklich zwingen nicht jede Woche ein leckeres Bananenbrot oder Kuchen (wo ist da eigentlich der Unterschied?) zu backen. Egal, wie himmlisch es beim Backen duftet und wie leckerschmecker es schmackofatzmäßig schmeckt. Diese Woche noch ein letztes Mal, dann ist Schluss Malte! So! SO!

Das Rezept für den heutige Bananenkuchen stammt von Nigel Slater. Neben viel Banane, sind auch noch Schokostückchen (Na, klar!) enthalten. Normalerweise hacke ich dafür Zartbitterschokolade, dieses Mal hatte ich aber noch ein paar Schokodrops übrig, die ich im Kuchen versenkt habe. Im Originalrezept wird zudem Muskovado-Zucker verwendet, den gibt es in meiner Stadt anscheinend nicht. Zu Exotisch für Oberhausen. Der Kuchen macht aber gottseidank auch mit stinknormalen weißen Zucker süchtig. Glück gehabt.

In den Teig kommen Schokodrops

Vor einiger Zeit hatte ich schon Mal ein neues Rezept für ein Bananenbrot ausprobiert und das Brot hatte sogar meiner Frau geschmeckt, weil der Bananengeschmack eher dezent vorhanden war. Das ist bei diesem Kuchen eindeutig nicht so und hier schmeckt man die Banane deutlich heraus. Ich mag das, weil ich großer Bananen-Fan bin und werde mich darüber garantiert nicht beschweren. Unglücklicherweise muss ich den Kuchen dadurch allerdings fast alleine aufessen, was im Grunde meine Frau zur Mittäterin macht. Achwas, Haupttäterin! Lässt mich armen Mann den ganzen Kuchen alleine esse, jede Woche aufs Neue.

Was sind denn gerade eure aktuellen Sünden? Kuchen, Schokolade, Teilchen, Butter pur? Kommt, irgendwelche Leichen habt ihr doch auch im Keller! Wovon könnt ihr nicht genug bekommen?

In den Teig kommen Schokodrops

Bananenkuchen {nach Nigel Slater}

Mein neues Hobby schwarze Bananen zu verbrauchen! Einfach saftige Bananenkuchen oder Bananenbrote backen und sich am himmlischen Geschmack erfreuen. Dieser Bananenkuchen ist nach einem Rezept von Nigel Slater und enthält zusätzlich noch Schokostückchen.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 25 Min.
Koch- / Backzeit 50 Min.
Zeit Gesamt 1 Std. 15 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Amerikanisch
Anzahl

Personen
6

Zutaten
 

  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 400 g reife Bananen, ohne Schale gewogen
  • 125 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt oder ein halbes Fläschchen Vanillearoma
  • 100 g dunkle Schokolade oder dunkle Schokodrops
  • 2 Eier

Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kastenform mit Backpapier auslegen und die Schokolade grob oder fein hacken (wie du es am liebsten magst) oder gleich Schokodrops verwenden.
  • Die Butter zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Bananen in eine Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken, die Mischung darf ruhig noch ein wenig klumpig sein. Das Vanillearoma unter die Bananen mischen. Die Eier in eine Schüssel geben, leicht mit der Gabel verquirlen und unter die Butter-Zucker-Mischung schlagen.
  • Die Schokolade zusammen mit den Bananen unter die Butter-Zucker-Mischung rühren, das Mehl mit dem Backpulver vermischen und die Mischung sanft unter die Bananen-Zucker-Masse ziehen. Die Mischung in die Backform geben, gleichmäßig verteilen und etwa 50 Minuten backen. Mit einem Holzspieß überprüfen, ob der Kuchen gar ist (der Spieß sollte feucht, aber sauber herauskommen).
  • Den Kuchen ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann seitlich stürzen und noch eine Weile abkühlen lassen, bevor du das Backpapier entfernst. Mit etwas Glück, löst sich der Kuchen beim Stürzen auch direkt vom Backpapier, wie in meinem Fall.

Anmerkungen

Ich habe den Kuchen in einer Kastenform mit 24 cm Durchmesser gebacken.