Süß und knusprig leckere Apfeltaschen nach Mario Kotaska Rezept.

Apfeltaschen {nach Mario Kotaska}

Kennt ihr das auch, dass man morgens aufwacht und plötzlich total Bock auf eine bestimmte Leckerei hat? So ging es mir vor ein paar Tagen und der erste Gedanke, der mit nach dem Aufstehen kam, war: „Apfeltasche“. Ich habe nicht den blassesten Schimmer, woher dieser Gedanke plötzlich kam, immerhin habe ich Apfeltaschen schon seit Jahren nicht mehr gegessen und sie im Grunde völlig vergessen.

Süß und knusprig leckere Apfeltaschen nach Mario Kotaska Rezept.

Wer weiß schon, was in seinem Kopf vergeht? Vielleicht hatte ich in der Nacht einen wilden Traum von einer einsamen Insel mit hübschen Inselbewohnerinnen und einem Glas Apfelmus! Ich hätte schon verrücktere Träume gehabt, als diesen. Einmal spielte eine Kokosnuss die Hauptrolle, aber das würde jetzt zu weit führen und ich heb es mir lieber für meinen Therapeuten auf. 😀

Auf jeden Fall hatte ich am morgen so unglaublich viel Bock auf Apfeltaschen, dass ich noch am gleichen Tag Blätterteig kaufen und die kleinen Dinger am Abend unbedingt backen musste. Dafür musste ich allerdings erstmal ein Rezept finden, weil ich sie ja seit Jahren weder gegessen noch jemals selbst gebacken hatte.

Die Apfeltaschen vor dem Backen einstechen.

Das Rezept für meine heutigen Apfeltaschen fand ich dann bei Mario Kotaska, bekannt aus diversen TV-Sendungen wie Kochprofis, Küchenchefs. etc. Ich mag ihn und hatte mir vor einiger Zeit sein Kochbuch „Street Food“ gekauft und bisher leider recht wenig daraus gekocht. Das wird sich nach den leckeren Apfeltaschen sicherlich ändern und ich werde mich mal stärker mit seinen Rezepte beschäftigen.

Nachtrag: Mittlerweile habe ich mich mit dem Buch intensiver beschäftigt und schon einiges nachgekocht und gebacken. Die Rezepte sind außergewöhnlich, erfordern ab und zu auch mal etwas Aufwand, aber geschmacklich sind sie toll. Ich mag das Buch!

Street Food
Street Food * - Gebundene Ausgabe (200 pages)
Von Kotaska, Mario (Autor), Brachat, Oliver (Fotograf)
Preis: --
(Stand von: 2022/08/14 5:34 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 37,00 €6 gebraucht von 7,43 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Und ich mag auch Marios Apfeltaschen, auch wenn ich bei der Zubereitung so einige Probleme hatte. Laut Rezept sollten die Äpfel nämlich grob gewürfelt werden, aber da die Apfeltaschen eher kleine Apfeltaschen werden, machen zu große Stücke die Füllung sehr massiv und man bekommt ziemliche Probleme die Blätterteigtaschen zu falten. Ich habe ganz schön geflucht Herr Kotaska! Vielleicht versteht er ja auch unter „grob“ nur etwas anderes als ich, aber ich empfehle trotzdem eher kleine Würfel.

Die Apfeltaschen kommen frisch aus dem Ofen und duften herrlich,

Die Füllung für die Apfeltaschen besteht aus Mandelblättchen, Äpfeln, Rosinen, Zucker, Vanille und Rum. Mittlerweile habe ich sie auch schon mit einem Schluck Apfelsaft und Rum-Aroma statt Rum zubereitet und das schmeckt auch ganz toll. Der Alkohol ist also keine Pflicht, nur Spaß.

Für die Füllung werden die Mandelblättchen erst in Zucker karamellisiert, bis ein flüssiger Karamell entsteht und dieser wird mit dem Rum abgelöscht. Dann kommen die restlichen Zutaten in den Topf und köcheln solange, bis sich alles ein wenig verbunden hat. Also eine ganz einfache Zubereitung, ohne das etwas schief gehen könnte.

Gebacken werden die Blätterteigtaschen für gute 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze. Im Grund solange, bis sie eine schöne Farbe bekommen haben. Natürlich werden sie vor dem Backen auch mit Ei bestrichen, damit sie einen Glanz bekommen.

Apfeltaschen Liebe neu entflammt!

Sehen sie nicht süß und lecker aus? 🙂

Das Rezept ist super, die Taschen sind einfach nur lecker und mit ein bisschen Übung beim Befüllen der Taschen ist die Zubereitung auch relativ unkompliziert. Die gibts also ziemlich bald wieder und vielleicht demnächst ja auch mal bei dir?! Das würde mich auf jeden fall sehr freuen. Genau so, wie ich mich über deinen Kommentar oder eine Bewertung des Rezeptes freuen würde. Dankeschön!

Süß und knusprig leckere Apfeltaschen nach Mario Kotaska Rezept.

Apfeltaschen {nach Mario Kotaska}

Aufgewacht, mit der unbändigen Lust auf eine Apfeltasche! Sowas gibt es wirklich und hier ist das Ergebnis. leckere Apfeltaschen mit Äpfeln, Rosinen, Rum und Vanille im knackigen Blätterteig. Nach einem Rezept von Mario Kotaska.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Koch- / Backzeit 40 Min.
Gericht Dessert
Land & Region Deutschland
Anzahl

Personen
4 Portionen

Zutaten
 

  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 1 Vanillestange
  • 1 EL Rosinen
  • 2 EL Mandelsplitter
  • 5 EL Zucker
  • 4 cl Rum
  • 1 Ei, Größe L
  • 1 Päckchen Blätterteig aus dem Frischeragal

Anleitungen
 

  • Die Vanillestange halbieren und das Mark herauskratzen. Die Äpfel schälen, entkernen und fein würfeln.
  • Den Zucker in einer Pfanne schmelzen und die Mandelsplitter hinzufügen und solange weiter erhitzen, bis sich ein hellbrauner Karamell gebildet hat. Die Apfelwürfel in die Pfanne geben und mit dem Rum ablöschen. Das Vanillemark, Vanillestange sowie die Rosinen zugeben und alles weiter köcheln lassen, bis die gesamte Flüssigkeit gebunden ist. Vom Herd nehmen und beiseite stellen.
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Blätterteigplatten in ca. 8 x 8 cm kleine Quadrate schneiden und den Rand der Teigplatten ganz dünn mit wirklich wenig verquirltem Ei bestreichen. Die Apfelmischung auf einer Hälfte der Teigplatten verteilen und zusammen klappen. Die Ränder zusammendrücken und, wenn vorhanden, mit einem Teigrädchen verschließen.
  • Die Apfeltaschen mit dem verquirlten Ei bestreichen und an der oberen Seite mit einem feinen Messer einschneiden, damit der Dampf entweichen kann.
  • Die Taschen im Ofen ca. 20 Minuten backen, bis sie eine goldgelbe Farbe angenommen haben. Rausnehmen, kurz abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
Gefällt dir dieses Rezept? Dann freue ich mich sehr über deinen Kommentar oder deine Bewertung. Vielen Dank dafür.

Mehr leckere Apfelrezepte gibt es hier!