Fleisch Gemüse Salate

Tomatensalat mit Hühnchen

Tomatensalat mit Hähnchen

Mein erster richtiger Tomatensalat den ich selbst zubereitet habe, war natürlich nach einem Rezept von Jamie Oliver. Der Salat bekam ein Dressing mit Worcestersauce und als Beilage gab es eine panierte Blutwurst. Alle Mädels die jetzt noch weiterlesen und beim Gedanken an Blutwurst nicht davon gelaufen sind, können sich ja mal das Rezept für den Tomatensalat mit panierter Blutwurst anschauen.

Jamies Tomatensalat hat mir damals super geschmeckt und seitdem bin ich offen für sämtliche Tomatensalat Rezepte. An Jamies Rezept kam bisher zwar noch keiner ran, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Leckerer Tomatensalat mit Hühnchen

In der Ausgabe der “Lecker – das Beste aus 10 Jahren” entdeckte ich dann vor ein paar Tagen einen Sommersalat mit Hähnchen und war vom appetitlichen Foto direkt angetan. Der Salat war allerdings mit frischen Aprikosen und die gibt es derzeit noch nicht zu kaufen. Dann eben nur mit Tomaten und anstelle des Frischkäse habe ich Büffelmozzarella verwendet. Den mag ich einfach lieber und der geht immer Perfekt mit Tomaten, zusammen sind die beiden quasi Brangelina.

Der Tomatensalat mit Huhn ist ein sehr sommerliches Gericht,

Als Fazit kann ich sagen, dass der Tomatensalat ganz lecker war. Zusammen mit dem leckeren Hühnchen, dem Balsamico hat das schon richtig gut geschmeckt. Allerdings war die Vinaigrette sehr einfach gehalten, nur Essig und Öl, und hätte ruhig noch etwas Pfiff vertragen können. Eine fruchtige Note durch frische saftige Aprikosen hätte den Salat auf jeden Fall noch aufgewertet.

Jamies Tomatensalat bleibt bei mir damit weiterhin auf Platz 1. Was ist dein liebster Tomatensalat? Hast du ein spezielles Dressing / Vinaigrette, das so lecker ist, dass du dir die Finger danach lecken kannst?


Zubereitung • Tomatensalat mit Hühnchen •

Zunächst die Tomaten waschen und je nach Größe ein paar Tomaten halbieren. Ich finde es immer ganz schön, wenn kleine Tomaten im Ganzen bleiben und zwischendurch ein paar halbierte “rumliegen“. Ist das erledigt, kann man schon mal den Mozzarella zupfen und beiseite stellen. Der darf ruhig ein paar Minuten an der Luft liegen, um sein Aroma zu entfalten.

Nun das Basilikum in feine Streifen schneiden und wer mag, kann auch hier ein paar Blätter unversehrt lassen. Das sieht nachher auch ganz schön aus und das Auge isst ja mit. Jetzt kann man schon die Vinaigrette anrühren, indem man den Weißweinessig mit Salz, Pfeffer und einer guten Prise Zucker würzt und danach das Öl hinzugibt und alles gut miteinander verrührt. Ordentlich rühren, damit eine gute Bindung entsteht.

Das Hühnchen fehlt noch, das gesalzen und dann bei mittlerer Hitze in der Pfanne gebraten wird. Ich brate es auf beiden Seiten schön kross an, gehe dann mit der Temperatur ein bisschen runter und lasse es in der Pfanne langsam gar ziehen. Dabei wende ich es mehrmals.

Kurz bevor das Fleisch gar ist, mische ich die Tomaten mit dem Basilikum und gebe die Vinaigrette hinzu. Die Tomaten gut durchmischen, damit sie auch überall von der Vinaigrette bedeckt sind. Auf einem Teller anrichten und den gezupften Büffelmozarella über die Tomaten geben. Wer mag, kann jetzt noch ein paar Tropfen gutes Olivenöl über den Salat träufeln.

Die Hühnerbrust schräg aufschneiden, neben dem Tomatensalat anrichten und noch mit richtig gutem Balsamico beträufeln. Fertig.

Rezept Zutaten für 2 Portionen • Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

  • 2 Hühnerbrüste a ca. 150 g
  • 250 g bunte Kirschtomaten
  • ca. 60-80 g Büffelmozzarella
  • 2 EL Weißweinessig
  • 4-6 El Olivenöl
  • 2 EL Balsamico
  • halbes Bund Basilikum
  • Salz, Pfeffer, Zucker

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

1 Kommentar zu “Tomatensalat mit Hühnchen

  1. Ich liebe Tomatensalat und ich mache mein Dressing immer mit Öl, Zitronensaft, Senf und Honig. Schmeckt immer wieder lecker! :wub: Viele liebe Grüße Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.