Rezept für leckere Nussecken aus dem Kochbuch Cyber Kitchen

Nussecken mit Schokolade | saftig & extra lecker

Zu meinen absoluten Lieblingsnaschereien in der Weihnachtszeit gehören Nussecken. Die habe ich als Kind schon geliebt und mir regelmäßig auf dem Nachhauseweg von der Schule beim Bäcker gegönnt. Ich liebe Nüsse und Schokolade und hier kommt beides auf perfekte Weise zueinander. Der knusprige Boden, die saftige Füllung, die Schokoecken. Einfach gut!

Nussecken

Vor einigen Jahren habe ich sie dann auch mal selbst gebacken und war vom Ergebnis total begeistert. Das Rezept stammte aus einem Kochbuch (Cyber Kitchen) und es war so gut, dass ich danach kein anderes mehr ausprobiert habe. Sie schmeckten herrlich nussig, super saftig und der Teig bzw. Boden war wunderbar knusprigund mürbe. Was wünscht man sich mehr?

Kurzum, die Nussecken waren ein Traum und ich habe sie schneller aufgegessen, als ich Nussecke buchstabieren konnte. Natürlich musste das Rezept auch verbloggt werden und das Feedback von Lesern, die sie nachgebacken haben, ist immer sehr gut!

Super leckere Nussecken

Infos & Tipps zu den Zutaten

Der Zauber dieser Nussecken liegt in der Einfachheit ihrer Zutaten, die, richtig kombiniert, ein wunderbares Geschmackserlebnis kreieren. Du brauchst folgende Zutaten, um sie nachzubacken.

  • Gehackte Nüsse
    Ja, ich backe sie mit gehackten und nicht mit gemahlenen Nüssen. Das sorgt für ein noch nussigeres Aroma. Meisten nehme ich Haselnüsse. Mandel gehen auch und eine Mischung aus beiden schmeckt ebenfalls toll.
  • Eier, Zucker und Butter
  • Zucker und Vanillezucker
  • Weizenmehl und Backpulver
    Ich verwende Mehl vom Typ 405, aber Typ 550 funktioniert auch.
  • Orangenmarmelade
    Alternativ schmeckt auch Aprikosenmarmelade toll. Ich nehme Orange, weil die so gut mit der Schokolade harmoniert.
  • Zartbitter Kuvertüre
    Wenn du Vollmilch lieber magst, reduziere etwas den Zuckeranteil in meinem Rezept.

Wenn ich nur die Zutaten lese, bekomme ich schon wieder Lust auf diese genialen Nussecken. Ich muss sie ganz bald wieder backen! Man gönnt sich ja sonst nichts.

Leckere Nussecken

Was gibt es beim Backen der Nussecken zu beachten?

Natürlich kann man auch einfachere Weihnachtsplätzchen backen, als Nussecken. Zum Beispiel die genialen Heidesand-Kekse oder die tollen Mandel-Stängli mit Marzipan. Aber für mich gehören Nussecken einfach in die Vorweihnachtszeit und ich backe sie aus Tradition.

Das Rezept ist selbsterklärend und der Teig und die Nussfüllung sollte keine Schwierigkeiten machen. Der Teig geht in Richtung Mürbeteig und der ist immer ganz schnell per Hand geknetet.

  • Achte lediglich nach dem Backen darauf, dass die Nussecken auf dem Backblech vollständig abkühlen, damit man sie gut mit dem Messer in ihre Dreieckform schneiden kann.
Nussecken

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Nussecken halten sich in einer luftdichten Dose bis zu zwei Wochen. Sie lassen sich auch problemlos einfrieren, aber wer möchte das schon? Aufessen ist doch wirklich so viel besser, als einfrieren, oder?

Leckere Nussecken

Richtig leckere Nussecken mögen ein wenig Arbeit machen, aber da lohnt sich wirklich jede Minute! Sie sind einfach zu lecker und wenn ich sie erstmal gebacken habe, kann ich nicht widerstehen und renne häufiger zur Keksdose, als die Polizei erlaubt.

Genug, der vielen Worte. Du musst sie unbedingt nachbacken! Aber sage nicht, ich hätte dich nicht gewarnt! Sie machen absolut süchtig. Also backe gleich noch ein paar Bleche mehr davon, für den Fall der Fälle.

Solltest du meine Nussecken nachgebacken haben, freue ich mich sehr über eine nette BewertungKlicke dafür auf die Sternchen in der folgenden Rezeptkarte. Auch ein netter Kommentar lässt mich strahlen und ist ein schöner Lohn für meine Mühe. Danke dafür!

Rezept für leckere Nussecken aus dem Kochbuch Cyber Kitchen

Nussecken mit Schokolade | einfaches Rezept & extra lecker

Dieses Rezept für saftige Nussecken gehört zu meinen Lieblingsrezepten. Die Nussecken werden mit Orangenmarmelade bestrichen und die Ecken der Nussecken werden in reichlich Schokolade getaucht. Eine unwiderstehliche Knabberei.

Jetzt bewerten!

4.6 von 60 Bewertungen
Vorbereitung 40 Minuten
Koch- / Backzeit 35 Minuten
Zeit Gesamt 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Kuchen, Süßes
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
24 Stück

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

  • 2 Eier, Größe M
  • 340 g Zucker
  • 390 g Weiche Butter
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 400 g Weizenmehl, Typ 405
  • 1 Pk. Backpulver
  • 350 g Orangenmarmelade
  • 400 g gehackte Haselnüsse
  • 3 EL Wasser
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre

Rezept Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Boden
  • Die Eier, 140 g Zucker, 140 g Butter und den Vanillezucker miteinander verrühren. Das Mehl mit Backpulver vermischen und zufügen.
  • Aus den Zutaten einen glatten Teig kneten und auf einem etwas höheren Backblech (meins hat einen 3 cm hohen Rand) gleichmäßig ausrollen. Den Teig mit der Marmelade bestreichen.
Für die Nussmasse
  • Die restliche Butter (250 g) in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen, Zucker (200 g) dazu geben und aufkochen lassen. 3 EL Wasser unterrühren und den Topf vom Herd nehmen.
  • Die Haselnüsse unterrühren und die Masse auf dem Backblech gleichmäßig verteilen.
  • Die Nussecken im vorgeheizten Backofen 35 Minuten backen und dann komplett abkühlen lassen. Mit einem Messer in Dreiecke schneiden.
  • Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und die Ecken der Nussecken in die Schokolade tauchen.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 425kcal | Kohlenhydrate: 45g | Eiweiß: 5g | Fett: 26g | Zucker: 30g