Penne all arrabbiata

Penne all arrabbiata | original italienisch & feurig scharf

Heute möchte ich dich auf eine kulinarische Reise nach Italien mitnehmen und dir ein Rezept vorstellen, das dir buchstäblich den Atem rauben wird: Penne all arrabbiata. Dieses feurige Nudelgericht erfreut sich weltweit großer Beliebtheit und gehört auch zu meinen persönlichen Lieblingen. Pasta geht bei mir einfach immer und damit bin ich sicher nicht alleine.

Penne all arrabbiata

Penne all’arrabbiata Ist eines der einfachsten Nudelgerichte überhaupt und man braucht nur eine Handvoll Zutaten, um diesen Klassiker original italienisch auf den Teller zu zaubern. „Arrabbiata“ bedeutet übersetzt so viel wie „wütend“ oder „zornig„. Doch warum ist dieses Gericht so „zornig“?

Der Hauptgrund für die Namensgebung der Penne all arrabbiata ist die intensive Schärfe, die dem Gericht seinen charakteristischen Geschmack verleiht. Diese feurige Schärfe stammt hauptsächlich von frischen Chilischoten, die deine Geschmacksnerven auf die Probe stellen werden. Wenn du scharfes Essen liebst, dann ist dieses Nudelgericht wie für dich gemacht.

Leckere Penne all'arrabbiata mit feuriger Tomatensauce.

Penne all arrabbiata: Diese Zutaten brauchst du

Den Geschmack dieser Pasta vergisst man wirklich nie und sie hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Wenn du sie nachkochen möchtest, brauchst du:

  • Penne Rigate
    Klassischerweise wird das Gericht mit Penne zubereitet. Aber natürlich schmeckt es auch mit anderen, kurzen Nudeln wie z.B. Fussili.
  • Gehackte Tomaten aus der Dose
    Passierte Tomaten funktionieren auch, aber ich mag es, wenn die Soße ein paar Tomatenstückchen enthält.
  • Knoblauch
  • Rote Chilischoten
    Die Menge hängt selbstverständlich davon ab, wie viel Schärfe du magst. Penne Arrabbiata steht zwar für viel Schärfe, aber es soll dir ja schmecken. Bei Chili fängt man immer mit wenig an, wenn man unsicher ist, wie viel man „verträgt“.
  • Kräuter
    Ich richte die Nudeln mit ein wenig Basilikum an. Einfach ein paar gezupfte Basilikumblätter. Glatte Petersilie ist auch immer eine gute Option.

Eigentlich esse ich relativ selten wirklich scharf, weil weder Frau noch Sohn das mögen. Aber bei den Penne arrabbiata mache ich eine Ausnahme. Diese geniale Kombination aus fruchtiger Soße mit leichter Süße, reichlich Knoblauch und dem scharfen Kick der Chilischoten finde ich ziemlich unwiderstehlich. Ich schwitze dann zwar beim Essen wie ein Bulle, aber das ist es wert.

Ich serviere die Penne all arrabbiata gerne noch mit ein paar Kirschtomaten, die ich schnell im Backofen zubereite, während ich die Nudeln und die Soße koche. Die Kirschtomaten sind herrlich süß und ein schöner Kontrast zur Schärfe der Chili.

Penne all arrabbiata: So einfach gelingt die Zubereitung

Penne all arrabbiata ist ein recht schnell gekochtes Gericht und steht sicher in knappen 30-40 Minuten auf dem Tisch. Die Vorbereitung dauert keine 5 Minuten.

Schritt 1 – Chili und Knoblauch anschwitzen

Ich schneide den Knoblauch in dünne Scheiben und die Chilis in Ringe. Dann schwitze ich beides in der Pfanne in reichlich Olivenöl an, bis der Knoblauch anfängt, hellbraun zu werden. Durch das etwas längere Anschwitzen in Olivenöl geht diese brutale Schärfe der Chilis in das Öl über und die Soße wird später etwas milder.

Schritt 2 – Tomatensoße kochen

Nach dem Anschwitzen kommen die gehackten Tomaten dazu. Ich würze mit einer guten Prise Zucker, etwas Salz und schwarzen Pfeffer und dann köchelt die Soße zugedeckt 25 Minuten vor sich hin.

Schritt 3 – Penne kochen

In der Zwischenzeit werden die Penne nach Packungsangabe al dente gekocht und kommen nach dem Abgießen in die Pfanne mit der Tomatensoße sowie einem Esslöffel des aromatisierten Olivenöls. Vermischen, abschmecken und servieren.


Penne all arrabbiata sind wirklich ein super einfach zu kochendes Nudelgericht und das Ergebnis wird dich bestimmt aus den Schuhen hauen. Nicht nur wegen der Schärfe, sondern wegen der genialen Kombination aus Frucht, Süße und Schärfe.

Zubereitung der Ofentomaten

Ich liebe diese kleinen, süßen Geschmacksbomben aus dem Ofen und die Zubereitung ist immer ein Kinderspiel. Die Tomaten werden einfach in der Auflaufform mit Olivenöl vermischt und dann kommen Knoblauch, Kräuter (z.B. Thymian) Salz und Pfeffer dazu.

Die Tomaten backen im Ofen bei 200 Grad für ca. 25 Minuten, bis sie anfangen leicht aufzuplatzen. Weich, saftig, süß und lecker.

Tipp: das aromatisierte Öl aufbewahren

Immer wenn ich Penne all arrabbiata koche, verwende ich so viel Olivenöl, dass der Knoblauch und die Chilischoten darin quasi schwimmen. Es sind bestimmt 4-5 EL Olivenöl. Das Öl gieße ich dann natürlich nicht weg, sondern gebe es in ein kleines verschließbares Glas. Wenn ich das nächste Mal z.B. Garnelen anbrate, dann benutze ich dafür dieses aromatische Öl.

Pasta mit Tomaten und Chilischoten.

Damit komme ich für heute zum Ende und hoffe, ich konnte die ein wenig Lust auf diesen italienischen Klassiker machen. Wenn du das nächste Mal nach einem Gericht suchst, das deine Geschmacksknospen in Wallung bringt, dann probiere Penne all arrabbiata aus. Du wirst es nicht bereuen! 🙂

Mehr italienische Pasta gewünscht? Dann probiere mal meinen Spaghetti Bolognese, die hausgemachte Lasagne oder meine Tortellini alla Panna. Alles wirklich sehr lecker.

Italienische Pasta all arrabbiata mit Tomatensoße und Chilischoten

Wie immer, würde ich mich sehr über einen netten Kommentar zu meinem Beitrag freuen. Solltest du mein Rezept nachgekocht haben, freue ich mich sehr über eine Bewertung. Klicke dafür einfach auf die Sterne, in der folgenden Rezeptkarte. Herzlichen Dank dafür!

Penne all arrabbiata

Penne all arrabbiata | original italienisch & feurig scharf

Ich liebe diese Penne all'arrabbiata. Einfache Nudeln mit feuriger Tomatensoße. Schön scharf und lecker! Ein italienischer Klassiker mit Chili, Knoblauch und Tomaten.

Jetzt bewerten!

5 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 5 Minuten
Koch- / Backzeit 35 Minuten
Zeit Gesamt 40 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

  • 400 g Penne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-4 rote Chilischoten
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 400 ml gehackte Tomaten aus der Dose
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 4 Zweige Basilikum

Rezept Zubereitung
 

  • Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Chilis in feine Ringe schneiden. Alternativ (für weniger Schärfe) halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden.
  • Eine beschichtete Pfanne aufsetzen und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Das Olivenöl angießen und den Knoblauch und die Chilis so lange braten, bis der Knoblauch anfängt hellbraun zu werden.
  • Knoblauch und Chili durch ein Sieb abgießen und das aromatisierte Öl für später auffangen. Beides zurück in die Pfanne geben und die gehackten Tomaten zufügen.
  • Aufkochen und mit einer guten Prise Zucker, etwas Salz und schwarzen Pfeffer würzen. Die Tomatensoße zugedeckt bei kleiner Hitze 25 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Penne al dente kochen und abgießen.
  • Die Tomatensoße mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Nudeln hineingeben. Alles gut miteinander vermengen und servieren. Beim Servieren mit den Basilikumblättern (oder gehackter Petersilie) belegen und dem geriebenen Parmesan bestreuen.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 416kcal | Kohlenhydrate: 83g | Eiweiß: 15g | Fett: 3g | Zucker: 8g