Rezept Kokos-Milchreis mit Kiwi und Erdbeeren.

Cremiger Kokos-Milchreis mit Kiwi und Erdbeeren

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Kiwis von Zespri.

Schon als Kind habe ich alles geliebt, was auch nur den Hauch von Kokos enthielt. Keine Schokolade mit Kokosgeschmack war vor mir sicher und meine Lieblingspfannkuchen waren Pfannkuchen mit Nutella, Bananenscheiben und Kokosflocken. Damals war ich regelrecht süchtig danach und wenn es das am Wochenende gab, war meine kleine Welt in Ordnung und das Leben schön.

Jetzt, wo ich daran zurückdenke, muss ich mir unbedingt mal wieder diese tollen Pfannkuchen machen. Das wäre vielleicht etwas für mein nächstes Päuschen auf dem Balkon.

Milchreis mit Kokos, Zespri Kiwi und Erdbeeren.

Ich habe mir nämlich ein kleines Ritual angewöhnt und mir meinen persönlichen kleinen Wohlfühlmoment des Tages geschaffen. Mein Tag beginnt im Regelfall zwischen 5:30 Uhr und 6:00 Uhr und wenn meine Frau mit meinem Sohn das Haus verlässt, gönne ich mir die ersten 30 Minuten Ruhe des Tages auf dem Balkon. Oft mit einer Tasse Kaffee und einem belegten Brötchen oder Croissant und manchmal auch mit einer ganz besonderen Leckerei, auf die ich gerade so richtig Lust habe.

Aus diesem Genussmoment heraus ist auch mein heutiges Rezept für den Kokos-Milchreis mit Kiwi und Erdbeeren entstanden. Zunächst aus den Resten vom Milchreis, den meine Frau für unseren kleinen Schatz am Morgen zubereitet hatte. Mein Sohn ist genau wie sein Papa absolut verrückt nach Süßem und er liebt Milchreis über alles. Am liebsten mag er ihn mit Zimt-Zucker bestreut, etwas brauner Butter und einem Klecks roter Grütze. Er ist ein kleiner Genießer. Keine Ahnung, von wem er das hat. 🙂

Super leckeres Dessert oder perfekt für das Frühstück.

Ich schubse seine Kombination natürlich auch nicht von der Tischkante, aber für die Sommermonate ist mir Zimt und braune Butter dann doch ein bisschen zu winterlich. Im Sommer brauche ich Summer-Vibes und Frische und natürlich viel, viel, viel Obst. Gerade ist Erdbeersaison und natürlich landen im Moment Erdbeeren so oft es geht auf meinem Teller. Ein weiteres Lieblingsobst von mir hat auch gerade Saison und zwar meine absolut heißgeliebte SunGold Kiwi von Zespri. Die Goldene, mit dem saftig-süßen Fruchtfleisch und der sonnengelben Farbe.

Seit Jahren kaufe ich ausschließlich Kiwis von Zespri und habe auch schon so manches Rezept damit verbloggt.

Jedes Jahr hat erst die SunGold Kiwi Saison, gefolgt von der nicht minder leckeren Green Kiwi. Müsste ich mich zwischen den beiden Sorten entscheiden, wäre ich auf verlorenem Posten. Ich mag beide unheimlich gerne und freue mich immer über die perfekte Qualität. Kiwis von Zespri habe ich noch nie unreif gekauft, die kommen nämlich nur reif in den Handel. Das kann man über andere, oft steinharte Sorten, nicht gerade sagen.

Während der Saison esse ich jeden Tag mindestens eine Kiwi, weil sie nicht nur lecker, sondern auch super gesund ist. Die Kiwi enthält rund 20 Vitamine und Mineralstoffe, die für den Körper essenziell sind. Besonders reich ist sie an Vitamin C. Schon eine einzige Zespri Kiwi enthält so viel davon, dass sie den durchschnittlichen Tagesbedarf eines Erwachsenen deckt (152 mg Vitamin C pro 100 g Fruchtfleisch).

Kokos-Milchreis extra cermig.

Also wahres Powerfood und für mich genau so tägliche Pflicht wie mein Apfel. Papa geht mit gutem Beispiel voran! 🙂

Als Obsteinlage für meinen extra-cremigen Milchreis schmeckt sie mir auch ganz toll. Ab und an liest man zwar mal, dass Kiwis mit Milchprodukten nicht so harmonieren sollen, aber ich konnte das bisher nicht feststellen. Mir schmeckt das super und ich kann gar nicht genug davon bekommen. Im Milchreis, im Joghurt, beim Eis oder im Müsli. Ich liebe es und kann dir meinen Milchreis nur wärmstens ans Herz legen.

Die Zubereitung ist natürlich super einfach. Es ist eben ein leckerer Snack für zwischendurch oder halt für besondere Momente der Ruhe und des Genusses. Dafür möchte man natürlich auch nicht ewig am Herd stehen. Im Sommer schon mal gar nicht. Deswegen geht das auch easy peasy.

Kokosflocken.
Milchreis mit Minzpesto.

Ich röste erst Kokosflocken in etwas Butter an, um das Aroma noch zu verstärken und gebe dann den Reis hinzu. Den gare ich in einer Kombination aus Kokosmilch und Milch, bis er eine schöne Konsistenz hat. Bei mir sind das so um die 25 Minuten. Etwas Zucker und eine Prise Salz kommen hinein und dann ist der Reis auch schon fertig.

Serviert wird er dann mit der in Scheiben geschnittenen SunGold Kiwi, ein paar halbierten Erdbeeren sowie ein paar Kokoschips. Wenn ich Lust habe und ich habe meisten Lust darauf, gebe ich noch etwas Minzpesto über den cremigen Milchreis. Das Pesto bereite ich zu, während der Milchreist gart und es dauert nicht länger als 5 Minuten.

Kokos-Milchreis mit Kiwiund Erdbeeren.

Für das Minzpesto gebe ich frische Minzblätter, gehackte Mandeln, Zucker, ein geschmacksneutrales Pflanzenöl (Sonnenblumenöl) und wahlweise Zitronen- oder Limettensaft in den Mixer und mixe es auf die gewünschte Konsistenz. Fertig. So wenig Arbeit und so viel Geschmack – ich liebe Minzpesto!

In der Kombination mit dem Kokos-Milchreis, der Kiwi und den Erdbeeren schmeckt das Pesto nochmal so gut. Das macht einfach Freude beim Essen. Ich würde mich daher sehr freuen, wenn du dir auch mal eine kleine süße Auszeit mit meinem Rezept gönnen würdest. Ich bin ganz sicher, dass du nicht enttäuscht wirst. 🙂

Zeit für einen kleinen Genuss.

So kann man(n) es doch wahrlich aushalten, oder nicht? Ab und an, muss man dem Alltag und der Arbeit eben entfliehen und sich etwas Gutes gönnen. Das ist super wichtig und das habe ich viele Jahre zu sehr vernachlässigt. Aber man ist nie zu alt, um Neues zu lernen.

Dann wünsche ich dir mal gutes Gelingen beim Nachkochen! Und wenn dir mein Rezept gefällt, dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Über eine Bewertung des Rezeptes (Klicke auf die Sternchen in der Rezeptvorlage, die gleich folgt.) freue ich mich natürlich auch immer. Dankeschön. 🙂

Rezept Kokos-Milchreis mit Kiwi und Erdbeeren.

Cremiger Kokos-Milchreis mit Kiwi und Erdbeeren

Ich liebe Kokos und ich liebe Kiwis und da ist es kein Wunder, dass ich geradezu verrückt nach meinem Kokos-Milchreis mit Kiwis und Erdbeeren bin. Cremig, fruchtig und lecker. Perfekt, für die süßen Momente des Lebens.
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Koch- / Backzeit 30 Min.
Gericht Snack
Land & Region Deutschland
Anzahl

Personen
2

Zutaten
 

Milchreis
  • 2 Zespri SunGold Kiwi
  • 125 g Milchreis
  • 1 Dose Kokosmilch, = 400 ml
  • 100 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 2 EL Kokosflocken
  • 1 EL Zucker
  • Salz
  • 1 handvoll Kokoschips, Optional
  • Granatapfelkerne, Optional
Minzpesto
  • 1/2 Bund Minze, = 30 g gezupfte Blättchen
  • 30 g gehackte Mandeln
  • 1 EL Zucker
  • 4 EL Sonnenblumenöl, oder anderes neutrales Öl
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung
 

Milchreis
  • Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und die Kokosflocken dazu geben. Unter Rühren anschwitzen, bis sie sie leicht Farbe bekommen und duften. Nicht zu dunkel werden lassen!
  • Die Milch und Kokosmilch dazu geben, sowie Zucker und eine Prise Salz, alles aufkochen lassen. Den Milchreis dazu geben und unter Rühren ca. 25 Minuten sanft köcheln lassen, bis er weich ist. Je nachdem wie sehr der Reis die Flüssigkeit "aufsaugt" noch etwas Milch dazu geben, bis die Konsistenz für dich passt.
Minzpesto
  • Die Minze waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und in einen Mixer geben. Mandeln, Zucker, Öl und Zitronensaft dazu geben und alles kurz durchmixen.
  • Den Milchreis auf einem Teller anrichten. Pesto darüber verteilen. Die aufgeschnittene SunGold Zespri darauf verteilen und 2-3 Erdbeeren. Mit Kokosflocken und Kokoschips dekorieren.
Dieser Beitrag wurde von Zespri Kiwi gesponsert und enthält Werbung für Produkte von Zespri. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Bewertung der verwendeten Produkte wurde keinerlei Einfluss genommen und alle getroffenen Aussagen spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de!

Noch mehr süße Rezepte gewünscht?