*Dieser Beitrag enthält Werbung für MinusL

Eigentlich ist es absolut verrückt, dass ich, mit Unterbrechung von einem Jahr, bereits seit 2012 über mein Essen blogge und es eine meiner absoluten Leibspeisen noch nicht als Rezept in den Blog geschafft hat. Was ist denn bitte schön los mit mir, dass ich meine geliebten Germknödel noch nicht mit der Welt geteilt habe? Eigentlich müsste ich zur Strafe jetzt eine Woche nur noch TK-Pizza essen dürfen!

Leckerer Germknödl mit Pflaumenmuss und Vanillesauce.

Bevor wieder ein Sturm der Entrüstung losbricht! TK-Pizza ist völlig ok, wenn man das mag. Wenn es mal schnell gehen muss, erst recht. Da gibt es Schlimmeres. Der Zwiebelkuchen meiner Frau zum Beispiel! Aber das ist eine andere Geschichte, über die ich besser den Mantel des Schweigens lege, wenn ich hier keinen Ärger riskieren möchte. Ist ja bald Weihnachten und ich möchte meine Geschenke nicht aufs Spiel setzen.

Ich könnte es aber locker gut machen, weil das Rezept für meine Germknödel mit Vanillesauce nicht von mir, sondern von meiner Frau stammt. Mein Rezept war ursprünglich etwas anders, aber das Rezept meiner Frau war einfach besser und hat sich durchgesetzt. Sie macht eindeutig die besten Germknödel der Welt. Auf jeden Fall in meiner Welt.

Germknödel mit Mohn und brauner Butter.
Anzeige

Ein guter Germknödel lebt ganz klar von seinem Teig, der ein süßer Hefeteig ist und der bei der Zubereitung entsprechend Zeit benötigt. Mein Hefeteig geht insgesamt 2 Stunden. Zunächst 90 Minuten und nachdem ich ihn portioniert, gefüllt und zu Kugeln geformt habe, noch einmal 30 Minuten. Der Teig braucht genügend Zeit, um richtig schön aufzugehen. Dadurch wird er am Ende wunderbar zart und fluffig.

Auf 250 g Mehl verwende ich 10 g Hefe. Im Gegensatz zum Pizzateig, der mit wenig Hefe deutlich besser schmeckt, braucht der Germknödel reichlich Hefe. Nur so bekommt man den charakteristischen Geschmack hin, den man unbedingt haben möchte.

Germknödelteig.

Daneben gebe ich ein Ei, weiche Butter, Zucker und einen großen Schluck Milch an den Teig. Das erinnert mich dann immer an meine geliebten Brioche. Ich liebe Teige mit Milch. <3

Da ich laktoseintolerant bin koche und backe ich seit Juli diesen Jahres mit den laktosefreien Produkten von MinusL und bin damit super glücklich. Seitdem ich auf MinusL umgestiegen bin, fühle ich mich sehr viel wohler als früher. Ich hatte früher ganz schön Probleme mit der Verträglichkeit und war da ab und an richtig unglücklich.

Ich schwöre auf laktosfreie Produkte von MinusL.

Wenn man viel kocht, sehr gerne isst und genießt, dann sind Lebensmittelunverträglichkeiten ein hartes Los. Auf vieles, was man sehr gerne mag, verzichtet man irgendwann freiwillig.

Bei mir war es zum Beispiel mein geliebtes Eis, was mir umso schwerer fiel, seitdem ich Papa bin und einen kleinen eisverrückten Sohn habe. Außerdem so Sachen wie der heiße Kakao, Aufläufe mit der wunderbar milchigen Béchamelsauce und, und, und. Ich habe nie dauerhaft verzichtet und mir das zwischendurch schon gegönnt, aber eben lange nicht so häufig, wie ich es mir gewünscht hätte.

Germknödel mit Pflaumenmuss-Füllung.

Wie Männer so sind, habe ich mich dummerweise erst Anfang diesen Jahres auf eine Laktoseintoleranz testen lassen. Das hätte ich mal früher machen sollen, dann hätte ich mir Einiges ersparen können. Falls du nicht sicher bist, ob du dich testen lassen sollst, sei klüger als ich. 🙂

Zumal es absolut erstaunlich ist, wie viele laktosefreie Produkte im Sortiment von MinusL sind. Milch (von fettarm bis zur vollfetten Bio-Milch), Butter, Quark, Buttermilch, Skyr, Sahne, Schmand, Käse, Frischkäse, Joghurt, um nur einige zu nennen. Da braucht man keine Angst haben, auf irgendwas verzichten zu müssen, nur weil man laktoseintolerant ist.

Rezepte von MinusL

Auf meine Germknödel muss ich jedenfalls nicht verzichten und das, obwohl nicht nur in den Teig Milch hineinkommt, sondern auch in der Vanillesauce, die aus der MinusL 1,5% fettarmen H-Milch sowie der MinusL Schlagsahne besteht.

Es wäre auch ganz schrecklich, wenn es zu den fluffigen Germknödeln keine Vanillesauce gäbe. Die gehört unbedingt dazu! Cremig, milchig-sahnig und mit dem Mark einer Vanillestange. Das macht den Genuss doch erst so richtig rund.

Vanillesauce mit MinusL Milch und Sahne.

Meine Vanillesauce ist eine einfache Variante, bei der ich ein Eigelb mit etwas Stärke glatt rühre und unter die Milch-Sahne-Mischung gebe. Man kann die Vanillesauce auch ohne Stärke zubereiten, dann benötigt man aber deutlich mehr Eigelbe und läuft immer ein wenig Gefahr, dass die Eigelbe bei der Zubereitung gerinnen.

Meine Variante funktioniert und schmeckt sehr lecker. Stärke schluckt zwar immer auch ein wenig Geschmack, aber die Vanille-Sahne-Milch hat so viel Geschmack, da fällt das überhaupt nicht negativ auf. Wenn du eine gelingsichere Vanillesauce suchst, dann ist das dein Rezept!

Germknödel mit Vanillesauce.

Dank der leichten Süße der MinusL Milch benötige ich bei der Zubereitung der Vanillesauce weniger Zucker, im Vergleich zu einer Milch mit Laktose. Ich finde, die MinusL Milch gibt der Vanillesauce ein sehr schönes, süßes und milchiges Aroma. Ich bin sehr froh, dass mir die laktosefreie Milch und generell die laktosefreien Produkte richtig gut schmecken. Das ist, neben der Verträglichkeit, ja auch mit das Wichtigste überhaupt.

Komischerweise macht sich meine Laktoseintoleranz ohnehin nur bei Milch und Sahne bemerkbar, während ich bei Butter überhaupt nichts davon bemerke.

Leckere Vanillesauce. Ein Muss zum Germknödel.

Wo ich gerade bei der Butter bin. Natürlich gebe ich über meine Germknödel ein wenig Nussbutter. Die ist mindestens so wichtig, wie die Vanillesauce und die leckere Füllung. Nussbutter ist geklärte Butter, falls dir der Name noch nichts sagt. Hierbei wird die Butter geköchelt, bis sich am Topfboden braune Partikel absetzen.

Dann wird die Butter durch ein feines Tuch gesiebt und was dabei herauskommt, ist eine Butter mit einem wunderbar nussigen Aroma. In Bayern sagt man, die Nussbutter ist das Olivenöl der Bayern. Recht haben sie!

Pflaumenfüllung für die Germgnödel.

Natürlich kann man Nussbutter auch mit der laktosefreien Butter von MinusL herstellen. Das Ergebnis unterschiedet sich nicht von der Butter mit Laktose und wenn du bisher noch keine Nussbutter gekostet hast, wird das aber sowas von Zeit. Und wenn sie dir bei den Germknödeln schmeckt, dann bereitest du am besten deinen nächsten Kartoffelbrei auch gleich mit etwas Nussbutter zu. Himmlisch!

Was fehlt noch, um den Germknödel perfekt zu machen? Eine Pflaumenfüllung selbstverständlich. Wobei man den Knödel auch mit anderen leckeren Sachen füllen kann. Aprikosen (Marmelade) ist zum Beispiel immer eine gute Wahl. Aber meine liebste Füllung ist Pflaumenmus. Das liebe ich sehr.

Selbstgemachtes Pflaumenmuss.

Am schönsten ist es, wenn das Pflaumenmus noch eine Spur Zimt enthält. Deswegen kaufe ich kein fertiges Pflaumenmus, sondern nehme Pflaumen aus dem Glas und würze sie bei der Zubereitung noch mit Zimt. Das passt ganz wunderbar in die Weihnachtszeit und macht aus den Germknödeln ein schönes Winterrezept. Pflaumen, Zimt, Vanillesauce wärmt die Seele.

Nun steht dem Genuss nichts mehr im Wege und es fehlt nur noch ein wenig Mohn. Eigentlich bin ich absolut kein Fan von Mohn, während meine Frau ihn abgöttisch liebt, aber auf dem Germknödel mag ich ihn. Und das sogar sehr. Irgendwie muss das an der Kombination der Zutaten liegen. Die sind füreinander gemacht.

Ich dämpfe die Germknödel übrigens in einem Bambuskorb anstatt eines Siebs. Das funktioniert wunderbar. Man kann sie aber auch in etwas Milch in einer Pfanne mit Deckel dämpfen. Das schmeckt auch sehr lecker.

Gedämpfte Germknödel.

Eigentlich bin ich mir fast sicher, dass du so eine köstliche Speise wie den Germknödel (auch bekannt unter Dampfnudel oder Hefeklos) schon gegessen hast. Wahrscheinlich liebst du ihn mindestens so sehr wie ich und vielleicht hast du bereits dein ganz eigenes Rezept für den besten Germknödel der Welt. Dann nimm doch mein Rezept einfach nur zum Anlass, mal wieder leckere Germknödel zuzubereiten. 🙂

Fluffige Germknödel - lecker gefüllt.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass du noch nie Germknödel gegessen hast, möchte ich dir mein Rezept aber sehr ans Herz legen. Das ist eines dieser Gerichte, die muss man probiert haben, weil man sonst etwas verpasst. Also gönne dir das mal, du wirst bestimmt nicht enttäuscht sein!

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar und über eine Bewertung des Rezeptes (Klicke auf die Sternchen in der Rezeptvorlage, die gleich folgt) freue ich mich natürlich auch immer. Dankeschön 🙂

Anzeige
Rezept Germknödel mit Pflaumenmuss und Vanillesauce mit laktosefreier Milch von MinusL

Fluffige Germknödel mit Vanillesauce, Pflaumenfüllung und Mohn

Germknödel sind eine meiner absoluten Leibspeisen und die besten Germknödel macht meine Frau. Super fluffig, mit einfacher Vanillesauce, einer Pflaumenmus-Füllung und Mohn.
4.67 von 9 Bewertungen
Vorbereitung 2 Stdn.
Koch- / Backzeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht, Süßspeise
Land & Region Deutschland, Österreich
Portionen 4

Zutaten
  

Vanillesauce

  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 2 TL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Eigelb
  • 2 TL Stärke, gestrichen
  • Salz

Pflaumen-Füllung

  • 1 kleines Glas Pflaumen, = 300 g
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
  • 3 Nelken
  • 1 TL Stärke
  • Zimtpulver, nach Geschmack
  • Salz

Mohnzucker

  • 2 EL Mohn
  • 2 EL Zucker, alternativ Puderzucker

braune Butter

  • 100 g Butter

Für den Teig = 4 große Germknödel oder 8 Kleinere

  • 60 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 10 g frische Hefe
  • 250 g Mehl, 405er
  • 1 Ei, Größe M
  • 50 g weiche Butter, Zimmertemperatur
  • Salz

Anleitungen
 

Pflaumen-Füllung

  • Die Pflaumen über einem Sieb abgießen und die Flüssigkeit auffangen. 2 EL davon zur Seite stellen, alles andere in einem Topf mit der Zimtstange, Sternanis und Nelken aufkochen und bei mittlerer Hitze einreduzieren lassen, bis ca. nur noch 1/3 übrig ist.
  • Die Gewürze entfernen und die Pflaumen mit einer Prise Salz zur Flüssigkeit geben. Mit dem Pürierstab grob durchpürieren. Wer es weniger stückig lieber mag, püriert länger.
  • Die Stärke in den 2 EL Flüssigkeit aus dem Glas auflösen und unter Rühren zu den pürierten Pflaumen geben, einmal aufkochen lassen. Abschmecken und eventuell mit etwas Zimt nachwürzen. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Vanillesauce

  • Milch und Sahne mit dem Zucker und einer Prise Salz in einen Topf geben. Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark herauskratzen und in die Milch geben. Die Vanilleschote ebenfalls dazu geben und die Masse einmal aufkochen und anschließend bei geringer Hitze 5 Minuten ziehen lassen. Vanilleschote entfernen.
  • Das Eigelb mit der Stärke in einer kleinen Schale miteinander verrühren. Die Milch-Sahne-Mischung vom Herd ziehen und die Ei-Masse mit dem Schneebesen einrühren. Unter Rühren nochmals aufkochen lassen, die Sauce dickt dann an. Zur Seite stellen. Kurz vorm Servieren nochmal erwärmen, eventuell noch einen Schluck Milch dazu geben, sollte sie zu sehr angezogen haben (= zu dick sein).

Mohnzucker

  • Den Mohn mit dem Zucker in einem Küchenmixer kurz durchmixen. Alternativ den Mohn leicht mörsern und mit Puderzucker mischen.

Nussbutter / braune Butter

  • Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Unter Aufsicht so lange köcheln lassen, bis sie beginnt nussig zu duften und sich braune Fitzel am Topfboden sammeln. Vom Herd ziehen und in eine Schale umfüllen, sonst verbrennt sie im Topf.

Für den Teig

  • Milch mit 10 g Zucker lauwarm erwärmen. Nicht mehr als 40 Grad, sonst stirbt die Hefe! Die Hefe zerbröckeln und in der Milch auflösen.
  • 40 g Zucker mit Mehl, Ei, Butter und Salz in eine große Schüssel geben, die Hefemilch dazu gießen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten lassen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort 90 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche kurz durchkneten und zu einer Rolle formen. Diese in 4 Stücke teilen. Wenn du kleine Germknödel möchtest, dann in 8 Teile.
  • Ein Teigstück nehmen und mit den Händen flach formen, nicht ganz Handtellergroß. In die Mitte einen Teelöffel Pflaumenfüllung geben und den Teig darüber verschließen. Darauf achten, dass keine Füllung aus dem Teig kommt. Das Teigstück schön rund formen (schleifen) und auf einer gemehlten Fläche mit einem Tuch abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Mit allen Teigstücken so verfahren.
  • Wasser zum Kochen bringen und ein Sieb oder einen Dämpfeinsatz fetten. Alternativ mit Backpapier auslegen und dieses einstechen/einschneiden. Die Teigkugeln hineinsetzen. Nicht zu viele auf einmal, ihre Größe verdoppelt sich! Die Knödel 20 Minuten dämpfen. Mit Vanillesauce, brauner Butter und Mohnzucker servieren,
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.
Dieser Beitrag wurde von MinusL gesponsert. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de.

Mehr Rezepte mit laktosefreier Milch von MinusL

Pfannkuchen mit Quark, Früchten und Mandeln
Diese super leckeren Pfannkuchen verschönern auch dir unter Garantie den Morgen. Sie gelingen immer und werden mit einer leckeren Quarkcreme, vielen Beeren und knusprigem Mandelkrokant belegt.
Schau dir das Rezept an!
Kartoffelgratin mit Spinat und Speck
Dieses tolle Kartoffelgratin geht in Kombination mit einem knackigen Blattsalat wunderbar als Hauptgericht durch. Cremig durch die Béchamelsauce deftig durch den Speck und gesund durch den Spinat.
Schau dir das Rezept an!