Rezept Churros mit Schokoladensauce und gesalzener Karamellsauce.
Bosch OptiMUM Küchenmaschine Lieblingsrezepte Meine Küchenhelfer Neuste Rezepte Süße Desserts

Churros mit Schokoladensauce und gesalzener Karamellsauce

Dieses Jahr musste der Weihnachtsmarkt ja leider ausfallen und mit ihm eine kleine, aber liebgewonnen süße Tradition. Wenn wir über den Weihnachtsmarkt schlendern und an den süßen Ständen stehen bleiben, dann gibt es für uns immer eine Portion Poffertjes und wenigstens eine richtig große Portion Churros. Ohne diese beiden süßen Sachen ist ein Weihnachtsmarkt für uns nur halb so schön.

Churros mit Schokoladensauce und gesalzener karamellsauce.

Auf die Poffertjes kann ich dabei durchaus auch mal verzichten, die hauen mich nämlich nicht so sehr aus den Socken. Dafür werden sie von meiner Frau und meinem Sohn sehr geliebt.

Bei den Churros sind wir uns dann wieder einig, die lieben wir alle drei gleichermaßen und darauf zu verzichten fiel schon sehr, sehr schwer.

Herrlich knusprige Churros.

Glücklicherweise kann man Churros auch wunderbar Zuhause zubereiten, besonders wenn man so eine tolle Küchenmaschine wie die Bosch OptiMUM als Helferlein Daheim stehen hat. Die OptiMUM kann nämlich nicht nur Teige perfekt kneten, sie lässt sich auch noch mit allerlei fantastischem Zubehör ausrüsten, zum Beispiel mit einem Fleischwolf.

Und genau diesen Fleischwolf benutze ich für meine Churros, zusammen mit dem Spritzgebäckvorsatz. Alles was ich dann noch brauche ist genug #MUMzumSelbermachen und einen guten Appetit. Aber das ist bei mir das kleinste Problem. 😀

Die OptiMUM von Bosch.

Der Teig für die Churros ist ein Brandteig, was sich vielleicht gefährlich anhört, aber dann doch als ganz harmlos entpuppt. Er trägt seinen Namen, weil er im heißen Topf so lange gerührt wird, bis er leicht am Boden ansetzt. Dieser Vorgang wird als “abbrennen” bezeichnet.

Brandteig für die Churros.

Die Zutaten für den Brandteig sind Mehl, Butter, Eier, Wasser und eine Prise Salz. Zunächst wird die Butter im aufgekochten Wasser geschmolzen, dann kommt das Mehl hinzu. Nun wird der Teig mit einem Holzlöffel kräftig gerührt, bis er zu einem Klumpen wird. Der Teig wird hin- und hergerührt, bis sich am Boden der bereits erwähnte Belag bildet. Nun ist er quasi “abgebrannt”.

Als nächstes gebe ich den Teig gerne in die Rührschüssel der OptiMUM und rühre ihn gute 5 Minuten, damit er schneller herunterkühlt.

Churrosteig mit der Bosch OptiMUM.

Dann kommen die Eier in den Teig, der noch einmal mit dem Holzlöffel gerührt wird, bis er sich zu einer geschmeidigen Masse verbunden hat. Der Brandteig kann dann sofort weiterverarbeitet und mit dem Spritzgebäckvorsatz zu Churros geformt werden.

Churros selbermachen, mit der Bosch OptiMUM.
Churros selbstgemacht, mit der OptiMUM von Bosch.

Das funktioniert wieder super einfach und genau so gut, wie ich das schon beim Spritzgebäck nach Omas Rezept gezeigt habe. Der Teig wird portionsweise durch die Öffnung des Fleischwolfes gegeben und kommt am Ende des Fleischwolfes als hübsch geformte Churrosschlange heraus. Einfacher geht das nicht mehr. 🙂

Die Churros sind auch nur in Zimtzucker gewälzt schon absolut köstlich und ziemlich unwiderstehlich, aber das absolut Höchste der Glückgefühle stellt sich ein, wenn man sie auch noch in ein leckeres Sößchen tunkt. Klassischerweise serviert man in Spanien eine dicke Schokosauce zu den Churros, die fast schon an Pudding erinnert. Fettgebäck mit Schokoladenpudding. <3 Welches verdammte Genie hatte bloß diesen Einfall?

Schokolade für die Schokoladensauce.

Meine Churros serviere ich ebenfalls mit einer Schokosauce, für die ich Zartbitterschokolade verwende. Ich nehme ganz normale Block- bzw. Backschokolade, die sich super dazu eignet. Wer mag, kann natürlich auch hochwertigste Zartbitterschokolade nehmen, die ich persönlich aber lieber Stückchen für Stückchen verdrücke. Die Schokolade wird gehackt und in erhitzter Milch geschmolzen, bevor sie mit etwas Speisestärke angedickt wird. Ganz einfach und auch schnell gemacht.

Für die Schokosauce würde ich auf jeden Fall immer eine Zartbitterschokolade verwenden, weil sich der herbe Schokoladengeschmack sehr gut mit den sehr süßen Churros ergänzt. Meine Sohn verzieht zwar bei Zartbitter die kleine, freche Schnute, aber Vollmilchschokolade in Kombination mit in Zimtzucker gewälzten Churros schmeckt sehr schnell pappsüß.

Schokoladensauce für die Churros.

Aber es soll ja auch Menschen geben, die einen ganz besonders großen süßen Zahn haben und gerade das intensive Zuckersüße sehr lieben. Für diese Sorte Naschkatzen empfehle ich meine zweite Sauce, eine gesalzene Karamellsauce. Die ist aber nicht gänzlich ungefährlich, weil sie tatsächlich absolut süchtig macht.

Diese Sauce ist ein wahrer Traum. Ohne Übertreibung ist das die beste Karamellsauce aller Zeiten. Mindestens! Und sie schmeckt nicht nur zu den Churros göttlich, sondern auch als Aufstrich fürs Brot oder als Topping für Brownies. An ganz schlechten Tagen erhellt sie jede Stimmung, wenn man sie einfach nur pur aus dem Glas löffelt. Ein Gläschen davon, liebevoll verpackt, ist zudem immer ein tolles Geschenk für besonders liebe Menschen.

Gesalzenen Karamallsauce.

Die Karamellsauce besteht nur aus Zucker, Butter, Sahne und Pyramiden-Meersalz. Sie ist so einfach gemacht und schmeckt so fantastisch. Das erstaunt mich immer wieder, wie wenig es braucht, um so etwas Köstliches herzustellen. Und wie schnell das dann immer aufgegessen ist, ist noch viel erstaunlicher. 😀

Wenn du meine Churros nachmachen und beide Saucen dazu servieren möchtest, dann wirst du Schwierigkeiten bekommen zu entscheiden, welche Kombination die Bessere ist. Ich habe wirklich lange und intensiv getestet und getunkt und probiert, aber ich kann das nicht entscheiden. Beide Saucen schmecken absolut fantastisch zu den Churros.

Leckere Schokoladensauce selbstgemacht.

Meine Frau ist Team Schokosauce, mein Sohn natürlich Team Karamellsauce. Verrate mir gerne in den Kommentaren, welche Sauce dein Favorit ist.

Am besten bereitest du beide Saucen zu, bevor du die Churros im Fett ausbackst. Churros muss man frisch ausgebacken essen, direkt aus dem heißen Fett kommend. Man lässt sie nur genau so lange abkühlen, bis man sich nicht mehr den Mund daran verbrennen kann. Dann sind sie am besten, weil sie dann so herrlich blättrig-knusprig sind.

Churros mit Zimt-Zucker und Schokoladensuace.

Ich backe sie in Sonnenblumenöl aus und verwende reichlich Öl, damit sie im Fett auch schön schwimmen können. Die Temperatur des Öls sollte 180 Grad betrage, dann gelingen die Churros perfekt. Hier lohnt sich wieder ein digitales Thermometer, mit dem man die Temperatur sehr genau messen kann.

Die Churros werden im Fett schwimmend ausgebacken.

Die Churros brauchen ungefähr 5 Minuten im heißen Fett, dann sollten sie eine schöne goldgelbe Farbe angenommen haben. Ich wende sie mehrmals mit einer Schöpfkelle, während ich sie im Fett ausbacke.

Churros im Fett ausgebacken.

Sobald sie eine schöne Farbe haben, nehme ich sie heraus und lasse sie kurz auf Küchenpapier abtropfen. Dann werden sie sofort in Zimtzucker gewälzt und es ist Pflicht und Tradition, dass man den ersten Churro sofort und auf der Stelle verdrückt. Die anderen dürfen dann gerne in die Saucen getunkt werden, aber der erste gehört dem Mann oder der Frau am Fett. Es sei denn, man hat den süßesten fast-sechsjährigen Jungen neben sich stehen. Dann wandert der erste Churro selbstverständlich in den glücklichen Kindermund und wenn darauf ein Kinderlächeln folgt, ist Papa glücklich.

Ganz kurz zum Thema Frittieren im Topf. Nicht jeder hat dabei ein gutes Gefühl. Aber wenn man den Topf nicht mit mehr als 2/3 Öl füllt, kann eigentlich nichts schief gehen. Dann ist man auf der sicheren Seite, selbst wenn mal etwas hochkocht.

Churros mit salziger Karamellsauce.

Wenn ich Churros esse, kocht bei mir auch etwas hoch und zwar Liebe. <3 Diese kleinen, köstlichen Stangen gehören zu den leckersten Sünden, die man sich gönnen kann. Wir sind alle total verrückt danach und ich bin mir sowas von sicher, dass du dich auch auf Anhieb in sie verlieben wirst. Probiere sie unbedingt aus! Viel Freude beim Naschen.

Rezept Churros mit Schokoladensauce und gesalzener Karamellsauce.

Churros mit Schokoladensauce und Karamellsauce

Wer liebt sie nicht, diese Köstlichkeit aus Spanien! Meine Churros bestehen aus einem Brandteig und werden in Fett schwimmend ausgebacken. Sie sind außen knusprig und innen weich und so köstlich, dass man nicht aufhören kann sie zu essen. Ich serviere sie wahlweise mit Schokosauce und einer gesalzenen Karamellsauce.
4.34 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 30 Min.
Koch- / Backzeit 30 Min.
Gericht Fingerfood, Süßes
Land & Region Spanisch
Portionen 24 Stück

Zutaten
  

Churros

  • 200 g Mehl, 405er
  • 75 g Butter
  • 250 ml Wasser
  • 3 Eier, Größe M
  • Salz
  • 1,5 l Frittieröl
  • 100 g Zucker und 1 TL Zimt, beides mischen

Schokoladensauce

  • 250 ml Milch
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Stärke

gesalzene Karamellsauce

  • 125 g Zucker
  • 200 ml Sahne, = 1 Becher
  • 20 g Butter
  • 1 TL grobes Meersalz oder Salzflocken

Anleitungen
 

Churros

  • Einen Topf aufsetzen und das Wasser darin erhitzen. Eine großzügige Prise Salz dazu geben und die Butter darin schmelzen lassen. Das Wasser aufkochen und das Mehl in einem Schwung dazu geben. Mit einem Holzlöffel sofort kräftig rühren, damit sich ein Klumpen bildet.
  • Den Teig nun abbrennen, indem der Teigklumpen mit dem Holzlöffel durch den Topf geschubst wird. Dabei bildet sich ein Belag auf dem Topfboden – das muss so sein. Ca. 2-3 Minuten abbrennen.
  • Den Teig in die Rührschüssel der OptiMUM geben und dort mit dem Silikonrührbesen ca. 5 Minuten auf langsamer Stufe rühren lassen, damit er abkühlt und nur noch handwarm ist. Erst dann nach und nach die drei Eier dazu geben.
  • Den Teig nun mit dem Holzlöffel nochmal ordentlich durchrühren. Erst dann bindet die Stärke des Mehls die Masse richtig und man erhält eine geschmeidige und kaum klebende Teigkugel.
  • Den Spritzgebäckvorsatz in den Fleischwolf legen und den Stern auswählen. Nun den Teig portionsweise durchlaufen lassen und ca. 10 cm lange Stangen abtrennen. Alternativ kann der Teig auch in einen Spritzbeitel mit Sterntülle gefüllt werden. Die Teigstangen auf einem Blech mit Backpapier "parken".
  • Das Frittieröl in einen ausreichend großen Topf füllen und auf 180 Grad erhitzen. Die Teigstangen portionsweise hineingeben (nicht zu viele auf einmal, sie kleben zu Beginn sonst aneinander) und ca. 5 Minuten goldgelb frittieren. Auf einem Küchenkrepp kurz abtropfen lassen und anschließend in der Zucker-Zimt-Mischung wälzen.

Schokoladensauce

  • 1 EL der Milch in einer kleinen Schüssel beiseite stellen. Die übrige Milch und den Zucker in einem Topf leicht erhitzen. Die Schokolade hacken und in der Milch schmelzen lassen.
  • Die Stärke in dem 1 EL Milch glatt rühren. Die Milch aufkochen und die Stärke unter Rühren zu der Milch geben, so dass die Masse leicht andickt. Lauwarm zu den Churros servieren.
  • Die Sauce wird fester wenn sie abkühlt. Sie lässt sich gut unter Rühren wieder aufwärmen.

gesalzene Karamellsauce

  • Den Zucker bei mittlerer Temperatur karamellisieren lassen. Aufpassen, dass er nicht zu dunkel wird! Die Sahne dazu geben (Vorsicht, spritzt!) und unter Rühren den Zucker wieder schmelzen lassen. Die Masse sollte dabei leicht blubbernd kochen.
  • Ist die Sauce schön dick eingekocht, die Butter dazu geben und rührend einarbeiten. Lauwarm abkühlen lassen, sonder verbrennt man sich beim Essen. Das Salz unterrühren.
  • Die Sauce kann auch wieder gut erwärmt werden.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.

Mehr Rezepte für die Bosch OptiMUM!

Buttrig zartes Spritzgebäck nach Omas Rezept
Das schmeckt nach Kindheit! Das buttrig zarte Spritzgebäck nach Omas Rezept ist einfach zu machen und braucht keine Kühlzeit. Eine Hälfte der Kekse wird in Schokolade getaucht und mit Mandeln oder Pistazien bestreut.
Schau dir das Rezept an!
Rezept mürbes Spritzgebäck mit Schokolade
Osterkränze und Osterhasen aus Hefeteig
Diese sehr fluffigen Osterkränze mit Hagelzucker aus einem einfachem Hefeteig, machen sich zu Ostern auf jedem Tisch ganz prächtig. Die kleinen niedlichen Osterhasen aus dem gleichen Hefeteig gesellen sich gerne dazu und sorgen bei meinem Sohn für Freude.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Osterkänze aus Hefeteig
Saftiger Gravity Nusskuchen für leuchtende Kinderaugen
Dieser leckere Nusskuchen mit Schokoladenüberzug wird durch ein wenig Zucchini im Teig besonders saftig. Der hübsche Gravity Effekt lässt Kinderaugen leuchten.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Nusskuchen mit Zucchini als Anti-Gravity Kuchen

Mache mit und schreibe deine Meinung.

  1. Maya sagt:
    Wie lecker!!! Das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Danke fürs Teilen!! :-)
    1. Malte sagt:
      Du wirst sie lieben, ich bin sooo sicher. Die sind unglaublich lecker. :)
  2. Martin Bazaga Rompero sagt:
    Immer, wenn ich denke "Jetzt kann ich aber wirklich mal wieder anfangen gesünder zu leben", stolpere ich über so tolle Rezepte für süße Leckereien, wie dieses hier. Ich denke, damit muss ich mich endlich abfinden. Allerdings denke ich auch, dass es die Churros wert sind. Jetzt muss ich nur noch überlegen, wie ich das Rezept letztlich auf meine Fructoseintoleranz anpasse, aber ich denke, dass ich da bei https://tomkrissi.de/fructosefreie-lebensmittel/ fündig. :)

    Liebe Grüße und danke für das Rezept!
    Martin
  3. Milanh sagt:
    Hey Malte, cooles Rezept. Saugeil die Karamell Sauce diese macht schwer (und) süchtig. Eine Frage habe ich zu den Churros. Beim Auspacken Spritze das urplötzlich und explosionsartig. Hatte auch Löcher in den Churros, Gott sei Dank nicht auf der Haut. Idee was ich da falsch gemacht habe? VG
    1. Anne sagt:
      Hi Milanh, wenn es beim Frittieren spritzt, ist meist Feuchtigkeit im Spiel. Das würde auch die Löcher erklären, da war mal ein (Wasser?)Tropfen. War dein Teig vielleicht zu feucht? Hattest du nasse Hände? Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.