Manchmal hat man bei einem Gericht keine besonders hohen Erwartungen und ist dann umso mehr überrascht, wenn es plötzlich so richtig einschlägt und einem beim Essen ein zufriedenes Lächeln aufs Gesicht zaubert. So ein Gericht ist die Blätterteig-Pizza mit Wirsing und Chorizo, die ich jetzt nicht gerade mit totaler Begeisterung gekocht habe. Der Wirsing lässt mich jetzt generell keine Laola-Welle starten und ich bereite ihn oft nur deshalb zu, weil meine Frau voll drauf abgeht.

Blätterteig-Pizza mit Wirsing und Chorizo

Als ich dann aber den ersten Bissen der Blätterteig-Pizza im Mund hatte, war ich echt angetan! Das Wirsing- und Zwiebelgemüse hatte eine schöne Süße angenommen und war gleichzeitig deftig pikant im Geschmack. Dazu kam die ohnehin sehr pikante Chorizo, die dem Ganzen noch eine schöne Schärfe mitgegeben hat. Das Knusprige vom Blätterteig mag ich eh. Richtig gut! Nein, sogar Saulecker!

Ich war tatsächlich traurig das die Pizza so schnell weggefuttert war. 1-2 zusätzliche Stückchen hätte ich noch locker vertragen können, ich kleiner Fressbär. :rolleyes: Damit komme ich dann auch gleich zu einem Problem, das mir seitdem ich koche schon häufiger aufgefallen ist: die Angabe der Portionen bzw. Personen.

Die Pizza darf ruhig reichhaltig mit dem Gemüse und der Chorizo belegt werden.
Die Pizza darf ruhig reichhaltig mit dem Gemüse und der Chorizo belegt werden.
Anzeige
Ich war sofort in die Blätterteig-Pizza verliebt!
Ich habe mich vom ersten Bissen an in die Blätterteig-Pizza verliebt!

Das Rezept ist tatsächlich für 4 Personen ausgelegt, aber das kommt auf gar keinen Fall hin. Zumindest nicht bei der Größe der Blätterteigrolle, die ich im Supermarkt kaufen kann. Das reicht gerade mal für maximal 2 Portionen. Dementsprechend war auch die Menge an Wirsing (600 g) und Zwiebeln (300 g) zu großzügig bemessen und ein Drittel Wirsing blieb locker über. Ich habe die Rezeptangaben für euch entsprechend angepasst und reduziert.

Also da sollten die Rezeptschreiber unbedingt mal realistischer werden und ihre Angaben anpassen. Ich bin ein Mann und keine Maus und ich will auch nicht jedes Mal das Gefühl haben, ich wäre eine kleine Fressmaschine, weil ich euer Rezept für 4 Personen fast alleine aufesse. Rennt ihr den ganzen Tag mit nem Hungerast durch die Gegend oder wie?

[grey_box]

Zubereitung • Blätterteig-Pizza mit Wirsing und Chorizo •

Die Zwiebeln in feine Scheiben schneiden sowie den Wirsing vierteln und den Strunk keilförimg herausschneiden. Die Blätter vom Wirsing quer in dünne Streifen schneiden. Die Tomaten entkernen und in ca. 1 cm große Stücke würfeln. Von der Zitrone die Schale abreiben und die Chorizo in dünne Scheiben schneiden.

Eine große, tiefe Pfanne auf kleinerer bis mittlerer Hitze erhitzen und das Olivenöl in die Pfanne geben. Die Zwiebeln darin einige Minuten glasig dünsten und dann die Butter hinzugeben. Sobald die Butter geschmolzen ist, die Wirsingstreifen in die Pfanne geben und unter rühren 6-8 Minuten andünsten.

Die Tomatenwürfel zusammen mit dem Zitronenabrieb und dem Kreuzkümmel in die Pfanne geben und mit dem Paprikapulver, (wenig) Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Einmal gut durchmengen und 75 ml Gemüsebrühe angießen. Das Wirsinggemüse mit geschlossenem Deckel 5 Minuten dünsten und evtl. mit Salz nachwürzen. Das ist wie immer abhängig vom Salzgehalt der Gemüsebrühe.

Den Ofen auf 225°C Ober- und Unterhitze vorheizen und den Blätterteig ausrollen und mit dem mitgeliefertem Backpapier auf ein (bei Bedarf noch zusätzlich mit Backpapier ausgelegtes) Backblech legen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit er beim Backen nicht aufgeht. Das Wirsinggemüse gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen und mit den Chorizoscheiben belegen. Im heißen Ofen für ca. 20 – 25 Minuten goldgelb backen.

Rezept Zutaten für 2 Portionen • Zubereitungszeit ca. 50 Minuten

  • 1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal)
  • 400 g Wirsing
  • 200 g Zwiebeln
  • 100 g Tomaten
  • 1 TL abgeriebenen Zitronenschale
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 100-120 g Chorizo
  • 75 ml Gemüsebrühe

[/grey_box]

Anzeige