Christian Rach Frühstück Köche

Spiegelei mit Chorizo, Paprika und Zucchini

Rezept für ein geröstetes Brot mit Spiegelein, gebratener Chorizo und Grillgemüse

Mein letztes Frühstücks Rezept liegt jetzt schon längere Zeit zurück und da wird es mal wieder Zeit dir mit einer kleinen Leckerei den Mund wässrig zu machen. Dazu musst du allerdings eine Schwäche für ein gutes, herzhaftes Frühstück haben und mindestens genauso so sehr die spanische Chorizo mögen, wie ich es tue. Ich liebe diese herzhafte Paprikawurst aus Spanien nämlich sehr!

Man kann mit der Chorizo wirklich tolle Gerichte kochen und natürlich darf sie auf einer leckeren Tapas-Platte auf keinen Fall fehlen. Aber sie eignet sich auch hervorragend als Geschmacksgeber zum Beispiel in Rührei oder auch als Beilage zu einem Spiegelei. Das heutige Rezept ist übrigens von Christian Rach aus seinem Kochbuch “Rach Kocht” und ich habe lediglich die Gurke gegen eine Zucchini ausgetauscht.

Geröstetes Brot, Spiegelei und Chorizo mit Grillgemüse. Superlecker zum Frühstück.

Sieht das nicht lecker aus? Geröstetes Brot, ein knuspriges Spiegelei, die erwähnte würzige Chorizo und dazu in der Pfanne gegrillte Paprika, Knoblauch und Zucchini. Herzhaft gewürzt mit Cayennepfeffer und Piment d’espelette, so kann der Tag ja nur ein guter Tag werden.

Soiegelein mit Chorizo, Paprika und Zucchini
Ein ganz tolles Frühstück, wunderbar herzhaft!

Bei der Zubereitung habe ich nur eine Pfanne benutzt, weil ich Dank meiner Wärmebrücke das Gemüse und die Chorizo gut warm halten konnte. Du kannst natürlich auch während du das Gemüse zubereitest, gleichzeitig die Eier in einer zweiten Pfanne braten. Ganz wie du magst. Ich bin aber faul und spare mir auch gerne den Abwasch einer zweiten Pfanne. :rolleyes:


Zubereitung • Spiegelei mit Chorizo, Paprika und Zucchini •

Die Haut der Chorizo abziehen und die Wurst in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch und die Paprika in Scheiben schneiden, die Zucchini würfeln. Die Petersilie oder das Basilikum fein hacken.

Eine (Grill)Pfanne bei niedriger bis maximal mittlerer Hitze aufsetzen, heiß werden lassen, 1 EL Olivenöl hineingeben und die Chorizo darin knusprig ausbraten. Die Wurst aus der Pfanne nehmen, warm beiseite stellen und das ausgetretene Fett der Chorizo bis auf 2 EL wegschütten.

Die Pfanne wieder aufsetzen, die Hitze auf mittlere Hitze erhöhen und die Paprika sowie die Zucchini in der Pfanne braten, bis das Gemüse gar aber noch bissfest ist. 1 Minute vor Ende der Garzeit den Knoblauch mit in die Pfanne geben und anrösten lassen. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker, 1 Prise Cayennepfeffer und 1 Prise Piment d’espelette würzen und 1 weitere Minute garen. Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und warm beiseite stellen.

3 EL Olivenöl in die Pfanne geben und das Brot darin bei mittlerer Hitze anrösten und beiseite stellen. Die Pfanne einmal mit Küchenpapier auswischen, wieder bei mittlerer Hitze aufsetzen und 1 EL Olivenöl in die Pfanne geben. Die Eier darin knusprig braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eier kurz rausnehmen rausnehmen und das Gemüse mit der Chorizo in die Pfanne geben und einmal heiß durchschwenken.

Das Brot, die Eier und oben drauf das Gemüse anrichten und mit Petersilie oder Basilikum bestreut servieren.

[asa book]3941378880[/asa]

Rezept Zutaten für 2 Portionen • Zubereitungszeit ca. 35 Minuten

  • 2 Scheiben Bauernbrot
  • 2 große (L) Eier
  • 80 g Chorizo
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Zucchini
  • 1 mittlere Knoblauchzehe
  • einige Blätter Petersilie oder Basilikum
  • Piment d’espelette
  • Cayennepfeffer
  • Salz und Zucker
  • Olivenöl

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

0 Kommentare zu “Spiegelei mit Chorizo, Paprika und Zucchini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.