Mittlerweile habe ich schon eine recht ansehnliche Sammlung von Kochbüchern und 2-3 Mal in der Woche lümmel ich mich am Abend auf das Sofa, mache mir einen Kakao mit Sahne und suche nach interessanten Rezepten, die ich nachkochen könnte.

Manchmal suche ich auch gezielt nach Rezepten, die ganz bestimmte Zutaten enthalten. Grüner Spargel zum Beispiel! Davon hatte ich noch einiges im Kühlschrank und der Spargel sollte möglichst lecker aufgebraucht werden. Also musste ein Spargelrezept her und  im Kochbuch von Cornelia Poletto bin ich fündig geworden.

Ihr Rezept für Kalbsklösschen mit Spargelsalat und Zitronensauce sah super aus und erinnerte sehr stark an Königsberger Klopse. Die hatte ich schon lange nicht mehr gegessen, also war das gebongt. Anstelle von Kalb habe ich jedoch Schwein verwendet, da war mir nach.

Saftige Schweineklößchen mit Zitronensauce

Saftige Schweineklößchen mit Zitronensauce

Mein Fazit: Lecker! Die Klösschen haben es mir besonders angetan und sie waren durch den Parmesan sehr würzig und durch die Zitronen sehr frisch. Durch das Garen in der Brühe bekommen sie zusätzlich ein intensives und sehr rundes Aroma. Top.

Die Sauce war schön cremig und erinnerte an die Sauce der Königsberger Klöpse. Die leichte Zitronennote war auch sehr schön. Unterm Strich ein sehr gutes Rezept und ein leckeres Gericht. Das wird es wieder geben.

[grey_box]

Zubereitung • Schweineklösschen •

Zwiebel und den Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden und in der Butter glasig andünsten. Von den Kräutern die Blätter abzupfen, fein hacken und mit der Zwiebelmischung in eine große Schüssel geben.

Die Schale der Zitrone fein abreiben und in die Schüssel geben. Hackfleisch, Senf, Parmesan und die Eier zur Zwiebelmischung geben und alles verkneten. Zur Bindung 1-2 EL Semmelbrösel dazu geben.

Das Hackfleisch mit 1 1/2 TL Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Muskatnuss würzen. Einen kleinen Probeklops braten und eventuell nochmal abschmecken, dann mit angefeuchteten Händen 12 bis 16 Klösschen förmen.

Die Hühnerbrühe mit dem Lorbeerblatt, den Pfefferkörnern und der Zitronenschale in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Schweineklösschen in diesem Sud bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten gar ziehen lassen.
[/grey_box]
[grey_box]

Zubereitung • Spargelsalat •

Währenddessen für den Spargelsalat den Spargel waschen und die Stangen schräg in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser 3 bis 5 Minuten bissfest garen. Den Spargel abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Für die Spargel-Vinaigrette den Essig, Senf, Salz, Pfeffer und das Olivenöl verrühren. Den Spargel in eine Schüssel geben und mit der Vinaigrette und den Schnittlauchröllchen mischen.

Zubereitung • Zitronensauce •

Die Kalbsklösschen aus der Brühe nehmen und warm stellen. 300 ml Kochsud abmessen und durch ein feines Sieb in eine Metallschüssel gießen. Die Eigelbe und 4 EL Zitronensaft hinzufügen und unterrühren. Die Soße nun im heißen Wasserbad cremig aufschlagen. (Ich habe dafür den eletrischen Mixer genommen.)

Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit etwas Stärke abbinden, falls die Soße zu dünn erscheint. Die Klösschen noch einmal kurz in die Soße geben und mit dem Spargelsalat servieren.

[asa book]3898832783[/asa]

Rezept Zutaten für 4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 60 Minuten

Für die Klößchen:

  • 800 g Schweinehackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 30 g geriebener Parmesan
  • 3 Eier
  • je zwei Stiele Petersilie und Majoran
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Butter
  • Saz, Pfeffer, Muskatnuss

Für den Sud und die Sauce:

  • 3/4 l Hühnerfond
  • 1 Lorbeerblatt, 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 Stück unbehandelte Zitronenschale (ca. 10 cm)
  • ca. 5 EL Zitronensaft
  • 4 Eigelb
  • Salz, Pfeffer

Für den Spargelsalat:

  • 750 g grüner Spargel
  • 1 El Balsamico
  • 1 TL Senf
  • 3 EL Olivenöl
  • 2-3 El Schnittlauchröllchen
  • Salz, Pfeffer

[/grey_box]

Anzeige