Rezept für einen Rotwein-Gugelhupf mit Rotwein-Glasur
Backrezepte Kuchen Neuste Rezepte sponsored

Saftiger Rotwein-Gugelhupf und würzig-cremiger Höhlenkäse von KALTBACH

Dieser Beitrag enthält Werbung für KALTBACH Höhlenkäse.

Heute dreht sich in diesem Beitrag alles um das Thema Käse. Um leckeren, würzigen, aromatischen Käse und wie man das Beste aus diesem tollen Produkt rausholen kann. Dabei hätte ich vor einiger Zeit sicher noch nicht gedacht das ich irgendwann einmal ein Rezept mit einem würzigen Käse veröffentlichen werde. Aber so ist das im Leben, erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt.

Käseplatte mit dem cremig-würzigen Käse von KALTBACH

Es gab nämlich mal Zeiten in meinem Leben, da durfte Käse für mich nur “neutral” schmecken. Also quasi nach nichts. Sobald Käse ein wenig Aroma hatte, war mir das schon zu viel. Und zu allem Überfluss habe ich mir dann immer noch ordentlich Senf auf den Käse geknallt, wahrscheinlich deshalb, um überhaupt irgendwas zu schmecken. Wenn ich daran heute zurück denke, oje, oje!

Gottseidank hat sich mein Verhältnis zum Käse mittlerweile komplett verändert und ist zu einer großen Liebesgeschichte geworden. Seit ein paar Jahren, eigentlich auch erst seitdem ich mich mit gutem Essen und dem Kochen intensiver beschäftige, weiß ich aromatischen, würzigen Käse zu schätzen. Es heißt ja das sich der persönliche Geschmack alle sieben Jahre verändert und wenn ich so auf meine Essgewohnheiten schaue und auf all die tollen Lebensmittel, die ich früher nicht mochte und heute liebe, dann ist da wohl auch etwas dran.

Käse gehört für mich nun zu den schönsten Lebensmitteln überhaupt und ich bin von der geschmacklichen Vielfalt immer wieder neu fasziniert. In den cremig-würzigen Käse von KALTBACH, der heute die Hauptrolle bei meinem Rezept spielt, habe ich mich zum Beispiel gleich mit meinem ersten Bissen verliebt.

Der cremig-würzige Käse von Kaltbach

Diese ganz besondere Cremigkeit, die dadurch entsteht das dem Käse Rahm zugegeben wird, finde ich extrem lecker. Es geht nichts über einen Käse mit cremiger Textur, das liebe ich total! Dazu kommt dieser herrlich runde Geschmack. Würzig, aber gleichzeitig so schön ausbalanciert das er nicht zu kräftig schmeckt und damit sicher auch den weniger hartgesottenen Käsefans gefallen dürfte.

Ich hatte vor kurzem auf meinem Instagram-Account eine kleine Story zu meinem heutigen Rezept gepostet und ziemlich viele Nachrichten a la “Oh, mein Lieblingskäse”, “Ja, der schmeckt so toll!” etc. bekommen. Ich bin also anscheinend nicht alleine in diesen Käse verliebt! Zu Recht, kann ich da nur sagen.

KALTBACH Käseplatte mit Rotwein-Gugelhupf

Das besondere an den Käsesorten von KALTBACH, es gibt auch noch den Extra-Würzigen, den Le Gruyère AOP sowie den Emmentaler AOP, ist übrigens die Reifung in einer Sandsteinhöhle, die für die Käseveredelung ideale natürliche Klimabedingungen schafft. Die Käse reifen dort zwischen 4 und 12 Monaten und werden in dieser Zeit von erfahrenen Höhlenmeistern gepflegt. Die Käseherstellung ist ja sowieso schon eine Wissenschaft für sich und auf der Webseite von KALTBACH findest du noch ein bisschen mehr Hintergrundinfos zu diesem schönen Thema.

Als Käsefan könnte ich jetzt auch noch locker seitenweise über meine Käseliebe plaudern, aber ich muss dir nun unbedingt zeigen, wie und womit man diesen tollen Käse von KALTBACH so richtig lecker kombinieren kann. Dabei bin ich übrigens heute einmal nicht alleine und begebe mich zusammen mit Mel von Gourmetguerilla und Nic von Luzia Pimpinella auf die Suche nach leckeren Trends und Ideen, die den Käse-Genuss noch schöner machen!

Rotweinkuchen mit würzigem Käse kombiniert

Bevor ich dir gleich meine “verrückte” Idee schmackhaft machen werde, den cremig-würzigen Käse doch mal mit einem süßen Rotweinkuchen zu probieren, heißt es erstmal “Ladys first”. Die beiden Mädels waren nämlich schon sehr fleißig und während ich mal wieder der letzte auf der Party bin, hat Mel bereits eine fruchtig-pikante Zitronenmarmelade zu ihrem Käse gereicht, die sich unglaublich lecker liest. In der Marmelade verstecken sich grüne Paprika, Chili und Vanille und das zusammen mit dem würzigen Käse, da explodiert im Mund aber ganz sicher ein Feuerwerk. Ich will ein Gläschen davon abhaben, Mel!

Nic war auch schon fleißig und hat für ihren Mädelsabend ein unverschämt leckeres Grilled Cheese Sandwich gezaubert. Wer war nicht eingeladen, obwohl er an keinem Grilled Cheese Sandwich vorbei kommt? Richtig! Und das, obwohl ich doch eine so ausgeprägte feminine Seite habe und für dieses Sandwich hätte ich mich notfalls auch in die Klamotten meiner Frau geworfen. 😮

Als dritter im Bunde habe ich mir lange überlegt, mit welchen leckeren Sachen ich den Käse am liebsten esse und da fiel mir gleich mal ein guter Wein ein. Wein und Käse gehören für mich untrennbar zusammen, die sind füreinander gemacht wie Susi & Strolch, Barbie & Ken oder Batman & Robin. Daneben gehört für mich zu einem würzig-aromatischen Käse immer auch etwas “Süßes”, um die Würze auszugleichen. Was liegt da näher als diese beiden zu kombinieren und auf einer schönen Käseplatte anzurichten?! Herzhaft und süß ergeben Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch zusammen vereint. Ich liebe es!

Rotwein-Gugelhupf mit Rotwein-Glasur

Dabei ist mein Rotweinkuchen auch noch etwas ganz Besonderes und entstammt einem alten Familienrezept. Schon die Oma meiner Oma hat ihn so gebacken und ihre Oma wahrscheinlich auch und das Rezept ist sicher schon über 150 Jahr alt, wenn nicht noch älter. Die Idee diesen traditionellen Kuchen in eine moderne und üppig ausgestattete Käseplatte zu entführen, fand ich einfach schön.

Geschmacklich passt das tatsächlich dann auch so wunderbar zusammen, dass mich diese Kombination aus den Socken gehauen hat! Wir haben die Käseplatte samt Rotweinkuchen mit unseren Nachbarn gegessen und jeder der den Kuchen zusammen mit dem Käse probiert hatte, war begeistert davon. Dir würde ich auch am liebsten sofort ein Stückchen Rotweinkuchen zusammen mit ein paar Würfelchen Käse servieren, um dich mit meiner Begeisterung anzustecken. Hoffentlich gelingt mir das ein wenig über meine Fotos.

Käse von KALTBACH als perfekter Partner zum Rotweinkuchen

Es ist wirklich erstaunlich, wie gut diese beiden miteinander harmonieren. Käse und Kuchen, verrückt. 🙂 Für meinen Rotweinkuchen benötigst du 125 ml Rotwein und natürlich bietet es sich bei so einer leckeren Käseplatte geradezu an, den guten Tropfen zusammen mit dem Käse und dem Kuchen zu servieren. Es lohnt sich also einen Rotwein zu verwenden, den du besonders gerne trinkst und ich empfehle einen halbtrockenen Rotwein, weil dieser dem Kuchen noch eine leichte Süße mitgibt.  Das passt dann sehr schön. 

Vielleicht habe ich dich ja jetzt neugierig genug auf diese spannende Kombination aus Käse und Rotweinkuchen gemacht und du magst du es mal ausprobieren, ich würde mich sehr darüber freuen.

Bist du denn generell auch ein großer Käsefan und falls ja, womit kombinierst du ihn am liebsten? Klassisch mit süßen Senfsorten oder Chutneys oder mit süßen Früchten wie Feigen oder Weintrauben? Oder liebst du Käse vielleicht eher in leckeren Salaten? Da gibt es ja auch ganz tolle Varianten! Kannst du dir vorstellen, die Kombination Kuchen und Käse mal zu probieren oder ist dir das zu gewagt?

Ich wünsche dir auf jeden Fall wie immer viel Freude mit meinem Rezept und gutes Gelingen beim Nachbacken! Über deinen Kommentar zu meinem Rezept freue ich mich wie immer sehr.

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Saftiger Rotwein-Gugelhupf und würzig-cremiger Höhlenkäse von KALTBACH

30 minVorbereitung

50 minKochzeit

1 hr, 20 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

50 g zimmerwarme Butter + etwas für die Form

120 g Zucker

4 Eier

250 g Mehl + etwas für die Form

2 TL Backpulver (10 g)

25 g Backkakao

1 TL Zimt (3 g)

1/2 TL frisch geriebener Muskat

1 großzügige Prise gemahlener Piment

1/2 TL frisch gemahlener Koriander

1 Prise Salz

1/8 Liter Rotwein (halbtrocken) + 3-4 EL für den Guss

125 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Die Guglhupfform mit Butter fetten und mehlen und den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, bis die Masse schön cremig hell wird. Die Eier nach und nach zugeben.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakao und den Gewürze vermischen und zu der Eiermasse geben. Die Zutaten zügig glatt rühren. Den Rotwein dazu geben und den Teig zu einer homogenen Masse verrühren.
  4. Den Teig in die Form füllen und ca. 45-50 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Kuchen nach der Backzeit gar ist! Den Kuchen aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  5. Den Puderzucker sieben und nach und nach esslöffelweise den Rotwein dazu geben. Nicht zuviel auf einmal, der Guss wird schnell zu dünn. Den Guss über dem abgekühlten Kuchen verteilen. Diese Menge reicht für den halben Kuchen, siehe Fotos. Wenn der Kuchen komplett glasiert werden soll, entsprechend mehr nehmen oder den Guss etwas dünner mischen.

Hinweise

Das Rezept ist für eine 21 cm große Gugelhupfform gedacht.

7.6.8
371
https://www.malteskitchen.de/rotwein-gugelhupf-wuerzig-cremiger-hoehlenkaese-kaltbach/

Dieser Beitrag wurde von KALTBACH gesponsert und enthält Werbung für den cremig-würzigen Höhlenkäse von KALTBACH. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Bewertung der verwendeten Produkte wurde keinerlei Einfluss genommen und alle getroffenen Aussagen spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de

1 Kommentar zu “Saftiger Rotwein-Gugelhupf und würzig-cremiger Höhlenkäse von KALTBACH

  1. Pingback: Selbstgemachte pikante Zitronen- Marmelade – ein echtes Dreamteam mit Käse. Und meine Käsetrends 2019. - GourmetGuerilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.