Rezept für Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig | süße Quarkhasen

Huch, bald ist Ostern! Hast du auch schon gemerkt, was? 😀 Wir werden die Ostertage bei meinen Eltern verbringen und ich backe vor der Abreise ganz leckere Quarkhasen, mit denen ich meine Mutter überraschen werden. Ich liebe diese süßen Osterhasen aus einem einfachen Quark-Öl-Teig. Sie schmecken wirklich toll, gelingen immer und deshalb teilte ich heute gern das Rezept mit dir.

Süße Osterhasen für Ostern

Sie sehen hübsch aus, oder? Und das Beste an den kleinen Quarkhasen ist, dass sie nicht nur schön aussehen und gut schmecken, sondern auch noch ganz einfach zu backen sind. Weil ich sie mit einem Quark-Öl-Teig statt eines Hefeteigs backe, kann man sie nach guten 45 Minuten schon genießen. Das ist wirklich ein schönes Rezept für Ostern.

Von der Konsistenz her sind sie sehr schön soft und flaumig. Aber ähnlich wie beim Hefeteig sollten man sie noch am selben Tag essen. Der Teig wird durch eine lange Lagerung eher fest und bleibt auch nicht so schön saftig. Diese süßen Osterhasen haben also ein eher kurzes, aber dafür ein mit Zucker bestreutes, süßes Leben.

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Hinweise und Tipps zu den Zutaten

Wenn du die süßen Quarkhasen mal nachbacken möchtest, brauchst du für mein Rezept auch gar nicht so viele Zutaten. Du benötigst u.a.:

  • Mehl und Backpulver
    Beim süßen Gebäck bleibe ich gern beim Weizenmehl vom Typ 405. Das gibt mir den geliebten Geschmack aus der Kindheit, auch wenn es weniger Nährstoffe enthält
  • Milch und Magerquark
    Normalerweise bin ich beim Quark ja immer für eine höhere Fettstufe, aber bei den Quarkhasen schmeckt man dadurch keinen Unterschied.
  • Sonnenblumenöl und Milch
    Beim Quark-Öl-Teig sollte man immer ein geschmacksneutrales Öl verwenden. Olivenöl würde den Teig leicht „bitter“ machen. Aber das weißt du sicher schon.
  • Eier und Butter
  • Zucker und Salz
Süßes Ostergebäck

Was gibt es beim Nachbacken der Quarkhasen zu beachten?

Wenn du zuvor noch nie Osterhasen aus einem Quark-Öl Teig gebacken hast, wirst du bestimmt überrascht sein, wie einfach das geht. Im Grunde werden die Teigzutaten nur miteinander verrührt und dann verkneten und dabei kann absolut nichts schiefgehen.

  • Gebe dem Teig nach dem Kneten 10 Minuten Ruhe, dadurch wird er geschmeidiger und lässt sich leichter ausrollen.
  • Natürlich funktioniert das Rezept nicht nur für Quarkhasen. Du kannst auch Sterne, Herzchen, Dinosaurier oder welche Motive du auch immer magst aus dem Teig ausstechen.
  • Du kannst die Quarkhasen nach dem Backen statt in Zucker z.B. auch in Zimtzucker tunken oder mit bunten Streuseln bestreuen.
Frohe Ostern!

Ich finde sie wirklich toll und mein Sohn liebt die süßen Osterhasen sehr. Malte mag sonders gern, dass sie so klein und mit einem Habs im Mund sind. Davon kann er dann gleich 3-4 verdrücken, ohne wegen der Kalorien ein schlechtes Gewissen zu haben. 😀

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und auch über eine Bewertung. Dazu klickst du einfach auf die Sternchen in der jetzt folgenden Rezeptkarte. Damit hilfst du mir und auch allen anderen Lesern. Vielen Dank!

Schau dir gern auch noch unsere weiteren Backrezepte für Ostern an. Z.B. Omas Hefezopf oder der unheimlich saftige Eierlikörkuchen. Mein leckeres Mango-Dessert im Glas kommt an Ostern auch immer gut an.

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig | süße Quarkhasen

Diese süßen kleinen Hasen sind die perfekte Nascherei für Ostern. Der Teig ist ein Quark-Öl-Teig und besonders einfach und schnell in der Zubereitung. Hier können auch Kinder mitbacken und haben Freude am Ausstechen der süßen Quarkhasen.

Jetzt bewerten!

4.6 von 23 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- / Backzeit 10 Minuten
Zeit Gesamt 40 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
30

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

  • 400 g Mehl 405er, oder 630er
  • 1 Pck. Backpulver
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 50 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter

Rezept Zubereitung
 

  • Den Ofen auf 180 °C Ober/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • In einer großen Schüssel Quark, 120 g Zucker, Öl, Milch und Ei verrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und zur Quarkmasse geben. Mit dem Knethaken zügig zu einem glatten Teig durchkneten.
  • Den Teig 10 Minuten ruhen lassen und auf einer leicht bemehlten Fläche ca. 0,5 cm dünn ausrollen. Die Ausstecher in Mehl tunken und die Hasen ausstechen. Auf das Backblech legen und dabei etwas Abstand zwischen den Quarkhasen lassen.
  • 30 g Butter schmelzen und die Teiglinge damit bepinseln.
  • Im Backofen ca. 10 – 12 Minuten backen. Die letzten Minuten beobachten, das Gebäck sollte eine leicht hellbraune Farbe haben. Herausnehmen und lauwarm abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit 70 g Butter schmelzen und in eine flache Schale füllen. 150 g Zucker und Vanillezucker in eine zweite, flache Schale füllen.
  • Die Osterhasen auf der Oberseite mit geschmolzener Butter bepinseln und in den Zucker drücken. Zum Auskühlen auf ein Kuchengitter geben.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 140kcal | Kohlenhydrate: 19g | Eiweiß: 3g | Fett: 6g | Zucker: 9g