Rezept für ein Mediterranes Lammragout mit grünen Bohnen und Kirschtomaten

Mediterranes Lammragout mit grünen Bohnen und Kirschtomaten

*Dieser Beitrag enthält Werbung für WOLL

Was gehört bei ganz vielen Familien an Ostern unbedingt auf den Tisch? Natürlich Lammfleisch! Das hat Tradition und ich esse es an Ostern auch sehr gerne. Ich liebe eine butterzarte Lammschulter, die ganz langsam im Ofen geschmort wurde. Daneben habe ich auch eine große Schwäche für Lammragout. Und genau deshalb gibt es heute ein tolles Rezept für ein mediterranes Lammragout.

Mediterranes Lammragout mit grünen Bohnen und Kirschtomaten

Ich bereite das Lammragout heute auf eine mediterrane Art und Weise zu, dadurch wird es weniger herbstlich und ein bisschen frühlingshafter. Es schmeckt aber unabhängig von der Jahreszeit einfach sehr, sehr lecker und man kann das wirklich das ganze Jahr über essen. Ich würde sogar sagen, man sollte es das ganze Jahr über essen. 🙂

Persönlich liebe ich die mediterrane Küche, weil man sie natürlich mit Sonnenschein und Wärme verbindet. Für mich sind der Frühling und der Sommer die schönste Jahreszeit, weil mich dann die Sonne streichelt und ich mich einfach viel wohler fühle, wenn ich nicht friere.  Der Herbst und der Winter sind auch schöne Jahreszeiten, aber die Sonne macht aus mir einen viel fröhlicheren, optimistischeren und energiegeladeneren Menschen.

Leckeres Lammgulasch auf mediterrane Art.

Das war übrigens schon immer so, auch in meiner Kindheit. Während andere in der Sonne geschwitzt haben, habe ich jedes Grad mehr an Temperatur genossen. 

Was das Essen in der jeweiligen Jahreszeit betrifft, habe ich keinen Favoriten. Ich liebe die herzhafte, deftige Küche, die man im Herbst und Winter serviert genau so sehr, wie die leichte und unbeschwerte Küche im Frühling und Sommer. Mein mediterranes Lammragout vereint beides in einem ganz tollen, schmackhaften Gericht. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass es dir gefallen und dass es dir sehr gut schmecken wird.

Die Zubereitung ist ziemlich unkompliziert und eigentlich kann hier gar nichts schief gehen. Ich bin ja ohnehin der Meinung, dass es nichts Leichteres gibt, als ein Schmorgericht zu kochen. Die Abläufe sind dabei immer gleich und wenn man das einmal verinnerlicht hat, dann klappt das einfach immer. Egal ob man ein Gulasch oder ein Ragout zubereitet, Rouladen oder einen Rinderschmorbraten.

Lammfleisch für das Lammragout.

Bei Schmorgerichten ist grundsätzlich immer die Qualität des Fleisches ganz wichtig und die Qualität des Topfes oder des Bräters, den man zum Schmoren verwendet. Der Bräter sollte die Hitze sehr gut speichern und auch heiß genug werden, damit man das Fleisch mit einer richtig schönen Kruste anbraten kann.

Bei Schmorgerichten ist die Kruste wichtig, weil sie für den herzhaften Geschmack sorgt. Der Bräter sollte die Hitze auch gut speichern und halten können, damit man das Fleisch wirklich auf kleiner Hitze schmoren kann und nicht kocht. Wenn man das Fleisch kocht anstatt schmort, kann es ganz schnell passieren, dass es am Ende trocken wird.

Leckeres mediterranes Lammgulasch.

Ich möchte dir heute meinen absoluten Lieblingsbräter empfehlen, den Diamond Lite Gussbräter von WOLL. Ich schwöre auf diesen Bräter, weil er genau die Eigenschaften hat, die ich gerade eben beschrieben habe. Er hat eine perfekte Hitzeverteilung, wird richtig schön heiß, kann die Hitze sehr gut speichern und hat dazu noch die berühmte Diamantbeschichtung, die man schon von den WOLL Pfannen und Töpfen kennt.

Dank dieser Beschichtung, brennt nichts mehr im Bräter an und er lässt sich wirklich kinderleicht reinigen. Es reicht, ihn nach dem Kochen mit heißem Wasser und einem feuchten Tuch auszuwischen und schon ist er blitzeblank. Die Beschichtung ist absolut genial!

Diamond Lite Gussbräter von WOLL:

Ich koche mit dem kleinen Diamond Lite Gussbräter, der 27 x 22 cm groß ist. Das ist die absolut perfekte Größe für einen zwei bis drei Personen Haushalt, wie ich ihn habe. Vor diesem Bräter habe ich immer einen ganz normalen klassischen Bräter benutzt und das war so ein richtiger Riesenoschi. Weil er so groß war, stand er die meiste Zeit im Schrank und wurde eigentlich nur an Weihnachten rausgeholt, um die obligatorische Ente darin zu garen.

Alles andere, wie z.B. Gulasch oder einen Schweinebraten, habe ich dann doch lieber im Topf zubereitet, weil mein vorheriger Bräter einfach viel zu groß für die Mengen war, die ich für 3 Personen koche.

Der Diamond Lite Bräter von WOLL.

Was ich auch noch ganz toll an meinem Diamond Lite Gussbräter finde ist der Glasdeckel. Der Deckel besteht aus Sicherheitsglas und hält so einiges aus. Meine Frau kann das bezeugen, denn sie hat das nämlich bereits mehrfach mit dem “Fallenlassen-Test“ geprüft. Der Glasdeckel hat gehalten, meine Nerven nicht. 😀

Für mich ist ein Glasdeckel einfach richtig wichtig, weil ich beim Kochen Topfgucker bin. Ich sehe einfach gerne, was im Topf oder im Bräter passiert und wenn ich ständig den Deckel hochnehmen muss, um hinein zu gucken, entweicht natürlich auch immer wieder die Hitze und das unterbricht ständig den Kochprozess. Deshalb bin ich ganz klar Team Glasdeckel.

Der Diamond Lite Bräter von WOLL.

Ich bin auch ganz klar Team WOLL und bin sowohl von den Pfannen wie auch von den Töpfen und auch jetzt von dem Bräter total begeistert und überzeugt.

WOLL steht für richtig gute Qualität und das hier ist Werbung aus 100% Überzeugung. Wenn du also einen sehr schicken und qualitativ hochwertigen Bräter suchst, schau dir das gute Stück doch einmal an.

Vielleicht kochst du ja darin als erstes Rezept mein leckeres Lammragout? Du brauchst dazu Lammfleisch aus der Schulter, ein bisschen Rotwein und einen guten Lammfond. An Gemüse verwende ich Zwiebeln, Möhren und Staudensellerie sowie Knoblauch. Etwas später gebe ich noch grüne Bohnen hinzu, ein wenig Zucchini und ein paar Kirschtomaten. Ein paar Kräuter wie Rosmarin, Thymian und natürlich Lorbeer sind auch mit dabei. Die Zutatenliste klingt doch schon richtig lecker oder? 

Lammfleisch für Ostern.

Das genaue Rezept folgt natürlich wieder direkt im Anschluss an diesen Beitrag und ich möchte nur noch ein paar Worte über die Zubereitung verlieren. Ich gehe davon aus, dass die meisten meiner Leser auch schon mal ein Ragout oder ein Gulasch zubereitet haben und wissen, wie das funktioniert. Deswegen nur schnell die groben Hinweise.

Nachdem ich das Lammfleisch gewürfelt und mit Salz und Pfeffer gewürzt habe, wälze ich es in Mehl. Das Mehl gibt dem Fleisch beim Anbraten eine richtig schöne dunkle Farbe und es dickt später die Soße ein wenig an. Das Fleisch zu mehlieren ist etwas, dass ich von meiner Mutter gelernt habe und die hat es von ihrer Mama gelernt.

Leckeres Lammragout mit Bandnudeln für Ostern.

Den Rotwein gebe ich in drei Portionen in den Bräter und lasse ihn jedesmal nahezu komplett verkochen. Erst nachdem der Rotwein komplett verkocht ist (bis auf 100 ml), gieße ich den Lammfond an. Durch das Verkochen schmeckt die Soße später nicht ganz so weinlastig. Das mag nämlich weder meine Frau noch mein kleiner Sohn und das ist ein guter Kompromiss, um trotzdem die Kraft, die der Wein gibt, mit an die Soße zu bekommen.

Ich werde immer wieder gefragt, ob man den Wein auch weglassen kann. Ja, kann man. Man kann auch stattdessen nur Lammfond benutzten. Allerdings gibt Rotwein immer eine gewisse Kraft und geschmackliche Tiefe an die Soße und wenn man den Rotwein weglässt, ist es nicht mehr das gleiche Gericht. Ich würde daher empfehlen, einen alkoholfreien Rotwein zu verwenden. Den gibt es mittlerweile auch schon in jedem Supermarkt zu kaufen.

Lammragout mit Tomaten, grünen Bohnen und Zucchini.

Als Beilage zu meinem mediterranen Lammragout passt Kartoffelbrei oder Salzkartoffeln und natürlich Nudeln jeder Art. Ich habe heute Bandnudeln dazu serviert, weil ich das aus meiner Kindheit kenne und liebe. Ragout, bzw. Gulasch und Nudeln, eine Kombination aus dem Himmel.

Ich hoffe, dir gefällt mein leckeres Lammragout und vielleicht kommt es bei dir sogar in die Auswahl für das diesjährige Osteressen. Lamm an Ostern hat einfach Tradition und du würdest von meinem Ragout ganz bestimmt nicht enttäuscht werden.

Zum Schluß möchte ich dich nochmal auf die tolle Osteraktion von WOLL aufmerksam machen. Bis zum 24.04.2022 bekommst du auf das gesamte Sortiment satte 20% Rabatt und bis zu 35% Rabatt, auf ausgewählte Oster-Sets. Das ist definitiv ein Osterkracher!

Ich kann aus persönlicher Erfahrung die berühmte Viereckpfanne mit abnehmbaren Griff sehr empfehlen und auch der Niederdrucktopf aus der Active Lite Serie ist der Hammer. Wenn du gerade Bedarf an Töpfen, Pfanne, Bräter und Co. hast, klick unbedingt mal rüber.

Viel Freude beim Nachkochen und friedliche Ostern für dich und deine Liebsten!

Rezept für ein Mediterranes Lammragout mit grünen Bohnen und Kirschtomaten

Mediterranes Lammragout mit grünen Bohnen und Kirschtomaten

An Ostern schmeckt Lamm ganz besonders gut.Dieses mediterrane Lammragout, mit Kirschtomaten, Zucchini und grünen Bohnen, passt toll in den Frühling und schmeckt ganz sicher der ganzen Familie.
4.8 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 20 Min.
Koch- / Backzeit 2 Stdn. 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Anzahl

Personen
4

Zutaten
 

  • 1 kg Lammgulasch
  • 2 Zwiebeln, fein gewürfelt, = 150 g
  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt, fein gewürfelt
  • 2 Stangen Staudensellerie, fein gewürfelt, = 80 g
  • 1 Möhre, fein gewürfelt, = 80 g
  • Mehl
  • Butterschmalz, zum Anbraten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 400 ml Rotwein
  • 800 ml Lammfond
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 Blätter Lorbeer
  • 250 g grüne Bohnen, in Stücke geschnitten
  • 10 rote Cocktailtomaten
  • 10 gelbe Cocktailtomaten
  • 1 Zucchini, in Würfel geschnitten, = 120 g

Zubereitung
 

  • Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Pfeffern und salzen und anschließend in Mehl wenden. Gut abklopfen.
  • Butterschmalz erhitzen und das Fleisch portionsweise scharf anbraten, so dass es schöne Röststoffe bekommt. Aus dem Bräter nehmen und beiseite stellen.
  • Etwas Butterschmalz im Bräter erhitzen und Zwiebeln, Staudensellerie und Möhren ca. 10 Minuten unter Rühren anschwitzen. Tomatenmark dazu geben und 5 Minuten mit anrösten. Knoblauch, Fenchelsamen und Fleisch dazu geben und alles ca. 1 Minuten unter Rühren anbraten.
  • Die Hälfte vom Rotwein angießen und komplett einkochen lassen. Die Hälfte des restlichen Rotweins angießen und wieder komplett verkochen lassen. Anschließend den restlichen Rotwein dazu geben und wieder einkochen lassen. Mit dem Fond auffüllen, die Kräuter dazu geben und mit Deckel bei kleiner Hitze schmoren lassen.
  • Nach 45 Minuten die Bohnen dazu geben und für 45 Minuten mitköcheln lassen. Die Tomaten mit einem Messer einstechen und 10 Minuten vor Ende der Garzeit dazu geben.

Dieser Beitrag wurde von WOLL gesponsert. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de.