Rezept Double Chocolade Muffins mit Baiser Geistern und Kürbissen
Backrezepte Bosch OptiMUM Küchenmaschine Meine Küchenhelfer Muffins und Brownies Neuste Rezepte

Double Chocolate Muffins als Halloween Cupcakes mit Baiser Geister Nubukleder

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Bosch OptiMUM

In ein paar Tagen ist Halloween und falls du keine Kinder haben solltest, wird dich der Gedanke an dieses komische Fest aus Amerika ziemlich kalt lassen oder im schlimmsten Fall sogar nerven. Keine Sorge, das ist normal. So wie dir ging es mir auch die meiste Zeit meines Lebens. Dann wurde ich Vater und plötzlich war alles anders.

Süße, schaurig-schöne Double Chocolade Muffins mit Baiser Geistern.

Seit dem Tag der Geburt meines Sohnes schlägt mein Herz ein paar Schläge schneller und mein Blick auf diese Welt hat sich verändert. Jetzt sehe ich Halloween aus der Perspektive eines 5-jährigen Kindes und zelebriere diesen Tag mit und für meinen Sohn. Wir verkleiden uns, spielen uns und unseren Freunden “gruselige” Streiche, essen bis zum Abwinken und fallen am Abend glücklich ins Bett. Jetzt ist das cool, dieses bescheuerte Halloween.

Eigentlich laden wir jedes Jahr an Halloween unsere besten Freunde und deren Kinder ein und kochen und backen gruselige Leckereien. Bei den süßen Sachen geht die Palette vom ekligen Schleimkuchen, über glubschaugige Monster Cake-Pops bis zu gruseligen Augen-Cookies und dieses Jahr kommen süße Geister auf monstermäßig guten Schokoladen-Muffins hinzu. In diesem Jahr werden wir wohl nicht feiern können, aber damit unser Sohn trotzdem ein wenig Halloween-Feeling abbekommt, dekoriert meine Frau die Wohnung mit ihm und wir machen uns gruselig-leckeres Essen. So wie diese Muffins mit Baiser Geistern.

Schokoladige Muffins mit Puddingcreme.

Das Probebacken dieser süßen Versuchung in Schokoladenform mit Creme und Baiser fand vor Kurzem statt und das Ergebnis war so toll, dass ich es kaum erwarten konnte, dir heute davon zu berichten. Vielleicht kann ich dich ja zu einem Halloween-Backen verführen? Sag lieber ja, sonst gibts Saures!

Bevor ich jetzt in die Vollen gehe, kläre ich noch schnell die Frage, wann aus einem Muffin eigentlich ein Cupcake wird? Grob gesagt ist ein Cupcake ein Muffin mit dekorativer Creme auf dem Haupt. Bäcker aller Lande würden bei dieser simplen Definition aber die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, gibt es doch in der Zubereitung wesentliche Unterschiede.

Saftig, leckere Double Chocolade Muffins.

In Cupcakes kommen zum Beispiel keine Nüsse oder Trockenobst und auch der Teig wird anders zubereitet. Für einen Cupcake schlägt man die Butter mit Zucker schaumig und gibt dann die Eier hinzu, darauf-hin folgen die weiteren Zutaten. Für Muffins mischt man erst die feuchten Zutaten und gibt dann die trockenen Zutaten hinzu.

Da die Welt aber bunt ist und man beim Backen und Kochen grundsätzlich nach dem Motto “erlaubt ist, was Spaß macht und schmeckt” handeln sollte, gibt es heute großartige Double Chocolate Muffins, die du mit einer feinen Puddingcreme blitzschnell in Cupcakes verwandeln kannst. Grausig schöne Cupcake-Muffins (Oder Muffcakes? Oder Cupfins?), herrlich saftig, wunderbar schokoladig und lecker.

Meine Cupcake-Muffins würden beim Bäcker sicherlich für reichlich Euros verkauft werden, weil sie wirklich grandios aussehen. Aber mit ein bisschen MUMzumSelbermachen, etwas Geduld und der Hilfe meiner geliebten Bosch OptiMUM Küchenmaschine bekommt man sie auch Zuhause gebacken und kann seinen Gästen und den Kids an Halloween eine große Freude machen. Und darauf kommt es doch an, oder?

Schokolade mit Schokolade plus Schokolade!

Ich fange mal mit den Schokoladen Muffins an, die schnell und einfach zubereitet werden können. Ganz klassisch für Muffins werden hier wirklich erst die feuchten Zutaten miteinander verrührt. Das wären Milch, Öl, Eier und etwas Sauerrahm.

Der Sauerrahm sorgt u.a. auch für die tolle Saftigkeit und nimmt dem Teig etwas die Schwere, die Zucker und Schokolade schon mal mit sich bringen können. Sauerrahm gibt es in gut sortierten Supermärkten. Wenn du ihn nicht findest, sollte auch saure Sahne funktionieren (nicht stichfest) oder Creme Fraiche.

Meine Muffins bereite ich in der Bosch OptiMUM Küchenmaschine zu.

Meine OptiMUM rührt die feuchten Zutaten in 10 Sekunden zu einer verbundenen Masse und dann können schon die trockenen Zutaten hinzu-gegeben werden. Ich weiß es mittlerweile sehr zu schätzen, dass ich alle Zutaten direkt in der Rührschüssel abwiegen kann, weil die OptiMUM eine integrierte Waage hat. Das macht die Arbeit wesentlich einfacher.

Nachdem die feuchten und die trockenen Zutaten kurz miteinander verrührt wurden, gebe ich die Schokostückchen hinzu und lasse sie noch einmal kurz von der OptiMUM untermischen. Ich verwende Schoko Chunks und Schokoladentropfen, die man in der Backabteilung im Supermarkt zu kaufen bekommt.

Zutaten für meine Double Chocolade Muffins.

Man kann Chunks und Tropfen auch wunderbar mischen, da die Chunks dicker und aus Zartbitter Schokolade sind und die Tropfen aus Vollmilchschokolade. So bekommt man eine schöne, schokoladige Mischung für seine Muffins.

Falls du einfach nur leckere Schokoladen Muffins essen möchtest, ist deine Arbeit nach dem Backen der Muffins erledigt und du kannst dich über extra schokoladige Muffins hermachen.

Super saftige Double Chocolade Muffins.

Um sie in schaurig-schöne Halloween Cupcakes zu verwandeln, musst du noch ein bisschen (Vor)Arbeit leisten. Es fehlen noch die leckere Creme sowie süße gruselige Baiser Kürbisse und Geister. BUUUHUUU.

Ich muss sicher nicht extra erwähnen, dass mein kleiner Sohn total auf Baiser steht. Bei luftig süßen Zuckerwolken mit Crunch kann man ja auch nur schwer nein sagen und wenn sie dann noch so schön aussehen, verliebt sich der Kleine sofort darin. Da musste ich wieder aufpassen, dass am Ende noch genug von den Dingern für die Fotos übrig blieben! Wenn man einmal nicht richtig hinschaut…

Schokoladen-Muffins mit Baiser für das Halloween-Fest.

Ich kann sehr empfehlen, die Baiser Geister und Kürbisse schon am Vortag zu backen. Die eigentliche Zubereitung der Baiser ist nicht sonderlich kompliziert, aber sie müssen gut anderthalb Stunden im Backofen trocknen. Wenn man das am Vortag erledigt, hat man ein entspannteres Backen.

Du kannst die Baiser ohne Probleme in einer Blechdose aufbewahren und sie schmecken am nächsten Tag noch wie frisch gebacken.

Als ich mit dem Backen anfing, hatte ich anfangs immer etwas Angst vor Baiser und dachte, die Zubereitung wäre eine Wissenschaft für sich. Aber Pustekuchen! Baiser ist nichts anderes als lange geschlagenes Eiweiß mit Zucker. Da trifft es sich super, dass meine OptiMUM eine spezielle Funktion zum automatischen Schlagen von Eiweiß hat.

Baiser zubereiten mit der Bosch OptiMUM.

Ich brauche das Eiweiß nur abwiegen und dann per Sensor Control das Programm zum Eiweiß schlagen auswählen. Ab dann funktioniert alles automatisch. 🙂 Früher habe ich immer den alten Handrührer benutzt. Jetzt macht das meine Lieblingsküchenmaschine und ich habe beide Händen frei und kann weiter backen.

Für meine Baiser lasse ich erst das Eiweiß steif schlagen, bis es die perfekte Konsistenz hat und gebe dann nach und nach Puderzucker hinzu. Puderzucker löst sich besser auf als normaler Haushaltszucker und ist eine gute Wahl für Baiser. Das süße Eiweiß lasse ich nun ganze zehn Minuten von der Maschine rühren, bis es richtig schön steif ist und die Masse wunderbare Spitzen bildet. So steif lässt sich die Masse sehr schön aufspritzen.

Baiser nach dem Aufschlagen.

Aufspritzen! Das war mir früher ein Graus! Aber seit ich es ein paar Mal gemacht habe, sieht es auch nicht mehr so aus, als ob ein Traktor übers Backblech gefahren ist. 😀 Selbst mein Sohn übt sich schon darin und ich muss zugeben, es macht auch Spaß. Trotzdem bin und bleibe ich eher der Mann fürs Grobe und rufe meine Frau zur Hilfe, wenn ich nach drei aufgespritzten Kürbissen vor Anspannung zittere wie Espenlaub.

Ich bin dabei einfach immer so konzentriert und quasi im Tunnel. 😀 Meine Frau hat mir mal den Tipp gegeben, dass ich während dieser mühevollen Arbeit ruhig atmen darf und nicht das gesamte Blech in einem Atemzug aufspritzen brauche. Das hat echt geholfen!

Geister und Kürbisse aus Baiser.

Für die Baiser Geister benutze ich eine normale Lochtülle von 13 mm Dicke. Damit kann man schöne dicke Kleckse spritzen. Wer keine Tülle besitzt, kann auch eine größere Ecke am Spritzbeutel abschneiden. Gerade schneiden, sonst wird der Geist nicht rund. 🙂

Für einen Geist spritze ich erst einen dicken runden Klecks aufs Backpapier und auf diesen Klecks noch einen etwas kleineren Klecks. Das wars schon. Super einfach und man bekommt ein tolles Ergebnis! Wenn du den Geistern noch kleine Ärmchen spritzen möchtest, nimmst du vorab ein bisschen von der Baisermasse ab (1 TL reicht) und füllst es in eine neue Spritztüte.

Buhuuhuuu!

Für die Baiser Kürbisse benötigst du einen Spritzbeutel mit einer “französischen” Tülle, eine Sterntülle mit sechs Zacken. Bevor ich die Kürbisse aufspritze, färbe ich sie mit Lebensmittelfarbe leicht orange ein. Du kannst sie natürlich auch knallig Orange färben, wenn du magst. Oder Lila oder Grün oder Pink. Falls du einen kleinen Stiel auftupfen möchtest, nimmst du vorab wieder etwas von der weißen Baisermasse ab und färbst sie grün ein.

Die Eiweißmenge in meinem Rezept reicht für ein großes Backblech voller Geister und Kürbisse. Sie machen sich nicht nur gut als Topping für die Muffins, sondern auch als schöne essbare Deko auf dem Halloween Tisch.

Hübsche Baiser Kürbisse und Geister für Halloween.

Keine Cupcakes ohne Creme! Und auch die ist ganz einfach zu machen. Dafür kochst du am besten schon am Vortag einen Vanillepudding, denn er muss kalt sein, wenn du ihn für die Creme benutzt. Nicht kühlschrankkalt, sondern Raumtemperatur. Genau wie die Butter, denn die muss weich sein.

Für die Zubereitung wird die Butter mit der OptiMUM aufgeschlagen und dann wird Puderzucker und der Pudding zugegeben. Mehr ist nicht zu tun! Habe ich doch gesagt, dass es ganz einfach ist. 🙂

Pudding-Creme für meine Chocolade Muffins.

Ich habe mir heute besonders viel Mühe gegeben und die Creme einmal mit Kakaopulver braun und einmal mit grüner Lebensmittelfarbe grün gefärbt. So konnte ich das Ganze noch ein bisschen farbenfroher und hübscher gestalten. Wer mag, kann auch etwas Marmelade unter die Creme rühren. Das gibt ebenfalls eine schöne Farbe und einen leckeren Geschmack.

In ein paar Tagen ist Halloween und dann werden wir diese tollen Muffin-Cupcakes samt Baiser Geistern und Kürbissen backen und ich kann das ehrlich gesagt kaum erwarten. Die Kinder haben immer so viel Spaß an diesem Tag und stecken uns Erwachsene mit ihrer Freude an. Zwischendurch werde ich dann auch zum Kind und verdammt, das fühlt sich gut an!

Süß, lecker und schön - Double Chocolade Muffins mit Creme und Baiser.

Hast du Kinder? Feierst du mit ihnen auch Halloween? Falls ja, welche schrecklichen Leckereien werden bei dir aufgetischt?

Ich wünsche dir viel Freude beim Nachbacken meiner Muffin-Cupcakes und natürlich ganz viel gruseligen Spaß an Halloween.

Rezept Double Chocolade Muffins mit Baiser Geistern und Kürbissen

Double Chocolate Muffins als Halloween Cupcakes mit Baiser Geistern

Die Double Chocolate Muffins sind schnell zusammengerührt und sehen aus wie gemalt. Und schmecken tun sie natürlich auch! Saftig und schööön schokoladig! Mit Puddingcreme und Baiser Geist wird aus dem Muffin ein toller Halloween Cupcake!
4 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 1 Std.
Koch- / Backzeit 20 Min.
Trocknungszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Kuchen, Muffins
Land & Region Amerikanisch
Portionen 16 Muffins

Verwendetes Zubehör

Zutaten
  

Für die Muffins

  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 120 ml Milch
  • 150 g Sauerrahm
  • 2 Eier, Größe M
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt, oder Paste
  • 240 g Mehl, 630 oder 405
  • 50 g Kakao
  • 1 1/2 TL Natron
  • Salz
  • 200 g Schoko Chunks oder Tropfen, Vollmilch und Zartbitter

Für die Baiser Geister und Kürbisse

  • 2 Eiweiß
  • 100 g Puderzucker
  • 50 g Zartbitterschokolade, für die Gesichter
  • Lebensmittelfarbe
  • Salz

Für die Pudding-Buttercreme

  • 250 ml Milch
  • 1/2 Packung Vanille Puddingpulver,
  • 15 g Zucker
  • 125 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 2 TL Kakaopulver
  • auf Wunsch Lebensmittelfarbe

Anleitungen
 

Für die Muffins

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Förmchen auslegen.
  • Öl, Milch und Zucker kurz miteinander verrühren. Die Eier, Vanilleextrakt und eine Prise Salz dazu geben, nochmal kurz verrühren. Den Sauerrrahm dazu geben, kurz verrühren, bis die Masse glatt ist.
  • Mehl, Kakao und Natron miteinander mischen und zur Eier-Mischung geben. Kurz verrühren, bis sich eine homogene Masse gebildet hat. Die Schoko Chunks unterrühren.
  • Die Masse in die Muffinförmchen füllen, ca 3/4 voll. Nicht mehr, sonst läuft es beim Backen über. (Ich nehme einen Eisportionierer zum Befüllen.) 18-20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Baiser Geister und Kürbisse

  • Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen.
  • Schüssel und Rührstab müssen absolut fettfrei und sauber sein! Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Bei der OptiMUM kann das Sensor Control Programm genutzt werden.
  • In das steife Eiweiß den Puderzucker nach und nach einrieseln lassen, die Masse gute 10 Minuten schlagen lassen.
  • Für die Geister eine Hälfte Masse abnehmen und in einen Spritzbeutel mit 13 mm Lochtülle füllen. Sollen die Geister noch Arme bekommen, von der Masse 1 TL abnehmen und in einen extra Spritzbeutel ohne Tülle füllen. Dort ein kleines Loch hineinschneiden.
  • Für die Kürbisse die Lebensmittelfarbe zur restlichen Masse geben und von der Maschine nochmal schlagen lassen, damit die Farbe sich gut verteilt. Die Masse in einen Spritzbeutel mit sechs-zackiger Lochtülle füllen.
    Für den Kürbisstiel 1 TL von der weißen Baisermasse abnehmen und diese grün färben. Bei so wenig Masse geht das mit einem Löffel ohne Maschine. Die grüne Masse in einen Spritzbeutel ohne Tülle füllen und ein kleines Loch hinein schneiden.
  • Für die Geister einen großen Klecks aufs Backpapier spritzen und darauf einen kleineren Klecks spritzen. Bei diesem nach oben eine schöne Spitze ziehen. Auf Wunsch Arme an die Seiten spritzen.
  • Für die Kürbisse einen großen Klecks aufs Backpapier spritzen und möglichst keine (!) Spitze nach oben ziehen. Oben mittig einen grünen Stiel spritzen.
  • Wenn Kürbisse und Geister zusammen gebacken werden, sollten sie ungefähr gleich groß sein!
    Je nach Größe ca. 80-90 Minuten backen, währenddessen die Ofentür mit einem dünnen Holzstiel leicht geöffnet lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
    Nach Hälfte der Backzeit das Blech einmal drehen. Zum Ende der Backzeit hin ein Baiser probieren, ob es schon fertig ist – innen trocken und nicht mehr feucht. Backen sie zu lange, reißen sie ein.

Für die Pudding-Buttercreme

  • Die Milch zum Kochen bringen und nach Packungsanleitung einen Pudding kochen – halbe Menge! Den Pudding am Vortag kochen, damit er kalt wird. Alternativ in einer großen Auflaufform glatt streichen und dort turboschnell abkühlen lassen.
    Pudding und Butter sollten gleiche Temperatur haben = Zimmertemperatur.
  • Die Butter in der OptiMUM ca. 10 Minuten verrühren, bis sie schön weiß wird. Eventuell zwischendurch mit dem Teigschaber die Butter wieder nach unten schieben. Den gesiebten Puderzucker dazu geben und gut verrühren lassen.
  • Den Pudding Esslöffelweise dazu geben. Zum Schluss das Kakaopulver unterrühren oder etwas Lebensmittelfarbe.
  • Die Pudding-Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Wunschtülle füllen und auf die erkalteten Muffins spritzen. Das Baiser erst kurz vor dem Servieren auf die Creme setzen, da diese sonst feucht werden.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Bosch entstanden. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Bewertung der verwendeten Produkte wurde keinerlei Einfluss genommen und alle getroffenen Aussagen spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de

Mehr Backen mit der Bosch OptiMUM?

Weihnachtlicher Carrot Cake mit Frosting
Ein tolles Rezept für einen super saftigen weihnachtlichen Carrot Cake mit cremigem Frischkäse-Frosting und Pecannüssen. Der Kuchen wird mit Zimt und Piment gewürzt und passt wunderbar in die Vorweihnachtszeit.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Carrot Cake mit Frosting
Saftiger Gravity Nusskuchen für leuchtende Kinderaugen
Dieser leckere Nusskuchen mit Schokoladenüberzug wird durch ein wenig Zucchini im Teig besonders saftig. Der hübsche Gravity Effekt lässt Kinderaugen leuchten.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Nusskuchen mit Zucchini als Anti-Gravity Kuchen
Süßes Hefebrot mit dicken Schokoladenstücken
Diese sehr fluffige und einfach zu backende süße Hefebrot mit großen Schokoladenstückchen, ist gerade das Lieblingsbrot meines Sohnes. Es ist nicht zu süß und schmeckt mit etwas Butter bestrichen wunderbar.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für ein süßes Hefebrot mit Schokoladenstückchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.