Rezept Beeren-Crumble vom Grill mit selbstgemachtem Joghurteis
Grillrezepte Neuste Rezepte Süße Desserts

Sommerlicher Beeren-Crumble vom Grill mit selbstgemachtem Joghurteis

Dieser Beitrag enthält Werbung für ALDI SÜD

Dieses Jahr ist die Grillsaison bei mir besonders früh gestartet, was zum einen an der Quarantäne in Deutschland lag und zum anderen natürlich am wundervollen Aprilwetter. Das lud ja förmlich zum Grillen ein und da man da “draußen” nicht so viel unternehmen konnte, machte das Grillen Daheim ganz besonders viel Freude.

Leckerer Beeren-Crumble vom Grill mit Joghurteis

Dieses Jahr gab es bei mir folglich schon Pulled Pork, die erste Bratwurst vom Grill (schmeckt immer am Besten!), Lammkoteletts und Steaks. Aber natürlich kann man auf einem Grill nicht nur Fleisch und Gemüse zubereiten, sondern auch leckerste Süßspeisen und Desserts. Man kann Obst auf dem Rost grillen oder den Grill wie einen Ofen benutzen, wenn er über einen Deckel verfügt.

Heute möchte ich dir im Rahmen der ALDI SÜD Foodblogger Kochchallenge meinen Lieblingsnachtisch vom Grill vorstellen, einen unheimlich leckeren Beeren-Crumble mit selbstgemachtem Joghurteis. Diesen Monat hat ALDI SÜD für uns Foodblogger das Thema “Desserts vom Grill” ausgewählt und alle teilnehmen Blogger veröffentlichen auf ihren Blogs süße Naschereien vom Grill. Wer neben mir noch daran teilnimmt, erfährst du am Ende dieses Beitrages.

Leckerer Crumble mit Beeren vom Grill

Meinen sommerlichen Beeren-Crumble vom Grill habe ich auf einem Elektrogrill mit Deckel zubereitet, er funktioniert aber genau so gut auch auf einem Gasgrill. Theoretisch funktioniert es auch auf einem Kohlegrill. Das mag ich aber nicht so gerne, weil ich den Rauch der Kohlen / Briketts bei einem süßen Dessert als störend empfinde. Aber das ist Geschmacksache.

Falls du keinen Grill hast, kannst du den Beeren-Crumble auch im Ofen zubereiten. 🙂

Zutaten für meinen Beeren-Crumble

Der Beeren-Crumble ist ein besonders einfaches und schnell gemachtes Dessert und ich serviere es gerne als Highlight, ganz am Ende der Grillerei. Oft kommen dann Kommentare wie: “Puuuh, ich bin aber schon sooooo satt”, aber sobald der Crumble auf dem Tisch steht, spielt der Sättigungsgrad plötzlich keine Rolle mehr.

2-3 Löffelchen Crumble passen dann immer noch rein und wenn ich den Crumble mit meinem genial einfachen Joghurteis serviere, sind wirklich alle dabei und greifen zu. So ein paar Beeren sättigen ja auch nicht , Streusel sowieso nicht und Eis ist doch nur Flüssigkeit. 😉

Leckere Erdbeeren von ALDI SÜD

Für meinen Crumble nehme ich eine Mischung aus Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren. Bei ALDI SÜD gibt es aktuell ganz tolles Obst aus dem „NATUR Lieblinge – kleine SCHÄTZE“ Angebot und da sind sehr leckere Erdbeeren dabei. Ich verwende zwei Teile Erdbeeren und jeweils ein Teil Himbeeren und Blaubeeren für meinen Crumble.

Die Beeren werden mit Zucker, Vanillezucker und Stärke vermischt. Dann gebe ich etwas gehackte Minze und Zitronenabrieb hinzu und lasse diese Mischung 30 Minuten durchziehen, bevor sie dann auf den Grill kommt. In der Zwischenzeit bereite ich die Streusel für den Beeren-Crumble vor.

Beeren werden in Zucker mariniert

Die Streusel sind ganz besonders lecker und enthalten neben den üblichen Zutaten wie Butter und Mehl auch noch gemahlene Mandeln und fein gehackte weiße Schokolade. Ich liebe Streusel mit weißer Schokolade!

Wenn ich ehrlich bin, könnte ich die Streusel auch pur vom Crumble picken und wenn ich noch ehrlicher bin, habe ich das auch schon gemacht. Als wirklich nix mehr rein ging und nur noch ein bisschen vom Crumble übrig war! Sie sind einfach zu lecker, um sie stehen zu lassen.

Die Streusel sind besonders lecker.

Der Beeren-Crumble wird auf dem Grill zubereitet.

Wenn das Obst durchgezogen ist, werden die Streusel über dem Obst verteilt und dann kann der Beeren-Crumble auf dem auf 200 Grad vorgeheizten Grill für 25-30 Minuten backen. Das funktioniert in einer normalen Auflaufform genau so gut, wie in einer speziellen Grillschale aus Alu. Die darf natürlich keine Öffnung am Boden haben, aber das ist ja klar.

Der Beeren-Crumble schmeckt wirklich hervorragend und eigentlich ist er so lecker, dass man kein Eis, keine Sahne, keine Mascarponecreme oder ähnliches dazu bräuchte. Aber bei uns hat sich eine Tradition verselbstständigt und die lautet: “Crumble wird immer mit einer Kugel Eis serviert!”. Es gibt wahrlich schlimmere Traditionen, oder?

Das Joghurteis zum Beeren-Crumble ist super cremig.

Mein Eis bereite ich in einer Eismaschine zu und zu meiner liebsten selbstgemachten Eissorte zählt mein schnelles Joghurteis. Das besteht nur aus griechischem Joghurt mit 10% Fett, Sahne, Zitronensaft und Puderzucker. Probiere das Eis bitte nicht mit fettarmem Joghurt aus, das wird nicht funktionieren. Das Eis wird dann nicht annähernd so herrlich cremig werden, wie bei der fettigen Variante. Bei der Eisherstellung bedeutet Fett immer Cremigkeit.

Nachdem ich alle Zutaten für das Joghurteis in die Maschine gegeben habe, erledigt sie den Rest und beschert mir nach ca. 45 Minuten einen wirklich super cremigen Eisgenuss. Ich habe dieses Eis schon unzählige Male zubereitet, auch für viele Freunde und Gäste und alle waren jedes Mal wieder von der cremigen Konsistenz begeistert. Du musst es unbedingt nachmachen!

Selbstemachtes Joghurteis

In Kombination mit meinem beerigen Crumble ist das ein sehr leckeres Dessert vom Grill und weil es so einfach und unkompliziert zu machen ist, ist es im Sommer mittlerweile mein Lieblingsdessert vom Grill geworden. Noch vor den berühmten Schokobananen und der rumgetränkten Ananas.

Eigentlich wollte ich es im vergangenen Sommer schon verbloggt haben, bin aber nie dazu gekommen. Umso schöner, dass ALDI SÜD so ein tolles Thema für unsere Foodblogger Challenge herausgesucht hat. Ich freue mich sehr, wenn du es im Laufe der Grillsaison auch mal auf den Grill wirfst.

Good Job!

Wie bei jeder Foodblogger Challenge gibt es nicht nur auf meinem Blog ein leckeres Dessert vom Grill, sondern auch bei den anderen Bloggerfreunden, die an der Challenge teilnehmen. Wenn du vom Nachtisch nicht genug bekommen kannst, solltest auch einmal bei Fabienne von Freiknuspern, bei Graziella von Graziellas-Foodblog, bei Tina von leckerundco, bei Jenny von Tulpentag, bei Ina von Whatinaloves und bei Saskia von blumigleben vorbeischauen und dir angucken, welche leckeren Desserts dort gegrillt werden. Das lohnt sich immer!

Jetzt wünsche ich dir wieder gutes Gelingen beim Nachgrillen und uns allen eine tolle Grillsaison mit vielen Leckereien vom Grill – herzhaft oder süß.

Rezept Beeren-Crumble vom Grill mit selbstgemachtem Joghurteis

Sommerlicher Beeren-Crumble vom Grill mit selbstgemachtem Joghurteis

Dieser einfach zu machende Beeren-Crumble mit selbstgemachtem Joghurteis gehört zu meinen Lieblingsnachtischen vom Grill! Die Beerenmischung besteht aus Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren und die Streusel enthalten weiße Schokolade.
4.67 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 30 Min.
Marinierzeit 30 Min.
Gericht Dessert, Nachtisch, Süßes
Portionen 4

Zutaten
  

Beeren-Crumble

  • 250 g Erdbeeren
  • 125 g Blaubeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 1 Bio-Zitrone (Abrieb)
  • 1 EL gehackte Minze
  • 1 TL Stärke

Streusel

  • 100 g Mehl
  • 100 g kalte Butter, gewürfelt
  • 30 g gemahlenen Mandeln
  • 50 g weiße Schokolade, fein gehackt
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei Ei, Größe M
  • Salz

Joghurteis

  • 250 g Joghurt, 10% Fett
  • 200 g Sahne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 g Puderzucker

Anleitungen
 

Joghurteis

  • Alle Zutaten für das Joghurteis in die Eismaschine geben und zu einem cremigen Eis verarbeiten lassen.

Beeren-Crumble

  • Die Erdbeeren halbieren und zusammen mit den Himbeeren, den Blaubeeren, dem Zucker, der Stärke, Vanillezucker, Zitronenabrieb und der gehackten Minze in eine Schüssel geben. Alle Zutaten vorsichtig miteinander vermischen und 30 Minuten beiseite stellen.
  • Die Beerenmischung in eine Auflaufform oder Grillschale geben und gleichmäßig verteilen.
  • Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln kneten. Die Streusel über die Beerenmischung verteilen und im auf 200 Grad vorgeheizten Grill bei geschlossenem Deckel grillen, bis die Beeren weich geworden und die Streusel leicht gebräunt sind.
  • Den Beeren-Crumble kurz abkühlen lassen und mit dem Joghurteis servieren,
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.
Dieser Beitrag wurde von ALDI SÜD gesponsert und die im Rezept verwendeten Zutaten stammen von ALDI SÜD. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de.

Lust auf noch mehr Erdbeeren?

5 Kommentare zu “Sommerlicher Beeren-Crumble vom Grill mit selbstgemachtem Joghurteis

  1. Sieht ja meeeegaa lecker aus! Das kommt direkt in die Liste meiner nächsten Projekte! Vielen Dank für das tolle Rezept!
  2. Katharina
    Hey Malte, ich habe gerade erst deinen Blog entdeckt und bin begeistert von den vielen tollen Rezepten und amüsanten Einleitungen! Wenn ich dieses Crumble im Backofen machen möchte, auf wieviel Grad und wie lange? Hast du hierbei Erfahrung? Ich danke dir im Voraus!
  3. Hallo Malte, wie viel Zucker kommt an die Beeren zum Marinieren? Im Rezept fehlt die entsprechende Angabe ... Danke für das inspirierende Rezept!
    • Hallo Martina, ich mache meinen Vanillezucker selbst und ich nehme so ungefähr 1 EL zum Marinieren. Du kannst einfach den Zucker drüber streuen, bis alle Beeren etwas abbekommen haben. Das kannst du wirklich Pi mal Daumen machen. :)
      Ich hoffe, es wird dir schmecken! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.