Dieser Beitrag enthält Werbung für die VitAir Turbo von Klarstein.

Heute möchte ich dir mein mit Abstand liebstes Rezept für wunderbar fluffige und buttrige Brioche zeigen, die jedes Frühstück zu einem echten Highlight machen und dir gleichzeitig das neuste „Spielzeug“ in meiner Küche vorstellen, eine VitAir Turbo Heißluftfritteuse von Klarstein.

Am Ende des Beitrages gibt es dann nicht nur das Rezept für die Brioche, sondern noch ein kleines Gewinnspiel, an dem du vielleicht teilnehmen magst. 🙂

Leckere Butter Brioche aus der VitAir Heißluftfritteuse von Klarstein

Brioche zum Frühstück gehen immer und am liebsten backe ich sie in kleinen Portionen, üblicherweise im Backofen in der Muffinform. Ab und zu backe ich auch mal ein richtiges Brioche Brot, aber meistens nur wenn wir Besuch haben. Ein ganzes Brot ist uns zu viel und wenn Brioche trocken wird, schmeckt es nicht mehr so gut.

Die Backofen-Variante hat bisher immer super funktioniert, allerdings funktioniert die Variante in meiner neuen Heißluftfritteuse noch besser. Ich habe die Brioche auf der mitgelieferten beschichteten Pfanne, mit dem Rost nach unten, und ohne Vorheizen in der Heißluftfritteuse gebacken. Während die Brioche im normalen Backofen rund 25-30 Minuten brauchen, plus knapp 20 Minuten Vorheizen des Ofens, sind sie in der VitAir bereits nach 15-16 Minuten fertig und perfekt gebacken. Wohlgemerkt ohne Vorheizen!

Das ist auf jeden Fall eine sehr schöne Zeitersparnis und einer der großen Vorteile einer solchen Heißluftfritteuse. Dazu aber später mehr.

Brioche Teig

Anzeige

Für die Brioche habe ich kleine Brioche-Förmchen mit einem Durchmesser von 7 cm benutzt und davon passen 6 Förmchen auf das Blech der VitAir. Bestimmt könnte man die Brioche auch in kleinen Silikon-Muffinförmchen oder ähnliches backen.

Da die Brioche in der VitAir Turbo genau so schön gelingen wie im Backofen und das eben doch viel schneller geht, ist das ab sofort auch meine bevorzugte Backmethode. Selbst wenn ich eine zweite Ladung hinterher backe (mein Rezept reicht von der Teigmenge auch für 12-16 Brioche, je nach verwendeter Form) bin ich immer noch schneller als im Ofen, weil die Vorheizzeit wegfällt.

Brioche Zubereitung in der VitAir Turbo von Klarstein

Der Teig der Brioche enthält frische Hefe und man muss dementsprechend wieder eine „Gehzeit“ einrechnen. Der Teig geht zunächst eine knappe Stunde, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Dann wird er portioniert, kommt in die mit Butter gefetteten Förmchen und geht dort noch einmal gute 15-20 Minuten. Dann werden die Teigkügelchen mit Eigelb bestrichen und in der VitAir für 15 Minuten gebacken.

Wie es sich für leckere Brioche gehört, kommt reichlich Butter in den Teig. Das muss so! Bei Brioche möchte ich einen wunderbaren Buttergeschmack schmecken, ich finde die Butter macht die Brioche erst so richtig unwiderstehlich. Ich liebe sie zum Frühstück mit Erdbeermarmelade, meine Frau mag sie am liebsten mit Ziegenfrischkäse und Honig und der Junior möchte sie unbedingt mit einer gigantösen Ladung Spekulatiuscreme verdrücken. Wenn es nach ihm geht, bräuchten wir Pro Brioche ein Glas Creme!

Selbstgebackene Brioche mit Buttergeschmack

Das Tolle an diesem Brioche Rezept ist die Möglichkeit den Teig auch schon am Vorabend vorzubereiten und dann über Nacht im Kühlschrank gehen zu lassen. Das funktioniert super und so verkürzt sich die Gehzeit am Morgen um 1 Stunde.

Man portioniert nur noch den Teig, packt ihn in die Förmchen, lässt ihn dann ca. 20-30 Minuten gehen und kann die Brioche in der VitAir backen. Für unter der Woche ist das bei uns immer noch zu viel Zeit und da backen wir uns lieber Aufbackbrötchen auf und die mittlerweile auch nur noch in der Heißluftfritteuse, weil das ebenfalls schneller und ohne Vorheizen funktioniert, aber am Wochenende gibt es häufiger mal frische und selbstgemachte Brioche, die am Abend zuvor vorbereitet wurden. Ich finde das auf diese Art einfach perfekt so.

Selbstgemachte Brioche mit Erdbeermarmelade

Neben frischen Lebensmitteln eignet sich die Heißluftfritteuse sehr gut für die Zubereitung von TK-Produkten, so wie man das von den „üblichen“ Fritteusen kennt. Pommes werden in der Heißluftfritteuse deutlich knuspriger als zum Beispiel im Backofen und deshalb war auch eines der ersten Dinge, die ich in der VitAir Turbo zubereitet habe, leckere Süßkartoffelpommes.

Die Süßkartoffeln habe ich gefroren, also direkt aus der Verpackung heraus, in den Grillkäfig getan und bei 230 Grad für 15 Minuten „frittiert“. Durch die Rotation des Käfigs werden die Pommes von allen Seiten geröstet und knusprig. Durch den Grillkorb spart man sich auch das Wenden der Pommes, das mich bei der Zubereitung von Pommes im Backofen immer sehr nervt. Man kriegt ja nie alle Pommes gewendet (und damit gleichmäßig knusprig) oder man muss Pommes für Pommes wenden, was natürlich ewig braucht. (Meine Frau sagte, ich wäre der einzige Mensch, der die Pommes einzeln Stück für Stück wendet. Aber das muss doch so!?) Diese Aufgabe erledigt in der VitAir der Grillkorb.

Süßkartoffelpommes aus der VitAir Turbo von Klartsein

Der Korb an sich hat aber auch ein paar Nachteile, an die man sich erstmal gewöhnen muss, bis man so richtig damit zurecht kommt. Er ist vergleichsweise recht klein und für größere Mengen muss man ihn zweimal befüllen, was natürlich auch eine gewisse Wartezeit bedeutet.

Zudem ist die Handhabung nicht ganz unkompliziert. Der Korb wird mit einer speziellen „Zange“ aus der Heißluftfritteuse gehoben und gerade am Anfang muss man das erstmal unfallfrei hinbekommen. Mittlerweile habe ich den Dreh raus, aber am Anfang ist er mir auch mal abgerutscht und hingeplumpst. Herausgefallen ist nichts, da der Korb geschlossen ist. Das Öffnen des Korbgitters ist auch nicht ganz unkompliziert und man sollte dabei auf jeden Fall Ofenhandschuhe verwenden, sonst kann man sich auch mal die Finger verbrennen.

Klarstein VitAir Turbo Heißluftfritteuse

Auch andere TK-Produkte funktionieren sehr gut in der VitAir, zum Beispiel das Lieblingsessen meines Sohnes, die Fischstäbchen. Er liebt sie über alles und zieht die TK-Fischstäbchen sogar den Selbstgemachten vor (Ab zur Adoption!). In der VitAir werden sie sehr schön knusprig und brauchen nicht länger als 6-8 Minuten. Und das alles ohne Vorheizen.

Das ist auch einer der großen Vorteile der Heißluftfritteuse von Klarstein, die im Vergleich zum Backofen deutlich kürze Garzeit. Erreicht wird dies durch die gleichmäßige Verteilung der Hitze in diesem Halogenofen.

Pizza aus der Klarstein VitAir Heißluftfritteuse

Meine selbstgemachte Pizza war zum Beispiel in 15 Minuten fertig, wieder ohne Vorheizen, bei 200 Grad. Im Backofen dauert das deutlich länger (Garzeit + Vorheizen).

Ich habe die Pizza in der Pfanne mit dem Rost unten gebacken. Wichtig bei der selbstgemachten Pizza ist die Dicke des Bodens. Ist er zu dick, wird der Belag etwas zu dunkel, bevor der Boden durchgebacken ist. Das sind dann eben so die Details, die man sich durch die Benutzung der Fritteuse selbst erarbeiten muss. Meine erste Pizza war nicht so optimal, die Zweite dann schon viel besser, man lernt ja aus seinen Fehlern.

Pizza in der VitAir Turbo Heißluftfritteuse von Klarstein

Noch besser wäre es, wenn zur VitAir Heißluftfritteuse ein kleines Rezeptbuch mitgeliefert werden würde oder wenn in der Anleitung ein paar Hinweise zur generellen Zubereitung der Speisen enthalten wäre. Diesen Vorschlag habe ich auch schon an meinen Sponsor Klarstein weitergegeben und vielleicht tut sich diesbezüglich ja bald etwas. Falls du bei Facebook unterwegs bist, schau mal in die Klar- Klara – KLarstein – Gruppe, dort findest du eine nette Community, die dort gerne Rezepte und Ideen teilt.

Man kann im Grunde alles in einer Heißluftfritteuse zubereiten, was man auch im Backofen oder (teilweise) in der Fritteuse zubereiten kann. Die VitAit Turbo hat zudem noch eine Grillfunktion mit dazu passendem Drehspieß, was total klasse ist. Dadurch kann man schöne Spießbraten oder auch Grillhähnchen zubereiten. Am Hähnchen habe ich mich auch schon versucht und für den ersten Versuch war es auch schon nicht so schlecht.

Hähnchen vom Spieß in der VitAir Turbo von Klarstein

Es war sehr saftig, allerdings hätte die Haut knuspriger sein können. Beim nächsten Mal würde ich es erstmal bei weniger Temperatur als 200 Grad grillen und auch etwas länger grillen und es dann noch einmal bei 230 Grad aufknuspern. Dann wird es sicher perfekt.

Während das Hähnchen am Drehspieß drehte, tropfte das Fett des Hähnchens in die Pfanne der VitAir, die ich vorab mit leckerem Gemüse gefüllt hatte. Das Gemüse habe ich wie immer etwas vorgekocht, damit es auch eine schöne Konsistenz bekommt.

Hähnchen vom Grillspieß in der VitAir Turbo Heißfluftfritteuse

Wenn man das Hähnchen und das Gemüse gleichzeitig garen möchte, muss man übrigens darauf achten das man kein zu großes Hähnchen nimmt. Sonst dreht das Hähnchen das Gemüse zur Seite. Mein Hähnchen hatte 1,3 kg und das war an der Grenze. Ohne Gemüsepfanne unterhalb des Hähnchens passt natürlich auch ein schweres Hähnchen hinein.

Damit bin ich jetzt auch schon am Ende dieses Beitrages angelangt und freue mich sehr, nun noch ein kleines Gewinnspiel veranstalten zu können. 🙂

DAS GEWINNSPIEL IST MITTLERWEILE BEENDET!

Mit ein wenig Glück steht bald eine VitAir Turbo Heißluftfriteusse von Klarstein bei dir in der Küche. Mein Sponsor Klarstein war nämlich so freundlich mir eine zweite Heißluftfritteuse zu überlassen und genau die wird nun verlost!

Gewinnspiel

Klarstein VitAir Turbo

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, musst du bitte die nachfolgenden Teilnahmebedingungen beachten und die folgende Frage durch einen Kommentar im Kommentarbereich dieses Beitrage beantworten.

Falls ich die Klarstein VitAir Turbo Heißluftfritteuse gewinne, bereite ich als erstes zu:

Nachfolgend die Teilnahmebedingungen. Ich drücke ganz fest die Daumen!

Teilnahmebedingungen

  • Das Gewinnspiel endet am 30.05.18 Datum um 20:00 Uhr
  • Der Gewinner wird nach Ablauf des Gewinnspiels auf meiner Facebookseite sowie meiner Instagramseite veröffentlicht
  • Der Gewinner wird durch Zufallslos ausgelost
  • Teilnehmen kann jede volljährige Person mit einer Postanschrift in Deutschland
  • Die Teilnahme erfolgt ausschließlich durch einen Kommentar unterhalb dieses Beitrages
  • Die Teilnahme ist auf einen Kommentar pro Person beschränkt
  • Der Gewinn ist eine VitAir Turbo von Klarstein
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 12 kleine Brioche (Muffin-Größe)

Fluffige Brioche aus der VitAir Turbo Heißluftfritteuse von Klarstein + Gewinnspiel

15 minKochzeit

1 hr, 30 Gesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

350 g Mehl (Typ 405 oder 550)

150 g weiche! Butter, gewürfelt + etwas Butter zum Fetten der Form

12 g frische Hefe

50 g Zucker

75 ml lauwarme Milch

3 Eier (Größe M) + 1-2 Eigelb zum Bestreichen

1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Hefe in eine kleine Schüssel geben, die lauwarme Milch und 10 g Zucker zufügen und die Schüssel für ein paar Minuten beiseite stellen.
  2. Das Mehl zusammen mit dem restlichen Zucker und einer guten Prise Salz in eine Schüssel (Schüssel der Küchenmaschine) geben und miteiniander verrühren. In die Mitte eine Mulde formen und die Hefemischung hineingießen und leicht verrühren, damit sich die Hefe auflöst.
  3. Die 3 Eier zufügen und die Zutaten mit der Küchenmaschine (oder den Händen) zu einem Teig verarbeiten, dabei nach und nach die Butter zufügen und so lange Kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  4. Aus dem Teig Kugeln zu 60-65 g formen und in die zuvor mit Butter eingefetteten Förmchen geben. Noch einmal abdecken und für 15 Minuten gehen lassen, dann die Kugeln mit Eigelb bepinseln.
  5. Die VitAir Turbo mit dem Rost nach unten vorbereiten und die Pfanne auf den Rost legen. Die Förmchen nebeneinander in die Pfanne legen und die Brioche im Backmodus bei 180 Grad für 15-16 Minuten goldbraun backen.

Hinweise

Der Hefeteig sollte insgesamt ca. 75-90 Minuten gehen.

7.8.1.2
318
https://www.malteskitchen.de/brioche-klarstein-vitair-turbo-heissluftfritteuse/

Anzeige

Dieser Beitrag wurde von Klarstein gesponsert und enthält Werbung für Produkte von Klarstein. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Bewertung der verwendeten Produkte wurde keinerlei Einfluss genommen und alle getroffenen Aussagen spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de