Fingerfood & Tapas Fisch Köche Schnelle Rezepte Steffen Henssler

Barbeque-Garnelen {nach Steffen Henssler}

Rezept für BBQ-Garnelen nach Steffen Henssler

Normalerweise bereite ich meine Garnelen (fast) immer nach dem gleichen Muster zu, mit Salz und Pfeffer gewürzt, in Olivenöl angebraten und in Butter fertig gegart. Dazu frisch gehackte Petersilie, Knoblauch und Chilli für den Kick. Ich liebe Garnelen, die auf diese Weise zubereitet werden und habe das dazu passende Rezept (von Ralf Zacherl) auch schon mal verbloggt. Schau mal hier: Garnelenpfännchen mit Knoblauch und Peperoni!

Letztens hatte ich noch ein paar Garnelen vom Vorabend über und da kam mir spontan ein Rezept von Steffen Henssler in den Sinn, über das ich neulich in einer Ausgabe der “Lecker” Zeitschrift gestolpert bin. Das Rezept nannte sich Spicy BBQ-Garnelen und natürlich löst der Name bei mir sofort einen Sabberfluß aus.

Garnelen auf Baguette, einfach zum anbeissen!

Das Rezept lass sich gut und so habe ich mich kurzerhand an die Arbeit gemacht und es nachgebaut. Mir fehlte für ein richtiges BBQ-Feeling allerdings das rauchige Aroma im Rezept, weshalb ich die Zutaten noch mit geräuchertem Paprikapulver ergänzt habe. BBQ braucht Rauch, dann klappt es auch mit dem richtigen Feeling!

Die Paste gibt den Garnelen  die richtige Würze!
Die Paste gibt den Garnelen die richtige Würze!
Die Garnelen sollten mindestens 15 Minuten mariniert werden!
Die Garnelen sollten mindestens 15 Minuten mariniert werden!

Saftige Garnelen mit kräftiger Würze!

Lecker. Saftige Garnelen, kräftig gewürzt mit leichtem Raucharoma und dazu das krosse Baguette, da beißt man ab und freut sich des Lebens. Auf sowas stehe ich einfach und viel mehr brauche ich dann auch nicht, um glücklich zu sein. Im Sommer wird es diese Garnelen dann auch mal direkt vom Grill geben und ich zähle schon die Tage!


Zubereitung • Barbeque-Garnelen •

Die Thymianblätter, Petersilienblätter und die Rosmarinnadeln von den Stielen zupfen. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und die Zitrone (oder Limetten) heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Die Chillischote halbieren, entkernen und alles zusammen in einem Mixer geben.

Die Gewürze ebenfalls in den Mixer geben und 80 ml Olivenöl hinzufügen. Alle Zutaten im Küchenmixer zu einer Paste pürieren, die nicht unbedingt superfein sein muss. Ich mag es gerne, wenn die Kräuter nicht komplett pulverisiert werden. 🙂

Die Paste in eine Schüssel geben und die vorher geschälten und entdarmten Garnelen hinzufügen. Die Garnelen gründlich mit der Paste vermischen und mindestens 15 Minuten in der Marinade ziehen lassen. Laut Henssler sind auch schon 5 Minuten ausreichend, aber wie bei fast allen Marinaden kann etwas zusätzliche Zeit nicht schaden.

Die Baguettescheiben in einer Pfanne mit ausreichend Olivenöl von beiden Seiten goldgelb rösten und sich dabei Zeit nehmen und die Hitze in der Pfanne nicht zu hoch einstellen. Die Scheiben sollen ja nicht schwarz werden.

Kurz bevor die Baguettescheiben fertig sind, eine zweite Pfanne aufsetzen, diese sehr heiß werden lassen und die Garnelen aus der Schüssel in die Pfanne geben und von jeder Seite 2-3 Minuten braten. Die Baguettescheiben mit den Garnelen belegen und servieren.

Rezept Zutaten für 2 Portionen • Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

  • 8 Garnelen
  • 8 Zweige Thymian
  • 4 Stiele Petersilie
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Bio Limetten, Alternativ 1 Bio-Zitronen
  • ca. 10 g Ingwer
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1/2 – 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 kleine rote Chillischote
  • 80 ml gutes Olivenöl
  • 4 EL Olivenöl
  • 4-6 Scheiben Baguette

8 Kommentare zu “Barbeque-Garnelen {nach Steffen Henssler}

  1. Klaus Wehler
    Die sehen ja unglaublich lecker aus Malte. Ich möchte wirklich mal bei dir zum Essen eingeladen werden. Gruß Klaus
  2. Hallo Malte, ich mag Garnelen eigentlich klassisch mit Salz Pfeffer Knoblauch und ein spritzer Zitronensaft, aber das Rezept vom Henssler ist echt klasse. Habe schon das ein oder andere Gericht beim Ihm im Restaurant gegessen und er hats einfach drauf. :-) Vielen Dank für das Rezept. Das versuche ich die Tage auf jedenfall auch einmal LG René
    • Hallo René, ich hatte bisher erst einmal das Vergnügen bei ihm zu Essen, was schade ist, weil ich total begeistert von seinem Sushi war. Ich beneide dich also ein bisschen! Ich hoffe dir haben die Garnelen geschmeckt, ich fand sie wirklich richtig gut! LG Malte
  3. Ehrlich, ich habe heute zum ersten Mal Garnelen zubereitet! Dieses Rezept ist der Hammer: Wir waren alle hin und weg, danke dafür
    • Das ist sehr schön Corinna und mit BBQ-gGarnelen anzufangen ist auch eine sehr gute Idee. :) Falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, probiere bei Gelegenheit mal die Garnelen mit Knoblauch und Peperoni. (Rezept: https://www.malteskitchen.de/garnelenpfaennchen-mit-knoblauch-und-peperoni/). Die schmecken auch toll. :)
  4. Habe das Rezept heute mal nachgekocht: einsame Klasse. Sagt sogar meine Frau ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.