Garnelenpfännchen mit Knoblauch und Peperoni
Fisch Köche Ralf Zacherl Schnelle Rezepte

Garnelenpfännchen mit Knoblauch und Peperoni

Vor ein paar Jahren lief im TV immer die Kochsendung “Kochen mit Kerner”, die ich mir wirklich gerne angeschaut habe. Irgendwann ging Kerner und die Sendung wurde von Lanz übernommen, den ich ungefähr so gerne mag wie Zahnschmerzen. Also nahm ich, wie Kerner, meinen Hut.

Zum Abschied habe ich aber nicht leise Servus gesagt, sondern mir noch schnell das Kochbuch zur Sendung gekauft. Aus diesem Kochbuch stammt das heutige Rezept “Garnelenpfännchen mit Knoblauch und Peperoni” von Ralf Zacherl. Und ich nehme es mal vorneweg, der Ralf ist ein Guter!

Garnelenpfännchen mit Knoblauch und Peperoni

Ruckzuck zubereitet und im Ergebnis richtig lecker das Grnelenpfännchen

Ein wirklich richtig leckeres Essen - Garnelenpfännchen mit Knobluach und Peperoni

Das ist mal wieder so ein Rezept, welches bei mir voll ins Schwarze trifft. Es ist wirklich sehr, sehr einfach, geht extrem schnell und schmeckt fantastisch. Aber man sollte, wie immer wenn man nur sehr wenige Zutaten verwendet, auf die Qualität achten und bei den Riesengarnelen nicht sparen.

Ich fand es geschmacklich wirklich toll und werde dieses Gericht ganz sicher wieder kochen. Die Zutaten ergänzen sich hier richtig gut und man möchte sich danach die Finger lecken! Probiert es auf jeden Fall mal aus! Oder mögt ihr keine Garnelen?

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 6 Garnelen

Garnelenpfännchen mit Knoblauch und Peperoni

20 minGesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

6 Riesengarnelen

2 rote Peperoni

1 große Knoblauchzehe

2 Zweige Thymian

4 Zweige glatte Petersilie

3 EL Olivenöl

60 g Butter

Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Vor dem Vergnügen steht wie immer die Arbeit und das bedeutet bei diesem Rezept zunächst die Schale und den Darm der Garnelen entfernen, die Garnelen kurz unter kaltem Wasser abspülen und dann trocken tupfen.
  2. Nun die Peperoni längs halbieren, entkernen und in feinen Streifen schneiden. Die Petersilie und den Thymian waschen, trocken schleudern und fein hacken. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Die Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen und eine Pfanne auf den Herd stellen. Mittlere Hitze einstellen, warten bis die Pfanne heiß ist, das Olivenöl hinein geben und die Garnelen kurz (ca. 1 Minute) von jeder Seite anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite legen.
  4. Butter in die Pfanne geben und sobald sie zu schäumen anfängt, den Knoblauch, Chili und die Kräuter in die Pfanne geben und die Hitze ein bisschen reduzieren. Unter rühren anbraten, bis der Knoblauch ganz leicht Farbe angenommen hat.
  5. Jetzt die Garnelen wieder zurück in die Pfanne geben und nur noch kurz in der Knoblauch-Peperoni-Butter schwenken. Raus aus der Pfanne damit und anrichten, dabei ein bisschen von der Knoblauch-Peperoni-Butter über die Garnelen geben.
7.8.1.2
334
https://www.malteskitchen.de/garnelenpfaennchen-mit-knoblauch-und-peperoni/

9 Kommentare zu “Garnelenpfännchen mit Knoblauch und Peperoni

  1. Ich liebe Garnelen und das sieht echt sooooooooo lecker aus. :wub:
  2. Ich liebe die Dinger. 6 Garnelen nennst Du eine Männerportion? Ohne Witz, aber 8 bis 10 Stück verdrück ich locker alleine - ohne mit der Wimper zu zucken!
    • 10 Stück ist schon ne stolze Leistung. :blink: Im Rezept vom Zacherl wird mit 4 Garnelen pro Person gerechnet, aber die Portionsangaben stimmen ohnehin selten. 2-3 Garnelen hätte ich auch noch vertragen können, aber wohl nicht mehr weil noch Hunger vorhanden war, sondern weil es so lecker geschmeckt hat. Da geht dann ja immer mehr als unbedingt nötig. Es gab aber auch nur geröstetes Brot als Beilage, weil ich mich voll und ganz den Garnelen widmen wollte, da hätte alles andere nur gestört. :biggrin:
  3. Sehen wahnsinnig toll aus deine Garnelen und ich hätte sicher auch 8 Stück geschafft :biggrin: Dazu braucht man auch nur geröstetes Brot :zwinker:
  4. wow- klasse das du das hier veröffentlicht hast! :wub: ich habe die sendung damals gesehen und hatte dies rezept auch schon mal nachgekocht...., es schmeckte wirklich lecker!:sabber: hatte dann leider das rezept nicht mehr im kopf und schließlich irgendwann völlig vergessen.:cry: als ich es jetzt hier wieder fand, habe ich mich total gefreut!!!:happy: danke und guten hunger, es schmeckt noch immer richtig gut :rocka:
    • Das ist wirklich ein verdammt leckeres Gericht vom Zacherl. Ich habe es mittlerweile auch schon wieder 2 mal nachgekocht und könnte mir jedes mal wieder die Finger danach lecken. :smile:
  5. Hi Malte, ich bin vor ein paar Tagen zufällig auf deine Seite gestoßen und stöbere wirklich bei Dir rum ;-) Auch ich hab erst vor ein paar Monaten angefangen zu kochen und darüber zu bloggen - aus dem gleichen Gründen wie Du! Und grad hab ich deine Garnelen gefunden. Ich habe mich am Freitag daran versucht, meine Frau fands genial, aber ich lese, Du hast die Dinger ca. 1 Minute gebraten?! Ist das nicht ein bischen kurz? Ich habe sie 4 Minuten gebruzelt... hab immer Angst, dass sie nicht "durch" werden... kannst ja mal gucken auf meiner Webseite.. bis später! :cool:
    • Hallo Thorsten, da hast du auf jeden Fall auch die richtige Entscheidung getroffen. Ist doch super, wenn man selbst etwas leckeres auf den Teller bringen kann und sich dann darüber freut. Ich schaue mir nachher gerne mal deinen Blog an. :smile: Die Garnelen werden zunächst zwar nur 1 Minute angebraten, aber später noch in der aufgeschäumten Petersilien-Butter gelegt und ein paar Mal durchgeschwenkt. Da garen sie dann noch mal sanft nach. Und ich habe das Glück Garnelen in Superqualität zu bekommen. Die brauchen ein bisschen weniger Zeit in der heißen Pfanne, als übliche TK-Garnelen. Die sind wirklich superfrisch und müssen schön glasig gebraten werden, dann sind sie am Besten. Keep on coocking :wink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.