Archiv

Pochierte Birnen in Rosmarin & Honig

Rezept für pochierte Birnen mit Honig und Rosmarin

Die Birnensaison ist im vollen Gange und gerade schmecken sie so süß und saftig wie sonst das ganze Jahr über nicht mehr. Ich liebe den Duft von frischen, reifen Birnen und im Moment muss ich mir bei jedem Marktkauf ein paar davon einpacken lassen. Ich esse sie gerne pur zum Frühstück oder auch mal Abends vorm TV als Betthupferl, wenn die Lust auf Süßes kommt.

Heute möchte ich sie aber mal weiter verarbeiten und ein wenig mit Honig und Rosmarin veredeln und probiere mich damit zum ersten Mal an pochierten Birnen. Die Anregung dazu habe ich mir aus der Kochzeitschrift “In meiner Küche” geholt und mich weitestgehend an das dortige Rezept gehalten.

Nur meinen Balsamico-Essig habe ich nicht zusammen mit Honig eingekocht, wie im Rezept vorgesehen. Mein Balsamico hat auch so schon ein tolles Aroma und eine gute Balance zwischen Süße und Säure und so hat es vollkommen ausgereicht, ihn mit etwas Honig vom hiesigen Imker zu vermischen. Den Balsamico-Honig hätte ich dann auch ohne Birnchen weglöffeln können, verdammt lecker!

Pochierte Birnen in Rosmarin und Honig

Uuuhhh, das ist aber was ganz Feines! Da mache ich mal nicht so viel Worte und sage nur, nachmachen. Wenn du Birnen liebst, unbedingt nachmachen.


Zubereitung • Pochierte Birnen in Rosmarin & Honig •

Die Birnen schälen und halbieren und aus Backpapier einen Kreis ausschneiden, der in den Topf passt, in den du die Birnen pochieren wirst. Das Wasser zusammen mit dem Zucker, dem Honig, der Zitronenschale und den Rosmarinzweigen in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren, die Birnen in das Wasser geben und mit dem Backpapier belegen.

Einen kleinen Teller auf das Backpapier legen und die Birnen dadurch so beschweren das sie unter Wasser bleiben. Einen Deckel auf den Topf geben und die Birnen bei kleiner Hitze ca. 25-30 Minuten (das hängt von der Größe der Birnen und der Sorte ab) köcheln lassen, bis sie weich sind. Zwischendurch mal mit einer Messerspitze hineinpieksen, um zu gucken, wie weit die Birnen schon sind.

Sobald die Birnen weich sind, mit einem Schaumlöffel aus dem Sud nehmen und auf einen tiefen Teller legen. Kurz abkühlen lassen und währenddessen den Balsamico-Honig herstellen. Hierzu den Balsamico und den Honig miteinander vermischen und mit einer ganz kleinen Prise Salz würzen.

Die Birnen beim Anrichten großzügig mit dem Balsamico-Honig beträufeln und mit einem Kleks Creme Fraiche servieren.

Rezept Zutaten für 2-3 Portionen • Zubereitungszeit ca. 35 Minuten

  • 2-3 große Birnen (z.B Williams Christ)
  • 600 ml Wasser
  • 140 g Zucker
  • 1 Stück Zitronenschale
  • 60 g Honig
  • 3-4 Zweige Rosmarin
  • 100 g Creme Fraiche

Für den Balsamico-Honig:

  • 2 EL Honig
  • 1 EL Balsamico
  • Prise Salz

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

2 Kommentare zu “Pochierte Birnen in Rosmarin & Honig

  1. Das sieth sehr fein aus Malte :smile: Viele Liebe Grüße, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.