Frühstück

French Toast mit Parmesan

Rezept für einen French Toast mit Parmesan

Vor ein paar Tagen war mal wieder Resteverwertung angesagt und das Toastbrot musste endlich mal weg. Ich esse selten Toastbrot und und so passiert es dann auch häufiger mal, dass das Toastbrot bei mir ewig rumliegt. Manchmal verwerte ich den Toast für Croutons, aber meistens bekommt er irgendwann so komische grüne pelzige Flecken und er wandert in die Tonne. Das ärgert mich schon länger und ich habe mir vorgenommen, nicht mehr so viel wegzuschmeissen. Also müssen Ideen zur Resteverwertung von Toastbrot her.

Heute gibt es eine richtig gute und sehr leckere Toastverwertung: French Toast. Den kennst du sicher schon als süße Variante, als armer Ritter zum Beispiel. Meine Variante ist eine herzhafte Varianten, mit frisch geriebenem Parmesan Käse (Grana Padano, Pecorino, etc. geht auch).

French Toast mit Parmesan

Ich stehe drauf! Das ist lecker zum Frühstück und manchmal brauche ich das auch, um gut in den Tag zu kommen. Der Parmesan French Toast ist lecker würzig, buttrig, ein bisschen knusprig kross, dazu die feine Eihülle. Das schmeckt einfach lecker! Nachmachen, ist eine gute Idee.


Zubereitung • French Toast mit Parmesan •

Das Gericht ist wirklich so unkompliziert, dass man auch kaum Vorbereitung oder Arbeit damit hat. Das ist Morgens natürlich auch besonders wichtig, wer kann da schon lange am Herd stehen? Für den Parmesan-French-Toast wird lediglich der Parmesan frisch gerieben und ein bisschen glatte Petersilie fein gehackt, damit ist das Gröbste schon geschafft.

Die Milch zusammen mit den 2 Eiern, der Petersilie und dem Parmesan in eine Schüssel geben, leicht! salzen und gut pfeffern und alle Zutaten sorgfältig miteinander verrühren. Eine Pfanne auf mittlerer Hitze aufsetzen, heiß werden lassen und die Butter hineingeben. Das Toastbrot kurz von beiden Seiten durch die Ei-Milch-Mischung ziehen und dann in die Pfanne geben. Von beiden Seiten goldgelb ausbraten und sobald das erledigt ist, den Toast aus der Pfanne nehmen und auch noch den letzten Rest Käse aus der Pfanne kratzen und mit dem Toast servieren.

[asa book]3881179712[/asa]

Rezept Zutaten für 1 Portion • Zubereitungszeit ca. 10 Minuten

  • 2-3 Scheiben Toastbrot
  • 2 Eier
  • 60 ml Milch
  • 30 g Parmesan
  • 1 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • Salt und Pfeffer

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

Mache mit und schreibe deine Meinung.

  1. Claudia sagt:
    Oh Wow. Ich liebe French Toast und das wird bald ausprobiert :wub: Viele Liebe Grüße, Claudia
    1. Malte sagt:
      Ich hoffe du wirst es mögen Claudia! :wink:
  2. Ann-Kathrin sagt:
    Hallo Malte, deine Frühstücksrezepte sind echt der Wahnsinn. Ich habe letztens den Obatzda ausprobiert und alle waren begeistert. Der French Toast ist als nächstes an der Reihe. Danke für die vielen tollen Rezepte. LG Ann-Kathrin
    1. Malte sagt:
      Hallo Ann-Kathrin, Danke für das liebe Kompliment :smile: Der French Toast wird dir bestimmt auch schmecken, der ist eine echte Sünde wert :eyebrows: :wink:
  3. Jasmin sagt:
    Oh, lecker! :) Ich mach aus altem Brot immer Arme Ritter. Das ist die beste und leckerste Resteverwertung die es für Toast gibt. Un die Version mit Käse liebe ich ganz besonders. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.