Pasta, Reis & Getreide Schnelle Rezepte

Pappardelle in Tomaten-Sahne-Sauce

Rezept für Pappadelle in einer Tomaten-Sahne-Sauce

Der Geruch von langsam ausgelassenen Pancetta, in einem großen Schlag Butter, gehört zu meinen liebsten Gerüchen beim Kochen. Jetzt stehen wir Männer ja grundsätzlich auf den Duft von Speck, aber Pancetta steigert das Wohlgefühl bei mir nochmal um einiges. Er riecht aromatischer, feiner als “gewöhnlicher” Bacon und macht mir immer schön mächtig Vorfreude aufs Essen.

Gut gelaunt und vor mich her pfeifend habe ich dann auch das Tomaten-Sahne-Sößchen für meine Pappardelle gekocht. Da ich noch Kirschtomaten übrig hatte, habe ich sie gleich mal mit in die Sauce gelegt, kann ja nicht schaden. Ansonsten habe ich mich aber sklavisch an das Rezept gehalten, das aus dem Das Kochbuch Italienisch Kochen: Neue Rezepte aus dem River Cafe bei Amazon stammt. Jamie Oliver Fans werden beim Namen der Autorin Rose Gray (die mittlerweile leider verstorben ist) aufhorchen.

Pappardelle in Tomaten-Sahne-Sauce
Eine schnelle und sehr leckere Pasta-Variante.
Pappardelle mit Pancetta, Tomaten und Sahne
Fruchtig, cremig, lecker und auch optisch ein Genuss.

Normalerweise bin ich nicht der Größte Fan von Sahnesaucen in meiner Pasta, aber hier mache ich gerne mal eine Ausnahme. Die Sauce schmeckt richtig schön fruchtig / tomatig und mit dem richtigen Grad an Schärfe finde ich sie schmackofatzig lecker. Die Papardelle in Tomaten-Sahne-Sauce könnten glatt zu einem neuen Lieblingsgericht bzw. Pasta werden.


Zubereitung • Pappardelle in Tomaten-Sahne-Sauce •

Die Tomaten am Strunk einschneiden und für 30 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren. Rausnehmen und unter kaltes Wasser halten bzw. in Eiswasser legen. Dann die Tomaten häuten, entkernen und grob hacken. Den Pancetta in 2 cm große Streifen oder Würfel schneiden sowie die Chillis zerkrümeln. Den Parmesan reiben.

Einen Topf aufsetzen und die Butter bei kleiner bis maximal mittlerer Hitze zerlassen. Den Pancetta und Chilli hineingeben und braten, bis der Pancetta bräunt. Die Tomatenwürfel sowie die Kirschtomaten hinzufügen, salzen und pfeffern und für 10 Minuten sanft köcheln. Die Sahne unterrühren und weitere 10 Minuten sanft köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Pappardelle in kochendem Salzwasser al dente garen,abgießen und zur Sauce geben. Die Hälfte des Parmesans zufügen und alles gut miteinnader vermischen. Mit dem restlichen Parmesan und wenn du magst mit etwas Basilikum servieren.

[asa book]383100935X[/asa]

Rezept Zutaten für 3-4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

  • 320 g Pappardelle (laut Rezept mit Ei)
  • 6 Eiertomaten
  • 1 handvoll Kirschtomaten
  • 150 g Pancetta
  • 2 kleine getrocknete Chillis oder Chilli aus der Mühle
  • 150 g Butter
  • 150 g Sahne
  • 100 g Parmesan

2 Kommentare zu “Pappardelle in Tomaten-Sahne-Sauce

  1. Meine Mutter hat immer Tomaten-Sahne-Sauce auf Penne gekocht! Schmekt etwas ähnlich wie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.