Pasta, Reis & Getreide

Linguine mit Schmortomaten und Pankofeta

Rezept für Linguine mit Schmortomaten und Pankofeta

Mal wieder “Nudel-Time” in MaltesKitchen und ein weiteres Pasta-Gericht das ich dir gerne vorstellen möchte. Ich bin mittlerweile zum echten Pastafan mutiert und einmal die Woche muss ein dampfender Teller Nudeln auf dem Tisch stehen, sonst stimmt etwas nicht. Jetzt müsste ich nur noch die Zeit finden und die Nudeln häufiger mal selbst herstellen, dann wäre das Pasta-Glück perfekt.

Für die schnelle Nummer eignen sich aber auch die Nudeln aus der Packung bestens und mit den richtigen Zutaten vermischt, schmeckt das auch immer schmackofatzig. Das heutige Rezept habe ich in der “lecker – veggie | 2014” enteckt und es hat als Zutat Fetakäse. Beim Feta war ich allerdings etwas skeptisch, da ich ihn normalerweise nicht für Pasta verwenden und hier eher auf die Klassiker Mozzarella und Parmesan zurückgreifen würde. Aber man soll ja erstmal alles probieren, bevor man rummoppert.

Ein sehr leckeres Pastagericht, das auch Optisch etwas her macht :)
Ein sehr leckeres Pastagericht, das auch Optisch etwas her macht 🙂
Der mit Panko panierte Feta sorgt für den richtigen Knusperkick bei dieser leckeren Pasta.
Der mit Panko panierte Feta sorgt für den richtigen Knusperkick bei dieser leckeren Pasta.

Ich muss ehrlich sagen, ich finde das Gericht ziemlich lecker. Ohne den Knusper-Feta wäre es ein bisschen langweilig, aber zusammen mit dem Feta schmeckt mir das echt gut. Beim nächsten Mal würde ich noch ein wenig Schärfe hizufügen, vielleicht ein paar frische Chillis und dann ist das eine gute Pastavariante die ich sicher häufiger kochen werden.


Zubereitung • Linguine mit Schmortomaten und Pankofeta •

Die Kirschtomaten bei Bedarf halbieren (du kannst sie auch im Ganzen lassen, wenn du das lieber magst) und die Champignons mit feuchtem Küchenpapier reinigen und halbieren oder vierteln. Den Feta in mundgerechte Stücke schneiden oder zupfen und durch das mit Pfeffer gewürzte Ei ziehen. Danach den Feta in Panko wenden und überschüssiges Panko abklopfen.

Eine tiefe Pfanne aufsetzen und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Ausreichend Olivenöl in die Pfanne geben (der Pfannenboden sollte auf jeden Fall gefüllt sein) und den panierten Feta portionsweise von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Den Feta entweder im Ofen (50°) oder unter der Wärmelampe warm halten.

Die Nudeln nach Packungsanweisung garen und kurz vor Ende der Garzeit 150 ml vom Nudelwasser entnehmen. In der Zwischenzeit die Pfanne säubern und auf starker Hitze wieder heiß werden lassen. Die Pilze portionsweise in Olivenöl ca. 3 Minuten unter wenden braten.

Die Pilze aus der Pfanne nehmen, Hitze auf mittlere Hitze reduzieren und 1 EL Olivenöl hinein geben. Die Tomaten in die Pfanne geben und unter Wenden ca. 3 Minuten anbraten. Die Pilze, Zucker, etwas Salz und Pfeffer unter die Tomaten rühren und mit Essig und Nudelwasser ca. 1 Minuten aufkochen.

Die Nudeln abgießen, in die Pfanne geben und alle Zutaten gut miteinander vermischen. Den Pankofeta über die Nudeln geben und servieren. Wer mag gibt noch etwas frisch geriebenen Parmesan über die Nudeln.

Rezept Zutaten für 4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 50 Minuten

  • 400 g Linguine
  • 200 g Feta
  • 500 g Kirschtomaten
  • 500 g Champignons
  • 1 Ei
  • 50 g Panko
  • 2 EL brauner Zucker
  • 4 EL heller Balsamico_essig
  • Salz und Pfeffer

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.