Archiv

Italienischer Tomatensalat

Rezept für einen Tomatensalat Caprese

Für das vergangene Wochenende war endlich mal wieder schönes sonniges Wetter angesagt und da wollte ich den Aufwand in der Küche so klein wie möglich halten und lieber auf der Sonnenliege schwitzen anstatt am Herd. Normalerweise werfe ich mir in solchen Fällen gerne etwas Leckeres auf den Grill, aber ein saftiges Rindersteak grillen funktioniert nur, wenn das Rindviech am Grill auch noch Gas im Gasbehälter hat. Gute Arbeit Junge :ovation:

Dann eben die Pfanne, das Club Steak hat trotzdem sehr lecker geschmeckt! Fotos sagen mehr als tausend Worte, guckst du hier:

Saftiges Club Steak mit Tomatensalat

Zum Steak gab es einen italienischen Tomatensalat, weil ich am Tag zuvor auf dem Markt so schöne bunte Tomaten einkaufen konnte. Der Tomatensalat ist nix dolles, nur ein paar typische Zutaten und eine klassische Vinaigrette. Aber manchmal sind es ja gerade die einfachen Gerichte, die richtig Bock machen.

Ein schneller italienischer Tomatensalat

Fazit: Ein wirklich sehr einfacher Tomatensalat, der aber immer Prima schmeckt und gerade im Sommer eine tolle Beilage zu gebratenem Fleisch darstellt. Wer mag, kann den Salat auch nach Belieben variieren und zum Beispiel Mozzarella oder ein paar Oliven untermischen.


Zubereitung • Italienischer Tomatensalat •

Die Schalotte ganz fein würfeln und das Basilkum zupfen und hacken. Von den Tomaten den Strunk entfernen und sie, je nach Größe, halbieren oder vierteln und in eine Schüssel geben. Vom Parmesan die Späne runterschneiden bzw. hobeln.

Für die Vinaigrette die Schalotten zusammen mit dem Balsamico, mit Salz und Pfeffer sowie dem Zucker in eine Schüssel geben und die Zutaten gut miteinander verrühren. Nun das Olivenöl hinzugeben und ordentlich mit dem Schneebesen in die Zwiebel-Essig-Mischung einarbeiten, bis eine Bindung entsteht. Nun den Senf unterrühren und die Vinagrette abschmecken. Evtl. noch nachzuckern, das hängt auch von der Süße der Tomaten und der Qualität des Balsamico ab.

Die Vinaigrette über die Tomaten geben, das Basilikum hinzufügen und gut durchmischen. Anrichten, mit dem Parmesanspänen bestreuen und ein paar Tropfen gutes Olivenöl über den Salat träufeln.

Rezept Zutaten für 2 Personen • Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

  • ca. 400 g bunte Tomaten
  • 10 Blätter Basilikum, gehackt
  • 1 Handvoll Parmesanspäne
  • 1 Schalotte
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL sehr guter Balsamico
  • 1/2 TL Senf
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Olivenöl zum Beträufeln

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

Mache mit und schreibe deine Meinung.

  1. Atze sagt:
    Tomatensalat in jeder variation ist immer megalecker - wenn die Tomaten gut sind. Zur Zeit ist ja Saison und selbst in den konventionellen Supermärkten bekommt man etwas aromatischere zu kaufen. Ich mache dazu auch gerne eine Vinaigrette aus Olivenöl, Zitronen- und Orangensaft, mal mit Hnig, mal mit süßem Senf. Und durch dich auf diesen Granatapfelsirup aufmerksam geworden, der auch den Beinamen "türkischer Balsamico" trägt, mach ich es auch gerne mal mit Olivenöl, Rotweinessig und ebe dem Sirup. Beim Käse greife ich aktuell auch gerne auf Ziegenkäse zurück.
    1. Malte sagt:
      Guter Tip mit dem Granatapfelsirup, das probiere ich beim nächsten Salat direkt mal aus. Ich hab den nämlichs chon wieder gedankenlos in den Schrank gestellt und als "nur für Bulgur" im Kopf abgespeichert. Ist aber Blödsinn, der lässt sich bestimmt super als Beigabe zur Vinaigrette verwenden. Wie lange kochst du eigentlich schon Atze?
  2. Jule sagt:
    Tomatensalat ist einer der besten Salat Arten überhaupt, dieses Rezept hier ist wirklich zu empfehlen sehr lecker :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.