Saucen, Dips & Pesto

Schnelle Barbecue-Sauce

Schnelle Barbecue-Sauce

Heute habe ich ein ziemlich kurzes Rezepte für dich, aber in der Kürze liegt ja bekanntlich die Würze. Würze ist auch das richtige Stichwort (Ich schieße die Überleitung aber auch sowas von locker aus der Hüfte, alter Schwede!) bei meiner leckeren Barbecue-Sauce. Die wird nämlich u.a mit Worcestershiresauce, Sojasauce und Inger gewürzt.

Hausgemachte BBQ-Sauce

Das richtig Gute an der Sauce ist aber neben dem Geschmack die kurze Zubereitungszeit. 20-25 Minuten, länger dauert das Ganze nicht und man hat ein super Sößchen auf dem (Pulled Pork)Burger. Das ist auch nach Feierabend gut zu schaffen und da kann man ruhig ab und zu mal die Fertigsoße im Schrank stehen lassen. Zumal sich die Sauce gut verschlossen sicher 4-6 Wochen im Kühlschrank hält.

Ein Wort zum Zucker, falls du die Sauce gerne mal ausprobieren möchtest. Die Menge des Zuckers hängt sehr stark am von dir verwendeten Apfelessig ab. Da gibt es ja große Unterschiede, besonders in der Säure. Also ruhig häufiger mal den Löffel in die Soße halten und probieren und wenn der Essig noch zu sehr zieht, ein wenig nachzuckern. Aber nicht zu viel, diese BBQ-Sauce sollte schon ordentlich Säure haben.

Pulled Pork mit Barbecue-Sauce

Ansonsten ist das Rezept wirklich kinderleicht nachzukochen und da die Sauce nur 15 Minuten köchelt ist sie perfekt für die schnelle Küche. Mann kann sie “pur” essen und man kann sie auch auf jede Art von Grillfleisch streichen, ca. 15 Minuten bevor das Fleisch gar ist. Dann karamellisiert sie sehr schön und macht das Fleisch wunderbar süß-sauer-klebrig.

Natürlich schmeckt sie auch zu meinem Pulled Pork Burger richtig gut und weil sie von der Konsistenz ein wenig flüssiger ist als die übliche Barbecue-Sauce, läuft sie perfekt zwischen die gezupften Fleichstückchen und verteilt sich wunderbar auf dem Burger. Hach, ich will mehr, mehr, mehr und ich will es so sehr! *vielendankandaskikaninchenfürdiesenohrwurm


Rezept Zutaten für 1 großes Glas ca. 500 ml • Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

  • 375 ml Heinz Ketchup
  • 250 ml Apfelessig
  • 60 ml dunkle Sojasauce
  • 60 ml Worcestershiresauce
  • 2 EL Zuckerrübenkraut
  • 220 g Zucker
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1 EL frischer Ingwer, fein gerieben
  • 2 Scheiben Bio-Zitrone

Zubereitung • Schnelle Barbecue-Sauce •

Den Ingwer schälen und so fein wie möglich hacken sowie die Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und 2 Scheiben davon abschneiden.

Alle Zutaten, bis auf die Zitronenscheiben, in einen Topf geben und gut miteinander verrühren. Aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren, die Zitronenscheiben zufügen und die Sauce bei kleiner Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Nach 10 Minuten evtl. mit etwas mehr zucker abschmecken.

Nach 15 Minuten die Zitronenscheiben entfernen und die Sauce servieren.

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

2 Kommentare zu “Schnelle Barbecue-Sauce

  1. Lecker klingt das allemal. *klugscheißmodus an* Aber als Barbecue-Sauce kann Prof. Dr. hc. kcal. Atze das eigentlich nicht durchgehen lassen! Eine Barbecue-Sauce zeichnet sich konventionell eigentlich auch noch durch Raucharomen aus, die man durch Beigabe von Rauchsalz oder Rauchpaprika in das Sößchen hineinbringt. *klugscheißmodus aus*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.