Leckere Spare Ribs vom Grill
Fleisch Grillrezepte

Spare Ribs vom Grill mit süß-saurer Barbecue-Sauce

So langsam kommt der Frühling und wenn der Frühling kommt, dann kommt auch die Grillzeit. Keine Grillzeit ohne Spare Ribs! Die sind absolutes Pflichtprogramm, weil sie so himmlisch schmecken.

Spare Ribs vom Grill mit Barbecue-Sauce

Die ersten Sonnenstrahlen wurden also genutzt, um den Grill zu entstauben und ein paar leckere Ribs zu zaubern. Bei der Zubereitung von Spare Ribs gibt es unzählige Rezepte, unzählige Rubs (Gewürzmischungen), Saucen und Marinaden und es macht immer wieder Spaß sich durch die verschiedenen Rezepte zu testen. Das heutige Rezept stammt zum Beispiel aus dem Buch Weber’s Grillbibel.

Weber's Grillbibel (GU Weber's Grillen)
Weber's Grillbibel (GU Weber's Grillen) * - Gebundene Ausgabe (320 pages)
Von Jamie Purviance
Preis: EUR 24,95
50 neu von EUR 21,9914 gebraucht von EUR 16,86
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Für das Weber Buch muss ich hier mal Werbung machen, weil ich es einfach grandios gelungen finde. Es hat mit als Grilleinsteiger so viel Wissen vermittelt und gleichzeitig enthält es eine Fülle an Rezepten, die wunderbar gelingen, dass es für mich wirklich jeden Euro Wert ist. Also große Empfehlung meinerseits.

Bevor ihr mit den Ribs loslegt solltet ihr nachschauen, ob auf der unteren Knochenseite der Ribs die dünne Haut schon entfernt wurde. Falls nicht, schiebt ein Tafelmesser unter die Haut, hebt sie an und lockert sie, bis sie reißt. Nun könnt ihr mit Küchenpapier die gelöste Ecke der Haut festhalten und die Haut dann abziehen. Das ist wirklich wichtig, die Haut muss ab! Die wird nämlich niemals weich und ihr wollt doch zarte Rippchen.

Wenn man leckere Spare Ribs zubereiten will, dann braucht man Zeit und Geduld. Die Rippchen werden zunächst mit einer Würzmischung (Zutaten findest du am Ende dieses Artikels) eingerieben und sollten dann für wenigsten 12 (besser 24) Stunden in den Kühlschrank gepackt werden. So bekommen die Gewürze genug Zeit, um ins Fleisch einzuziehen.

Auf dem Grill werden sie dann bei geringer Temperatur (zwischen 110-120 Grad) langsam gegrillt.

Spare Ribs brauchen Zeit und liebevolle Hingabe!

Hierbei ist wichtig, dass die Ribs indirekt gegrillt werden. Sie kommen also nicht direkt unter das Feuer auf dem Grillrost, sondern an eine Stelle, wo keine direkte Flammenbildung ist.
Mein Gasgrill hat z.B 2 Brenner, die getrennt zuschaltbar sind. Das ist perfekt für ein Garen mit indirekter Hitze. Die eine Seite feuert und auf der anderen Seite wird die Flamme einfach ausgeschaltet. Dort werden die Spare Ribs platziert. Jede Stunde werden sie mit einer speziellen Würzmarinade bepinselt.

Nach knapp 4 bis 5 Stunden, werden die Rippchen noch mit einer selbstgemachten Barbecue-Sauce bestrichen und noch einmal 30 Minuten gegrillt. Dadurch karamellisiert die Sauce auf den Ribs und macht das ganze wunderbar süß und klebrig.

Zeit ist also ein ganz wichtiger Faktor,  aber es lohnt sich verdammt noch mal, auf diese leckere Dinger zu warten!

Die Ribs werden bei indirekter Hitze gegrillt

superleckere Spare Ribs vom Grill mit Barbecue-Sauce

Der Rub und die Würzsauce aus dem aus dem Weber Grillbuch ist wirklich gelungen und die Spare Ribs schmecken großartig. Das Fleisch fällt buchstäblich vom Knochen, die Sauce schmeckt wunderbar süß-sauer und man schmeckt auch die Gewürze des Rubs noch heraus. Einfach geil – ich bin im Spare Ribs Himmel und hoffe, ihr grillt euch diese Babys demnächst auch mal!

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Spare Ribs vom Grill mit süß-saurer Barbecue-Sauce

6 hrGesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

Spare Ribs:

4 Baby Back Racks (Loin Ribs)

Für die Würzmischung (Rub):

1 EL Salz

2 EL Zucker

1 El Chillipulver

2 EL Knoblauchgranulat

2 EL Paprikapulver (süß)

4 TL getrockneter Thymian

4 TL gemahlener Kreuzkümmel

2 TL frisch gemahlener Pfeffer

Für die Würzsauce:

250 ml Apfelsaft

125 ml Apfelessig

2 EL Worcestersauce

Für die Barbecue-Sauce:

500 ml Ketchup

250 ml Apfelsaft

175 ml Apfelessig

2 EL Worcestersauce

2 EL Honig

1 EL Zuckerrübenkraut

2 El von der Würzmischung

Zubereitung

  1. Zunächst die untere Haut von den Ribs entfernen, dann mit dem Rub (Gewürzmischung) rundum einreiben, die Ribs mit Frischhaltefolie fest umwickeln und für 12 in den Kühlschrank legen.
  2. Den Grill auf ca. 110-120 Grad vorheizen und die Spare Ribs (am besten mit einem Rippchenhalter) auf den Grill stellen.
  3. Die Rippchen bei indirekter Hitze (nicht direkt über dem Feuer!) garen lassen und jede Stunde mit der Würzsauce bestreichen. In der Zwischenzeit die Zutaten für die Barbecue-Sauce in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze 15 Minuten einköcheln lassen.
  4. Nach ca. 3 1/2 – 4 Stunden sollten die Knochenenden der Rippchen mind. 6mm frei liegen. Ist das der Fall (falls nicht, noch weiter grillen lassen), die Spare Ribs mit der Barbecue-Sauce bestrichen und für 30 Minuten weiter bei indirekter Hitze garen und die Sauce karamellisieren lassen.
7.8.1.2
320
https://www.malteskitchen.de/spare-ribs-vom-grill-mit-suess-saurer-barbecue-sauce/

3 Kommentare zu “Spare Ribs vom Grill mit süß-saurer Barbecue-Sauce

  1. Lecker :sabber:
  2. Das muss ich unbedingt ausprobieren! :wub:
  3. Christian
    Hi Malte, haben wir am Wochenende ausprobiert, echt klasse! Kleiner Tipp: wir haben die Barbecue Soße 3h! gaaaanz langsam einkochen lassen, der Hammer! Viele Grüße Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.