Vor Jahren habe ich meine Frau einmal mit einem 3-Gänge-Menü überrascht, nachdem sie ein paar Tage außer Haus war und sich dabei mehr oder weniger von eher schlechtem Fast Food ernähren musste. Am Tag als sie nach Hause kam hatte ich ordentlich in der Küche geschuftet, um sie am Abend mit etwas Leckerem zu verwöhnen.

Das Überraschende dabei war die Tatsache, dass ich zu diesem Zeitpunkt mit Kochen wirklich nichts am Hut hatte und mir schon das Aufschlagen eines Ei Probleme bereitete. Ich habe auch wirklich sehr lange gebraucht, obwohl die Gerichte eigentlich recht einfach waren. Aber hey, wenn du nix kannst, dann kannst du auch nix und musst dich gaaaanz langsam rantasten.

Aber ich war motiviert und konzentriert und am Ende wurde es ein schöner Abend und die Überraschung war geglückt, auch wenn nicht alles geklappt hatte.

Spaghetti mit einer sehr leckeren Sauce aus Mandeln und Ricotta

Also Vorspeise hatte ich mir damals Spaghetti mit einer Sauce aus Ricotta und Mandeln ausgesucht. Beim Nudeln kochen hatte ich schon mal zugesehen und meine Frau liebt Pasta und die Zutaten mussten nur zusammengrührt werden. Kein Ding, rühren kann der Junge wie ein Großer. Die Pasta ist dann auch das Beste am Menü gewesen und sogar richtig lecker, während die anderen Gerichte eine große Portion Liebe benötigten, um gut zu schmecken. :biggrin:

Die Pasta hat mittlerweile sogar die Jahre überdauert und kommt immer mal wieder auf den Tisch. Grund genug, sie jetzt zu verbloggen und das Rezept mit dir zu teilen. Das Rezept stammt übrigens aus einem Kochbuch mit dem schlichten Namen „Pasta“.

Spaghetti mit einer cremigen Ricotta-Sauce

Ich liebe Ricotta und alleine deshalb hat dieses Pastagericht bei mir schon gewonnen. Mandeln stehen bei mir auch hoch im Kurs auch wenn ich mich an so vielen gemahlenen Mandeln in einer Sauce erst einmal gewöhnen musste, weil das Essgefühl bzw. die Konsistenz der Sauce schon ein bisschen ungewöhnlich ist. Aber ich mag es. Dazu kommt natürlich noch die Erinnerung an den überraschenden Gesichtsausdruck meiner Frau, das wertet diese Spaghetti gleich noch mal auf.

[grey_box]

Zubereitung • Spaghetti mit Mandel-Ricotta-Sauce •

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Petersilie fein hacken und die Hühnerbrühe in einem Topf erhitzen.

Für die Sauce die Mandeln, den Ricotta, eine Prise Muskat, Zimt und das Creme Fraiche in einen Topf geben und bei kleiner Hitze zu einer dickflüssigen Pasta verrühren. 1 EL Olivenöl einrühren und dann langsam unter Rühren die Hühnerbrühe einfließen lassen und die Sauce glatt rühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen die Spaghetti in ausreichend Salzwasser (Faustformel = 100 g Nudeln, 1 Liter Wasser, 10 g Salz) nach Packungsangabe al Dente kochen. Abgießen und dabei 100 ml Kochwasser aufheben.

Die Spaghetti wieder in den Topf geben und mit der Petersilie vermischen, dann die Sauce in den Topf geben und mit den Spaghetti vermengen. Da die Sauce sehr schnell anzieht, bei Bedarf mit dem Kochwasser verdünnen, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Mit 2-3 Petersilienblätter garnieren und servieren.

[asa book]140750391X[/asa]

Rezept Zutaten für 3-4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

  • 400 g Spaghetti
  • 115 g Ricotta
  • 115 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Creme Fraiche
  • 125 ml Hühnerbrühe, erhitzt
  • 2 EL glatte Petersilie plus ein paar Blätter zum Anrichten
  • 1 EL Pinienkerne
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Zimt
  • Salz und Pfeffer

[/grey_box]

Anzeige