Rezept für Gai Pad Med Mamuang

Gai Pad Med Mamuang

Vergangene Woche kam mal wieder der Wok zum Einsatz und ich habe mich an ein ziemlich traditionelles Gericht gewagt. Das Gai Pad Med Mamuang, Hähnchen mit Cashews, wird in den Straßenküchen von Bangkok zubereitet und angeboten und ich hatte es schon länger auf meiner Liste stehen.

Gai Pad Med Mamuang

Vor ein paar Tagen hatte ich das Gai Pad Med Mamuang dann auf dem Blog von Florian von Bigmeatlove wiederentdeckt und weil der Florian auf seinem Blog einen ziemlich guten Geschmack beweist, habe ich das gleich mal zum Anlass genommen und das Gai Pad Med Mamuang nach seinem Rezept zubereitet.

Sieht das nicht verdammt lecker aus? Und so schmeckt es auch! Es hat eine schöne und für meine Geschmack genau richtig getroffene Schärfe und dazu eine angenehme Süße. Die Cashews geben den Crunch und sorgen für ein knackiges Essgefühl, das mag ich sehr.

Gai Pad Med Mamuang

Wer sich davon nicht eine große Portion abholt, der ist selber Schuld. Uns hat es sehr gut geschmeckt und das ist ein tolles Rezept von Florian. Du findest es direkt bei Florian auf Bigmeatlove und nachfolgend als Zusammenfassung. Viel Freude beim Nachwoken!

Rezept für Gai Pad Med Mamuang

Gai Pad Med Mamuang

Ein traditionelle Gericht aus dem Wok, wie es in den Straßenküchen von Bangkok serviert wird. Saftiges Hähnchenfleisch, knackige Cashews und eine angenehme Schärfe durch getrocknete und frische Chilischoten. Musst du probieren!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Koch- / Backzeit 20 Min.
Zeit Gesamt 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Asiatisch
Anzahl

Personen
2

Zutaten
 

  • 300 g Hähnchenbrust ohne Haut
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Cashewnüsse, ungesalzen
  • 3 getrocknete Chilis
  • 2 frische große rote Chili
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 ½ EL Speisestärke, Maisstärke
  • ausreichend Pflanzenöl zum Frittieren
  • 2 EL FischSauce
  • 2 EL Soja Sauce
  • 2 EL Austernsauce
  • 1 EL Zucker
  • 50 ml Wasser
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
 

  • Alle Zutaten für die Soße zusammenrühren und die Soße beiseite stellen. Die frischen Chilis in feine Streifen, die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Zwiebel in große Spalten schneiden sowie die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Die getrockneten Chilis grob hacken.
  • Das Hähnchen in Streifen oder mundgerechte Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Leicht salzen und pfeffern, mit der Stärke bestäuben und gut vermischen. Den Wok aufsetzen, richtig heiß werden lassen und das Hähnchen portionsweise frittieren. Ich nehme hierfür gerade so viel Öl, dass das Fleisch leicht bedeckt ist. Das Fleisch nach dem Frittieren warm beiseite stellen.
  • Den Wok mit Küchenpapier sauber wischen und die Cashews zusammen mit 1 TL Öl in den bereits heißen Wok geben, kurz anrösten und beiseite stellen. Wieder etwas Öl in den Wok geben und die getrockneten Chilis kurz anbraten, bis sie ein dunkelrote Farbe annehmen und dann ebenfalls beiseite stellen. Erneut etwas Öl in den Wok geben und den Knoblauch 2 Minuten braten, dann die Zwiebeln dazu geben und weitere 2 Minuten anbraten.
  • Das Hähnchen, die Cashews, die Frühlingszwiebeln sowie die frischen und getrockneten Chilis zufügen und alle Zutaten gut durchschwenken, dann mit der zusammengerührten Soße ablöschen. 30 Sekunden aufkochen lassen und direkt servieren.