1966 Bewertungen in der Kategorie "Nudelgerichte"
(Durchschnitt: 4,81)

Wir Deutschen lieben Nudelgerichte

Nudelgerichte sind weltweit äußerst beliebt und auch in Deutschland zählen sie zu den meistgekochten Gerichten überhaupt. Ob Spaghetti Bolognese, Lasagne oder Penne Arrabiata – die Liste ist endlos lang und bietet für jeden Geschmack etwas Passendes und wunderbare Rezepte.

Spaghetti mit Knoblauch

Die mit Abstand beliebtesten Pastarezepte sind:

  1. Spaghetti Bolognese
  2. Carbonara
  3. Lasagne
  4. Penne Arrabiata
  5. Nudelsalat
  6. Pasta mit Tomatensoße
  7. Pesto-Nudeln
  8. Spaghetti mit Garnelen
  9. Rigatoni al Forno
  10. Linguine mit Meeresfrüchten

Ein Grund für die Beliebtheit von Nudelgerichten ist sicherlich ihre Vielseitigkeit. Nudeln können mit verschiedenen Soßen, mit Gemüse, mit Fisch und Fleisch kombiniert werden und bieten so unendlich viele Möglichkeiten, um immer wieder neue Geschmäcker zu kreieren. Zudem sind Nudeln auch noch einfach zuzubereiten und schnell gekocht, was vor allem im hektischen Alltag ein großer Vorteil ist.

Nudelgerichte sind gesund und nahrhaft

Nudelgerichte sind aufgrund ihrer Zutaten und Zubereitungsarten sehr nahrhaft und gesund, insbesondere wenn sie mit mediterranen Zutaten kombiniert werden. Mediterrane Zutaten wie Olivenöl, Tomaten, Knoblauch und Kräuter sind nämlich reich an Antioxidantien und wichtigen Nährstoffen wie Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin.

Olivenöl ist ein wichtiger Bestandteil der mediterranen Küche und enthält einfach ungesättigte Fettsäuren, die für eine gesunde Herz-Kreislauf-Funktion wichtig sind.

Tomaten sind eine hervorragende Quelle für Vitamin C und Antioxidantien wie Lycopin, die freie Radikale bekämpfen und das Risiko für bestimmte Krankheiten senken können. Knoblauch enthält auch Antioxidantien und hat entzündungshemmende Eigenschaften. Zudem wird ihm eine antibakterielle Wirkung zugeschrieben, die bei der Vorbeugung von Erkältungen und Infektionen helfen kann.

Kräuter wie Basilikum, Oregano und Thymian sind ebenfalls reich an Antioxidantien und wichtigen Nährstoffen. Sie verleihen der Pasta nicht nur einen aromatischen Geschmack, sondern tragen auch zur Gesundheit bei.

Vegetarische Rezepte mit Pasta für jeden Geschmack

Pasta ist auch eine gute Wahl für Vegetarier und Veganer, da sie leicht an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden können. Durch die Verwendung von Gemüse, Hülsenfrüchten und Nüssen als Proteinquelle schmeckt Pasta auch ohne tierische Produkte unheimlich lecker. In der italienischen Küche sind Rezepte mit Nudeln schon lange eine gern gesehenen Möglichkeit, um den Fleischkonsum zu reduzieren und eine gesündere und nachhaltigere Ernährung zu fördern.

Ich veröffentliche häufig vegetarische Rezepte mit Nudeln und kann dir meinen Klassiker Spaghetti aglio e olio empfehlen. Es ist auf der ganzen Welt berühmt, weil es mit wenigen Zutaten auskommt, unheimlich schnell gekocht ist und grandios schmeckt.

Du findest bei mir viele weitere Rezepte für Vegetarier, wie zum Beispiel meine hausgemachte Lasagne mit Linsenbolognese. Lasse dich von meinen Rezepten inspirieren.

Klassische Nudelgerichte mit Fleisch

Zu den beliebtesten Rezepten mit Pasta auf meinem Foodblog gehören die klassischen Gerichte mit Fleisch. Die Spaghetti Bolognese kennen und lieben wir seit Kindheitstagen und an einer herrlich duftenden Lasagne mit Hackfleisch und cremiger Béchamelsoße kommt man doch kaum vorbei.

Zu den weltweit beliebtesten Nudelrezepten gehört die Pasta Carbonara, die aus einer cremigen Soße aus Eiern, Speck und Parmesankäse besteht. Die Soße wird in der Regel mit Spaghetti-Nudeln serviert, kann aber auch mit Linguine oder Tagliatelle zubereitet werden.

Lasagne

Insgesamt ist die Pasta mit Fleisch eine der klassischsten Kombinationen in der italienischen Küche. Du findest auf meinem Foodblog ganz sicher passende Rezepte, die dir Freude beim Nachkochen bereiten werden.

Vielfältige Nudelsalate für jede Gelegenheit

Nudelsalate sind eine köstliche und gesunde Option, um Nudeln auf neue und interessante Weise zuzubereiten. Ob als Beilage oder als eigenständiges Gericht, sie sind eine großartige Wahl für sommerliche Temperaturen und Grillpartys.

Du findest bei mir eine reichhaltige Auswahl an passenden Rezepten. Mein italienischer Nudelsalat wird mit Mozzarella, Rucola, Parmaschinken und einem spritzigen Dressing aus Öl, Honig und Balsamico zubereitet und ist der perfekte Salat für den Hochsommer. Den Nudelsalat mit Mandarinen, nach einem Rezept meiner Mutter, möchte ich dir auch unbedingt ans Herz legen.

Nudelgerichte aus dem Backofen

Pasta al forno ist eine beliebte italienische Zubereitungsart für Pasta jeder Art, bei der die Nudeln im Ofen mit Käse und anderen Zutaten überbacken werde. Selbstverständlich findest du bei mir auch Rezepte für Nudeln aus dem Ofen! Probiere unbedingt meinen schnellen Tortelliniauflauf mit Tomaten und Mozzarella.

Die Zubereitung von Pasta al forno variiert je nach Rezept, aber im Allgemeinen wird eine Nudelsoße mit der Pasta in einer Auflaufform vermischt und dann mit Käse bestreut. Die Mischung wird dann im Ofen bei mittlerer Hitze gebacken, bis der Käse geschmolzen und die Oberfläche knusprig und goldbraun ist.

Rezepte aus dem Backofen sind auch perfekt dazu geeignet, Reste zu verwerten und damit eine tolle Mahlzeit für die ganze Familie zuzubereiten.

Reichhaltige Auswahl an Nudelsorten

Wenn man Rezepte mit Nudeln kocht, hat man eine riesige Auswahl an Pasta Sorten zur Verfügung und kann die Rezepte wunderbar variieren. Koche dein nächstes Nudelgericht doch mal mit:

  1. Spaghetti: Eine der bekanntesten und am häufigsten verwendeten Nudelsorten. Sie haben eine lange, dünne, runde Form und sind perfekt für die Kombination mit einer Vielzahl von Soßen.
  2. Penne: Eine kurze, schräg geschnittene Nudel, die hohle Röhren hat. Sie sind ideal für die Verwendung in Ofengerichten und in Soßen, die in die Nudeln eindringen sollen.
  3. Farfalle: Eine kurze, flügelartige Nudel, die oft als Schmetterlingsnudeln bezeichnet wird. Sie haben eine einzigartige Form, die sie ideal für die Kombination mit Gemüse, Hühnchen und anderen leichten Zutaten macht.
  4. Rigatoni: Eine kurze, röhrenförmige Nudel mit geriffelter Oberfläche. Sie eignen sich gut für schwere Soßen und können auch in Aufläufen und Ofengerichten verwendet werden.
  5. Fusilli: Eine kurze, spiralförmige Nudel. Sie eignet sich hervorragend für die Kombination mit Pesto- und Gemüsesoßen sowie für Salate.
  6. Tagliatelle: Eine flache, breite Nudel, ähnlich wie Fettuccine. Sie sind perfekt für cremige Soßen und Schmorgerichte geeignet.
  7. Ravioli: Eine gefüllte Nudel, die oft mit Käse, Fleisch oder Gemüse gefüllt ist. Sie eignen sich gut als Hauptgericht oder als Vorspeise und können in einer Vielzahl von Soßen serviert werden.
  8. Lasagne: Eine flache, breite Nudel, die oft in Schichten in einer Auflaufform mit einer Soße und verschiedenen Füllungen wie Fleisch, Käse und Gemüse serviert wird.
  9. Vermicelli: Eine sehr dünne, lange Nudel, ähnlich wie Spaghetti. Sie eignen sich gut für die Verwendung in Suppen und Eintöpfen.

Es gibt natürlich noch viele andere Arten von Nudeln, aber diese sind die bekanntesten. Die Wahl der Pasta hängt oft von der Art der Soße und der Zubereitung des Nudelgerichtes ab.


FAQ Nudelgerichte

Die Menge an Nudeln pro Person hängt natürlich davon ab, ob die Nudeln als Beilage oder als Hauptgericht serviert werden. Zudem hängt die Menge auch vom jeweiligen Nudelgericht ab. Spaghetti mit Tomatensauce sättigen weniger stark, als eine Lasagne Bolognese.

Als grobe Formel kann man sagen:

  • 70 g ungekochte Nudeln, als reine Beilage.
  • 120 g ungekochte Nudeln, wenn es sich um eine leichte Hauptspeise handelt.
  • 80-100 g ungekochte Nudeln, bei einem Hauptgericht mit Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten.

Das Gewicht von trockenen Nudeln zu gekochten Nudeln verdoppelt sich ungefähr. 100 g ungekochte Nudeln entsprechen dann ca. 200 g gekochten Nudeln.

Es gibt viele verschiedene Arten von Nudeln und jede Art hat ihre eigenen Merkmale. Hier sind einige der gängigsten Arten von Pasta und welche Nudelgerichte am besten dazu passen:

  • Spaghetti: Eine dünne, lange Nudel, die am besten mit leichteren Saucen wie Tomatensauce oder Olivenöl und Knoblauch funktioniert.
  • Penne: Eine kurze, röhrenförmige Nudel, die gut zu cremigen Saucen oder Soßen mit Stückchen von Fleisch oder Gemüse passt.
  • Linguine: Eine flache, lange Nudel, die perfekt zu Meeresfrüchte-Gerichten oder Saucen auf Basis von Knoblauch und Öl passt.
  • Fusilli: Eine spiralförmige Nudel, die aufgrund ihrer Form gut zu dickflüssigen Saucen oder Gerichten mit viel Gemüse passt.
  • Tagliatelle: Eine flache, lange Nudel, die am besten zu reichhaltigen und herzhaften Saucen wie Bolognese oder Carbonara passt.

Letztlich ist die Wahl der richtigen Nudelsorte für das passenden Nudelgericht selbstverständlich auch abhängig vom persönlichen Geschmack.