Rezept für Mandel-Stängli Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen: Mandel-Stängli mit Marzipan

Super leckere Mandelplätzchen, die total einfach in der Zubereitung sind. Perfekt für Grobmotroiker wie mich und trotzdem richtig lecker. Mit gemahlenen Mandeln, Mandelblättchen, viel Marzipan und getrockneten Soft-Orangen. So mag ich das Plätzchen backen!

Zum Rezept
Rezept für ein Vanilleparfait mit Spekulatius & Amarena Kirschen

Vanilleparfait mit Spekulatius & Amarena Kirschen

Ein wunderbares Dessert und meine Idee für einen leckeren Nachtisch an festlichen Feiertagen. Das sahnige Vanilleparfait bekommt Spekulatiusbrösel spendiert, hat ein leichtes Lebkuchen-Aroma und wird getoppt von unglaublich leckeren Amarena Kirschen. Weihnachten kann kommen!

Zum Rezept
Heidesand Kekse mit Marzipan

Weihnachtsplätzchen: Heidesand-Marzipan-Kekse

Die Vorweihnachtszeit ist Backzeit und gerade sieht man auf allen Foodblogs Rezept für allerlei leckere Kekse. Natürlich backe ich auch und habe heute ein sehr einfaches Rezept mitgebracht, für alle Backfaulenzer denen das Ausstechen schon zu viel Mühe macht und die trotzdem etwas Leckeres zum Knabbern haben möchten.

Zum Rezept
Rezept für eine weiße Lebkuchen Mousse

Weiße Lebkuchen-Mousse

Für alle Zuckerschnuten ist die weiße Lebkuchen-Mousse ein schönes Dessert für die Advents- und Weihnachtstage. Sie ist ganz einfach zubereitet und braucht nur wenige Zutaten, wie weiße Schokolade, Elisen Lebkuchen, Sahne, Ei und Honig. Das klingt doch ganz gut, oder?

Zum Rezept
Leckere Ingwerkipferl zu Weihnachten

Weihnachtsplätzchen: Ingwerkipferl

Diese Kipferl sind eine tolle Alternative zu den bekannten Vanillekipferln, die an Weihnachten nicht fehlen dürfen. Bei den Ingwerkipferln wird dem Teig kandierter Ingwer zugegeben, der den Plätzchen ein schönes Ingweraroma verleiht.

Zum Rezept
Rezept für mürbe Marzipankissen als Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen: Marzipankissen

Die kleinen Marzipankissen schmecken wirklich superlecker und einmal gebacken, sind sie mit Sicherheit ruckzuck verputzt. Mürbeteig wird mit einer Marzipanmasse belegt und im Ofen goldgelb ausgebacken. Ordentlich Puderzucker rundet das leckere Kissen ab.

Zum Rezept
Rezept Rotkohlsuppe nach Steffen Henssler

Rotkohlsuppe {nach Steffen Henssler}

Eine optisch ganz tolle Suppe, die natürlich super in die Weihnachtszeit passt. Ich habe sie nach einem Steffen Henssler Rezept zubereitet, mit frischem Rotkohl, Zwiebeln, Geflügelfond und Creme Fraiche.

Zum Rezept

Weihnachten – Das ideale Festtagsmenü für das schönste Fest des Jahres

Wer mit Leidenschaft kocht und Freude daran hat, seine Liebsten kulinarisch zu verwöhnen, kann sich beim schönsten Fest des Jahres so richtig austoben. Wenn sich die ganze Familie am Esstisch vereint und sich am Weihnachtsessen erfreut, bin ich als Hobbykoch und Foodblogger rundum glücklich.

Entenkeulen mit Rotkohl und Klößen

Das ideale Festtagsmenü sieht natürlich bei jeder Familie anders aus. Ein klassisches Weihnachtsmenü aus Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise erfreut sich aber immer noch größter Beliebtheit. Auch wenn es kein Muss ist, macht ein Weihnachtsmenü das Weihnachtsessen doch erst so richtig perfekt.

Weihnachtsrezepte – für jeden etwas dabei

Natürlich sind auch an Weihnachten die Geschmäcker so verschieden, wie die Kugeln am Weihnachtsbaum. Der eine träumt von einer knusprigen Gans, während der andere sich einen hausgemachten Kartoffelsalat mit Würstchen wünscht.

Auf meinem Foodblog findest du deshalb Weihnachts-Rezepte für alle Gelegenheiten. Festliche Rezepte für ein raffiniertes Weihnachtsmenü und schnelle Rezepte für ein schnelles Weihnachtsessen.

So gelingt dir das perfekte Weihnachtsmenü

Du kennst das ja. In der Weihnachtszeit hat man immer richtig viel zu erledigen und muss sich um so viel mehr Dinge kümmern, als „nur“ um ein leckeres Weihnachtsmenü. Damit man trotzdem halbwegs stressfrei ein gelungenes Weihnachtessen servieren kann, braucht man eine gute Vorbereitung und natürlich möglichst erprobte und gelingsichere Weihnachtsrezepte. Mit einer guten Planung, kann man sich das Leben an Weihnachten viel leichter machen.

Ich würde dir empfehlen, möglichst viel vorzubereiten, damit du an Weihnachten nicht den ganzen Tag in der Küche stehst und mehr Zeit für deine Familie und Gäste hast. Das gelingt z.B. ganz besonders gut bei weihnachtlichen Desserts, die man ganz prima schon ein bis zwei Tage im Voraus zubereiten kann.

Aber auch weihnachtliche Vorspeisen lassen sich ganz prima vorbereiten und können so in wenigen Minuten serviert werden. Meine schönsten Weihnachtsmenüs waren immer die Menüs, bei denen ich schon ganz viel im Vorfeld vorbereiten konnte.

Vorspeise Weihnachten

Zu einem schönen Weihnachtsmenü gehört eine tolle Vorspeise, die möglichst wenig Arbeit bei der Zubereitung macht und die nicht zu sehr sättigt, damit man noch ausreichend Luft für den Hauptgang und das Dessert hat. Du findest auf meinem Blog einige weihnachtliche Vorspeisen Rezepte, die alle erprobt sind. Schnelle Vorspeisen, die raffiniert und lecker sind.

Schokoladen Dessert

Das absolut wichtigste bei gelungenen Weihnachts-Vorspeisen ist, dass sie unkompliziert in der Zubereitung sind. Die Vorspeise bei einem Festtagsmenü sollte dem Koch leicht von der Hand gehen, dann geht man motiviert und zufrieden an die weiteren Gänge.

Ein absoluter Klassiker unter den weihnachtlichen Vorspeisen ist ein leckeres Tatar. Ein Tatar ist in Windeseile zubereitet und lässt sich auch ganz prima vorbereiten. Schaue dir gerne mein Tatar vom Rinderfilet mit frittierten Kapern an, das in schnellen 20 Minuten auf dem Tisch steht.

Eine weitere, absolut perfekte Vorspeise an Weihnachten ist die Vorsuppe. Eine Suppe macht wenig Aufwand, ist leicht bekömmlich und lässt Platz für all die Leckereien, die danach noch folgen werden. Hier möchte ich dir sehr gerne die berühmte Rotkohlsuppe von Steffen Henssler empfehlen, die sich wirklich ganz prima in einem Weihnachtsmenü macht.

Hauptgang Weihnachten

Was wäre ein Weihnachtsessen ohne ein perfektes Hauptgericht? Die Hauptspeise ist der Star eines jeden Weihnachtsmenüs und sie kann Fleisch oder Fisch enthalten und darf heutzutage auch komplett vegetarisch sein. Im besten Fall ist der Hauptgang sehr edel und festlich und lässt die Herzen aller am Tisch höher schlagen.

In meiner Kindheit war die klassische Gans mit Rotkohl und Klößen unwiderstehlich lecker. Ich liebe sie auch heute noch, serviere an Weihnachten aber auch gerne ein gutes Stück Fleisch. Mein butterzartes Rinderfilet mit Rotwein-Schalotten-Sauce und seidigem Selleriepüree macht ganz sicher alle am Tisch glücklich.

Ein fester Bestandteil meiner Weihnachtsmenü-Rezepte ist auch mein saftiges Roastbeef mit Café de Paris Butter, glasierten Möhrchen und knusprigen Kartoffeltalern. Ein saftiges Roastbeef an Weihnachten hat in meiner Familie eine lange Tradition.

Auch beim Hauptgang empfiehlt es sich, die Beilagen schon im Vorfeld zuzubereiten. Ein Selleriepürre lässt sich hervorragend vorbereiten und braucht dann nur noch erwärmt zu werden. Der Rotkohl darf auch gerne schon am Vortag gekocht werden und wird vor dem Servieren nur noch kurz erhitzt.

Nachspeise Weihnachten

In meiner Familie lieben wir ein „kaltes“ Dessert zum Abschluss der weihnachtlichen Hauptspeise. Hier möchte ich dir ganz besonders mein Vanilleparfait mit Spekulatius und Amarena Kirschen ans Herz legen. Das Vanilleparfait lässt sich einige Tage im Voraus zubereiten und wartet dann im Kühlfach darauf, serviert zu werden. Der sahnige Geschmack des Vanilleparfaits vermählt sich ganz wunderbar mit den knusprigen Spekulatiuskeksen und den äußerst leckeren Amarena Kirschen.

Ein weiteres, wunderbares Dessert und ein sehr beliebtes Weihnachtsrezept auf meinem Blog ist die schnelle Schokoladenmousse. Diese leckere Mouse au Chocolate ist in sensationellen 15 Minuten zubereitet und damit der perfekte Nachtisch, wenn es ganz besonders schnell gehen muss.


FAQ Weihnachtsrezepte

Am ersten und zweiten Weihnachtstag wird traditionell aufwendiger gekocht und ganz häufig wird der Klassiker serviert. Eine knusprige Gans oder Ente, mit den beliebten Beilagen Rotkohl und Knödel.

Der 25. Dezember ist auch für die großen Braten reserviert. Der klassische Rinderschmorbraten, der Schweinebraten, das Wildgulasch oder auch sehr beliebt, Hauptgerichte mit Fisch.

Ganz klar. Für viele Menschen ist die Gans oder die Ente untrennbar mit Weihnachten verbunden. Hier muss es auch gar nicht immer der ganze Vogel sein. Auch die Entenkeulen oder die Entenbrust wird sehr gerne an Heiligabend serviert.

In einer Umfrage habe ich gelesen, dass überraschenderweise der Kartoffelsalat mit Würstchen das Nummer 1 Gericht am Heiligen Abend ist. Hättest du das erwartet?