Rezept für Spare Ribs vom Kugelgrill
Fleisch Grillrezepte sponsored

{Anzeige} Zarte Spare Ribs vom Grill mit “Rub me Tender” Rub von SONNENTOR

Saftige Spare Ribs vom Kugelgrill, butterzart und mit leckerer Barbecue-Sauce glasiert. Gegrillt nach der 3-2-1 Methode fällt das Fleisch hier buchstäblich vom Knochen.

Dieser Beitrag enthält Werbung für SONNENTOR Grillgewürze.

Sunshine, Sunshine Reggae, let the good vibes get a lot stronger! Was ein Wetterchen. Kein Wunder das bei mir der Grill auf Hochtouren läuft und das ich heute dann auch wieder ein bzw. zwei schöne Rezepte für alle Grillfans für die nächste Grillparty dabei habe. Es gibt butterzarte Spare Ribs vom Kugelgrill, eine selbstgemachte Barbecue-Sauce und ein Blick auf ein tolles Grill-Paket mit 6 coolen Gewürzen und Gewürzmischungen.

Daneben gibt es auch noch ein Rezept für Fingerfood in Form vom Hähnchen Drumsticks und zum Abschluss ein kleines Gewinnspiel. Volles Programm also, da heißt es keine Zeit verschwenden und Gas bzw. Kohlen geben!

Spare Ribs mit dem Rub me Tender Gewürz von Sonnentor

Spare Ribs! Ich liebe Spare Ribs. Wahrscheinlich sind sie sogar mein absoluter Favorit, wenn es um leckeres Essen vom Grill geht. Von süßen, klebrigen Ribs kann ich unmöglich die Finger lassen. Geht einfach nicht. Sehe ich Spare Ribs, muss ich sie probieren. Immer und ausnahmslos. Und ich liebe es auch, sie selbst zuzubereiten. Im Winter im Ofen (Rezept: Spare Ribs aus dem Ofen) und im Sommer natürlich auf dem Grill.

Meine heutigen Spare Ribs habe ich nach der 3-2-1 Methode gegrillt, was leider nicht bedeutet, dass sie in 3-2-1 Sekunden fertig sind. So ziemlich genau 6 Stunden brauchen die Babys, aber ich kann dir versprechen, die Wartezeit lohnt sich! Insgesamt werden die Ribs zunächst 3 Stunden bei 110 Grad indirekt gegrillt, dann 2 Stunden in Alufolie gedämpft und zum Schluss noch einmal 1 Stunde bei 110 Grad gegrillt, wobei sie in der letzten Stunde mit einer selbstgemachten Barbecue-Sauce glasiert werden.

Durch diese spezielle Art der Zubereitung bekommt man im Ergebnis Spare Ribs die buchstäblich vom Knochen fallen. “Off the Bone” nennen das die echten Grillprofis, die aus der Zubereitung selbstverständlich eine Wissenschaft machen! Noch zähle ich mich nicht zu den Grillprofis, aber dieses Jahr grille ich so fleißig wie nie zuvor und verstehe die Leidenschaft der Grillfans mit jedem Mal mehr. Das macht schon richtig Spaß und seitdem ich auf meinem Kugelgrill mit Kohlen / Briketts grille, hat mich das Fieber tatsächlich so richtig gepackt.

Spare Ribs mit Gewürzen von Sonnentor und Kartoffelsalat

Meine Spare Ribs werden heute nicht nur 6 Stunden gegrillt, sie werden auch in den ersten 3 Stunden geräuchert. Dafür nehme ich Kirschholz-Chips, die ich vor dem Räuchern 2 Stunden wässere. Dadurch verbrennen sie nicht so schnell und entwickeln über einen längeren Zeitraum ihren Rauch. Und Rauch ist in diesem Fall mal richtig lecker!

Vernünftige Spare Ribs brauchen einen richtig guten Rub, also eine Gewürzmischung, mit der die Ribs gewürzt werden. Ich nehme als Rub den “Rub me Tender” Rub von SONNENTOR, der u.a Wacholderbeeren und Piment enthält und damit perfekt mit Schweinefleisch harmoniert. Dazu hat er eine schöne Schärfe, die sich mit der süßlichen Barbecue-Sauce sehr gut versteht.

Spare Ribs mit Sonnentor Gewürz Rub me Tender

Im Gegensatz zu vielen anderen Rubs, enthält der “Rub me Tender” Rub kein Salz und keinen Zucker. Das finde ich gar nicht schlecht, ehrlich gesagt, weil viele Rubs gerade bei der Menge an Zucker echt übertreiben. Die Rubs sind dann oft so süß, dass man sie auch gut direkt aus der Packung naschen könnte. Meiner Meinung nach ist das aber nicht der Sinn der Sache, weil ich die Spare Ribs ja ohnehin noch mit einer süßlichen Barbecue-Sauce glasiere. Über die Süße der Sauce kann ich viel besser bestimmen, wie süß meine Ribs am Ende werden sollen. Mit der Menge an Salz ist es dann ähnlich, auch hier sind viele Rubs meiner Meinung nach oft zu salzig.

Beim “Rub me Tender” fügt man die Menge Zucker und Salz selbst zu und kann das dann genau nach seinem persönlichen Geschmack dosieren. Ich find’s gut.

Der Grill Sixpack von SONNENTOR

Der “Rub me Tender” Rub kommt zusammen mit 5 weiteren Gewürzen bzw. Gewürzmischungen in einer schicken Sixpack Grillbox daher. Neben dem “Rub me Tender” sind in der Box noch die Gewürzmischungen “Fish & Chicks“. “Holy Veggie” sowie “Steak That” enthalten sowie ein “Smokey Paprika” und ein “Smokey Salt“. Man kann die Gewürze für trockene Rubs, für Grillmarinaden oder direkt als Würzmittel verwenden.

Insgesamt ist das eine sehr schöne Mischung an Gewürzen, die man auch prima miteinander kombinieren kann. Es hat ja auch nicht jeder zig verschiedenen Gewürze im Schrank, um sich seine eigenen Mischungen zusammenzustellen und da ist so eine bunte Auswahl auf jeden Fall ganz schön. Die Gewürze haben übrigens Bio-Qualität. Zu den Gewürzen erhält man noch eine kleine Grillfibel mit Informationen zu den Gewürzen und mit ein paar Rezepten. Schöne Sache!

Neben dem “Rub me Tender” verwende ich bei den Spare Ribs zum Beispiel auch noch das “Smokey Paprika” und das “Smokey Salt”, für eine sehr leckere selbstgemachte Barbecue-Sauce, die einfach Pflicht zu Spare Ribs ist. Mit der Sauce werden die Ribs glasiert und die Reste der Sauce werden als Dip gereicht.  Die Sauce ist schnell zubereitet, weil ich als Basis Tomatenketchup verwende, den ich nicht selber herstelle. Man muss ja auch nicht immer alles selber machen, oder? Eben.

Fruchtige BBQ-Sauce mit Smokey-Salt von Sonnentor

Falls du bisher noch keine Spare Ribs auf dem Kugelgrill zubereitet hast, empfehle ich dir mit den Briketts (ich nehme dafür Koko-Briketts mit langer Brenndauer) einen Minion-Ring zu legen, der es möglich macht die gewünschten 110 Grad für eine längere Zeit konstant zu halten.

Hierbei legst du die Kohlen entlang am Rand deines Kugelgrills, (2 nebeneinander plus 1 Brikett oberhalb deiner Kohlenreihe) und zündest den Grill an einer Seite mit 8-10 (Starter)Briketts an. Nun entzünden sich die Briketts nach und nach selber, quasi wie eine Zündschnur und brennen gleichmäßig herunter. Den Grill regelst du mit den oberen Lüftungsschlitzen (die Unteren bleiben offen) einmalig auf 110 Grad ein, das kann auch schon mal 45-60 Minuten dauern und danach schnurrt der Grill die nächsten Stunden wie ein Kätzchen und hält die Temperatur sehr konstant. So mache ich das immer und bisher hat es auch jedes mal perfekt funktioniert.

Der Minion-Ring im Kugelgrill

Auf die Briketts werden eingeweichte Holzspäne gelegt, in meinem Fall Kirschholz, die sich ebenfalls nach und nach Entzünden und so über 2-3 Stunden Rauch entwickeln. Am besten legst du noch eine Grillschale mit heißem Wasser in den Grill, über die du dann die Ribs platzierst. Das Wasser hilft dabei, die Temperatur im Grill gleichmäßig zu halten und die Schale fängt gleichzeitig das abtropfende Fett der Ribs auf.

Du kannst die Ribs direkt auf den Rost in die indirekte Zone legen, besser ist es aber, wenn du einen Spare Ribs Halter verwendest. So “stehen” die Ribs auf dem Grill und bekommen rundum eine gleichmäßige Hitze ab.

Saftige Spare Ribs mit Barbecue-Sauce und Rub von Sonnentor

Die genaue Zubereitung der Spare Ribs findest du wie immer am Ende dieses Beitrages. Das ist recht unkompliziert und wer noch nie Spare Ribs slow & low auf dem Grill zubereitet hat, sollte das unbedingt mal versuchen. Das ist wirklich ein echter Genuss, den ich mit einem Kartoffel-Speck-Rucola-Salat und Krautsalat serviert habe.

Neben den wirklich genial leckeren Spare Ribs mit dem “Rub me Tender” Rub, habe ich mich gleich am nächsten Tag noch an ein paar Hähnchenkeulen bzw. Hähnchen Drumsticks gewagt. Fingerfood vom Grill kommt ja immer gut und das Wetter war so herrlich, da lief der Grill vier Tage hintereinander auf Hochtouren.

Drumsticks mit dem SONNENTOR Fish & Chicks Gewürz

Bevor ich zu den Drumsticks komme, kurz ein paar Worte zur Beilage. Hier habe ich mich für einen echten Lieblings von mir bzw. uns entschieden, einen leckeren Tomaten-Brot-Salat. Ich stehe total auf Brotsalate und meine Frau liebt sie auch, deswegen gibt es sie gerade im Sommer ziemlich häufig als Beilage zum Grillen. Ein bisschen Fleisch, ein Tomaten-Brot-Salat, ein Wein oder ein kaltes Bier und mehr brauche ich dann auch nicht, um glücklich zu sein.

Mein heutiger Tomaten-Brot-Salat ist recht einfach gehalten und das Besonders sind wahrscheinlich die Erdbeeren, die ich zusammen mit den Tomaten zum Salat gebe. Erdbeeren und Tomaten lassen sich wunderbar miteinander kombinieren und ich habe mal gelesen, dass beide sogar miteinander verwandt sind. Meinem Brotsalat geben sie auf jeden Fall eine sehr schöne Frische, das wird dir bestimmt auch gefallen.

leckerer Tomaten-Brot-Salat

Das Brot für den Salat wird zerzupft, mit Fenchel, Knoblauch und Olivenöl gewürzt und im Ofen bei 200 Grad für eine knappe Viertelstunde geröstet. Danach, das sage ich dir gleich, könnte man das Brot auch sofort pur wegfuttern. Also aus Erfahrung mein Tipp, halte dich zurück mit dem Probieren, sonst hast du am Ende nur noch einen Tomatensalat übrig.

Jetzt aber zu den Drumsticks, für die ich das “Fish & Chicks” Grillgewürz verwendet habe und damit eine Marinade für die Hähnchenunterkeulen zubereitet habe. Das Grillgewürz enthält u.a Zitrone, Zitronengras und Ingwer und sorgt so für eine frische zitronige Note, die dadurch perfekt zu Fisch und auch zu Hähnchenfleisch passt. Für meine Marinade habe ich noch Apfelsaft, Knoblauch, Senf, Olivenöl, Salz und etwas vom “Smokey Paprika” Pulver zugefügt, das ja praktischerweise ebenfalls im Sickpack enthalten ist.

Knusprige Drumsticks als Fingerfood

Die Hähnchenunterkeulen sollten dann mindestens sechs Stunden in der Marinade liegen dürfen, besser ist es, wenn ihr den Keulen eine Nacht Zeit gebt. Das intensiviert den Geschmack!

Die Drumsticks habe ich, anders als die Spare Ribs, dann auf meinem Gasgrill zubereitet. Sie brauchen auf dem Grill 45 Minuten bei 200 grad, plus noch ein paar Minütchen mehr bei 250 Grad, damit sie schön knusprig werden. Ich gare sie also erst bei 200 grad fertig, nehme sie dann kurz runter vom Grill, heize den Grill schnell auf 250 grad hoch (deshalb auch meine Wahl für den Gasgrill, weil das Hochheizen hier deutlich einfacher und schneller geht), lege sie wieder mit der Schale auf den Rost und lasse sie dann knusprig braun werden. Man kann sie auch direkt auf dem Rost knusprig grillen, muss dann aber sehr aufpassen das sie nicht verbrennen!

Eine Sauce gab es zu den Drumsticks nicht, sondern nur eine schnell angerührte Zitronen-Mayonnaise. Yummy, kann ich da nur sagen! Das war ein sehr einfaches, unkompliziertes und perfektes Essen vom Grill.

Hähnchenkeulen vom Grill mit SONNENTOR Chicken Gewürz

Wie lautet jetzt mein Fazit zum Sixpack Grillgewürze von SONNENTOR? Daumen hoch! Ich finde das Sixpack super. Erstmal haben die Gewürze eine sehr gute Qualität, das kann man schmecken. Dann sind die Gewürzmischungen wie das “Rub me Tender” oder das Fisch & Chicks und auch das “Steak That” sehr gut zusammengestellt. Mit dem “Holy Veggie” habe ich direkt mal eine Gewürzbutter hergestellt, weil die Gewürzmischung an sich schon so gut schmeckt.

Beim Grillen kann man immer gute Gewürzmischungen brauchen, wenn die dann noch eine gute Qualität haben, gibt es nix zu meckern. Man kann die Gewürze übrigens nicht nur im Sixpack, sondern auch einzeln kaufen, da schaust du bei Interesse am besten mal direkt im Online-Shop von SONNENTOR vorbei.

SONNENTOR Grill Sixpack

Natürlich wäre ich super glücklich, wenn du meinen Spare Ribs oder meinen Drumsticks bei Gelegenheit mal eine Chance geben würdest. Bist du ein Griller und falls ja, grillst du auf Gas oder auf Kohle? Wie gefällt dir die Idee einer Box mit verschiedenen Gewürzen und Mischungen, wie das SONNENTOR Sixpack?

Bevor jetzt die Rezepte folgen, freue ich mich noch ein kleines Gewinnspiel veranstalten zu dürfen und zwei meiner Leser mit jeweils einem SONNENTOR Sixpack glücklich machen zu können. 🙂

GEWINNSPIEL – GEWINNSPIEL – GEWINNSPIEL – GEWINNSPIEL – GEWINNSPIEL

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, musst du bitte die nachfolgenden Teilnahmebedingungen beachten und die folgende Frage durch einen Kommentar im Kommentarbereich dieses Beitrage beantworten.

Welches Gewürz oder welche Gewürzmischung aus dem SONNENTOR Sixpack würdest du als erstes verwenden und wofür?

Nachfolgend die Teilnahmebedingungen. Ich drücke ganz fest die Daumen!

Teilnahmebedingungen

  • Das Gewinnspiel endet am 08.07.18 Datum um 20:00 Uhr
  • Der Gewinner wird nach Ablauf des Gewinnspiels auf meiner Facebookseite sowie meiner Instagramseite veröffentlicht und per E-Mail benachrichtigt
  • Der Gewinner wird durch Zufallslos ausgelost
  • Teilnehmen kann jede volljährige Person mit einer Postanschrift in Deutschland
  • Die Teilnahme erfolgt ausschließlich durch einen Kommentar unterhalb dieses Beitrages
  • Die Teilnahme ist auf einen Kommentar pro Person beschränkt
  • Der Gewinn ist ein SONNENTOR Sixpack Grillgewürze
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Zarte Spare Ribs vom Grill & Drumsticks
Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

Spare Ribs:

4 Racks Baby Back Ribs bzw Loin-Ribs

4 EL "Rub me Tender" Rub von SONNENTOR

1-2 TL braunen Zucker

1 leicht gehäufter TL Salz

Apfelsaft

Barbecue-Sauce:

150 ml Ketchup

200 ml Apfelsaft

1 EL dunkle Sojasauce

1 EL Zuckerrübenkraut

1 EL Worcestershire Sauce

2 TL "Smokey Paprika" von SONNENTOR

1/2 TL "Smokey Salt" von SONNENTOR

1/2 TL Knoblauchpulver

1/2 TL Cayennepfeffer

3 EL brauner Zucker

Salz nach Bedarf

Für die Drumsticks-Marinade (6 Drusticks):

100 ml Apfelsaft

4 EL Olivenöl

1/2 EL Dijon Senf

2 TL "Fish & Chicks" Grillgewürz

1/2 TL "Smokey Paprika" Gewürz

1 leicht gehäufter TL Salz

Zubereitung

    Spare Ribs:
  1. Den Kugelgrill (mit Hilfe eines Minion-Rings, siehe weiter oben im Artikel) auf 110 Grad einregeln und 3 handvoll Kirschholz-Chips auf den Briketts verteilen. Die Spare Ribs auf den Grill in die indirekte Zone stellen (Spare Ribs Halter verwenden) bzw. legen und die Ribs 3 Stunden bei 110 Grad grillen / räuchern.
  2. Nach 3 Stunden die Spare Ribs Rack für Rack einzeln in Alufolie wickeln, dabei 2 EL Apfelsaft in die Alufolie gießen. Die Racks fest verschließen, am besten mit doppelter Alufolie und für 2 weitere Stunden bei 110 Grad in der indirekten Zone auf dem Kugelgrill dämpfen.
  3. Nach 2 Stunden die Spare Ribs aus der Alufolie nehmen und auf der unteren Knochenseite mit der Barbecue-Sauce bestreichen. Die Ribs zurück in die indirekte Zone des Grills legen, mit der unteren Knochenseite nach oben und 30 Minuten bei 110 Grad grillen. Die Ribs nun wenden, auf der oberen Seite mit der Barbecue-Sauce einpinseln und für weitere 30 Minuten grillen. Zusammen mit der restlichen Sauce servieren.
  4. Barbecue-Sauce:
  5. Alle Zutaten für die Sauce in einen Topf geben und bei kleiner Hitze offen für 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.
  6. Drumsticks:
  7. Die Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben und sorgfältig verrühren. Die Hähnchenunterkeulen in einen wieder verschließbaren Frischhaltebeutel geben und die Marinade zufügen. Die Luft aus dem Beutel drücken und fest verschließen. Die Keulen mit der Marinade vermischen und im Kühlschrank für mindestens 6 Stunden marinieren lassen, dabei zwischendurch immer mal wieder vermengen.
  8. Den Gasgrill auf 200 grad vorheizen und die Hähnchenkeulen über indirekter Hitze für 45 Minuten grillen. Den Grill auf 250 grad hochheizen (Hähnchen bei Bedarf vorher kurz vom Grill nehmen) und noch einige Minuten über indirekter Hitze weiter grillen, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben.
7.6.8
330
https://www.malteskitchen.de/zarte-spare-ribs-grill-rub-me-tender-rub-sonnentor/

Dieser Beitrag wurde von SONNENTOR gesponsert und enthält Werbung für Produkte von SONNENTOR. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Bewertung der verwendeten Produkte wurde keinerlei Einfluss genommen und alle getroffenen Aussagen spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de

42 Kommentare zu “{Anzeige} Zarte Spare Ribs vom Grill mit “Rub me Tender” Rub von SONNENTOR

  1. oh ja, da wäre ich sehr gerne die Gewinnerin!!! Ich liebe die Gewürze von Sonnentor und verwende sie schon lange in meiner Küche!
  2. Daniela
    Hallöchen! Falls du einen Slowcooker hast, versuch mal Spareribs darin für 8 Stunden on low oder 4 Stunden on high. Vorher kurz mit Olivenöl einfetten und BBQ Sauce mit rein. Die wäre aus Ketchup (gleiche Menge wie die Cola), eine kleine Flasche Cola, Worchestershire Sauce, brauner Zucker und ein bisschen hot sauce... Fall off the bone zart ;-) Ich hoffe mein Kommentar ist jetzt deine Grillgewürze wert :-))
  3. Stefanie Jacob
    Oh wie lecker! Ich würde in der Tat als erstes das "Rub me tender" von Sonnentor probieren, da ich gerade schock-verliebt in das Rezept bin! Liebste Grüße Steffi
  4. Hallo Malte! Diese Entscheidung ist schwer. Mich sprechen alle total an. Aber aufgrund der tatsache, dass es dies schon länger nicht mehr gab, würde ich das "Steak that" Gewürz nehmen. Ich wäre super gespannt! Allen Teilnehmern drücke ich die Daumen, aber hoffe natürlich, dass ich Gewinne, haha :p Viel Glück und genießt das Wetter!
  5. Nun habe ich Hunger auf Rippchen bekommen! Wir grillen auch sehr gerne und mein Mann experimentiert seit ein paar Jahren gerne rum. Pulled Pork vor ein paar Jahren als es noch nicht so bekannt war, Räuchern mit Holzchips etc. Das die Gewürze wenig Zucker enthalten ist sehr gut, denn verbrannter Zucker ist auch nur bedingt gut und lecker. Von dem Gewürzset würde ich wohl das Steak-Gewürz probieren und ein Steak im Beefer grillen, während die 6 Std. Rippchen mit dem Rub im Werden sind. :-))) Die Zeit muss ja quasi kulinarisch überbrückt werden.
  6. Karolin
    Hallo Malte. Nun habe ich doch glatt Hunger bekommen und sitze gerade hier und überlege fieberhaft wie ich Spare Ribs noch in meinen Wocheendplan eingebaut bekomme. Von den Gewürzen würde ich als erstes das Holy Veggie an einem Grillkäse ausprobieren. Es gibt viel zu wenige gute vormarinierte Grillkäse und für mich nichts besseres beim Grillen. Außer vielleicht SparRibs... Jaaa SpareRobs sind sehr nah am perfekten Grillkäse. Liebe Grüße, Karolin
  7. Sandra Bernert
    Hallo, als erstes würde das Smokey Salt auf den Tisch oder besser auf das frisch gegrillte Steak wandern. Da wir aber auch absolute Spare Rib Fans sind, klingt das „Rub me Tender“ auch sehr verlockend. LG Sandra
  8. Martin Jurk
    Rub me tender. Weil ich es noch nicht kenne und leidenschaftlicher Griller bin.
  9. Heike Klemm
    Wie immer eine tolles Rezept...alles sieht bei dir immer so lecker und ansprechend aus...Ich verwende beim kochen viele Gewürze von Sonnentor...aber...Rub ne Tender...habe ich noch nicht ausprobiert...
  10. „Rub me tender“ selbstverständlich! Ich LIEBE spare ribs!😋😋😋
  11. Ich werde jetzt 12 Wochen auf eine Küche verzichten müssen. In dieser Zeit werden definitiv sehr viele deiner Grillrezepte ausprobiert. Allein diese Tatsache verringert meine Panik ungemein und ich könnte fast sagen, dass ich mich auf die Zeit ohne Küche wirklich freue :'D Ich werde glaube ich zu erst diese köstlich aussehenden Sparerips mit dem Rub me Tender ausprobieren.
  12. Hi! Smokey Paprika klingt toll! Möchte seit langem geräuchertes Paprika haben.leider zu teuer! Danke für die tolle Verlosung ! Vlg Tine
  13. Guten tag! Am Samstag werden wir wieder grillen! Mein Mann feiert Geburtstag! Das Salz klingt himmlisch! Liebe Grüße siggi
  14. Christine
    Ich Versuch dann mal den Fishrub auf Garnelen.
  15. Weil wir alle gerne Spareribs essen (und wir alle neulich schon von Deinen Sate-Spießen mit Erdnuss Soße so angetan waren), würde ich mich an dieses Rezept mit dem Rub me Tender-Gewürz als erstes halten und mich dann langsam voranwagen und eines nach dem anderen ausprobieren. Zu den Spareribs gibts bei uns übrigens immer selbst gemachten Krautsalat und Zupfbrot - herrlich.
  16. Auf jeden Fall Steak That!
  17. Das sieht extrem lecker aus. "Rub me tender" wäre meine erste Wahl.
  18. Achim Buhl
    Hallo, da meine liebe Frau gerne Hähnchenkeulen vom Grill liebt würde ich Fish und Chicks probieren. Gruß Achim
  19. Sarah Lindner
    Oh, das ist eine sehr schwierige Frage, ich glaube ich würde alle gleichzeitig testen. Meine Familie müsste dann zwar viel essen, aber so ist das nun mal....
  20. Mjam klingt das lecker. Für mich darf's das Rub me Tender sein denn ich würde als erstes ein Pulled Park damit einreiben. Zum Glück ist kein Zucker da dran ich verzichte nämlich momentan auf zugesetzten Zucker und Kristallzucker. Da darf's dann auch ein bisschen mehr vom Grillfleisch sein.
  21. Thomas Quelle
    Das wäre genau das Richtige für die Einweihung meiner Grillterrasse die in ca. 14 Tagen stattfindet!
  22. Annabelle Müsse
    Ich würde dieses Paket an meinen Freund weiter schenken damit er ganz viele leckeren Sachen damit machen kann um seinen neuen Grill einzuweihen. Nein natürlich kein Eigennutz von mir 😁
  23. Sara Paß
    Oh, die Rezepte sehen alle sehr köstlich aus! Ich würde mit dem Gewinn gerne meinen Bruder beschenken, der kann nämlich viel besser grillen als ich und ich würde mich dann verwöhnen lassen können mit einem der oberen Rezepte :D Die Ribs sehen wirklich KÖSTLICHST aus. :)
  24. Ich könnte mich gar nicht entscheiden, aber in der näheren Auswahl für den Anfang wären auf jeden Fall der "Rub me Tender" (weil ich jetzt Hunger auf Rippchen) und das "Holy Veggie" für das nächste Grillen mit den Trauzeugen (da sie Vergiss sind).
  25. Irina Weber
    Die Sachen hören sich alle lecker an, aber ich würde mich als erstes für Rub me Tender entscheiden, nix besseres als Spare Ribs.
  26. Nadine Engel
    Ich würde zu meinem Geburtstag die Rub me Tender Mischung testen und deine Spareribs machen!
  27. Manu T.
    Das klingt grandios, ich würde Steak That als Erstes testen, da ich diese fertig marinierten Schweinenacken nicht gerne mag sondern lieber selbst marinieren möchte und bislang aber noch nicht die Ideen dafür habe. Vielleicht habe ich ja auch Mal Glück bei einem Gewinnspiel und kann durch die Mischung meine eigene Kreativität ankurbeln.
  28. Ute Mauel
    Ich würde auch das " Rub me tender " benutzen. Die Produkte von Sonnentor sind klasse
  29. Jana T.
    Die Spare Eine hören sich ja mega lecker an, ich bin momentan immer auf der Suche nach leckeren Grillrezepten:) Ich würde als erstes Smokey Paprika probieren, wahrscheinlich um mein Hähnchen zu würzen, das tue ich mir immer super gerne in den Wrap:)
  30. Philipp Rein
    Ich würde echt gerne die Gewürze gewinnen. Habe schon viele Rubs ausprobiert aber der absolut zufriedenstellende war noch nicht dabei.
  31. Julia L.
    Oh ich kenne diese Gewürze zwar noch garnicht würde aber sehr gerne mal testen. Vor allem für Spare Ribs. Wir testen uns gerade durch und sind bei einer Limetten Marinade kleben geblieben, würden aber gerne mehre leckere Variationen haben ✌🏻
  32. Christoph
    Moin Malte, Die Ribs sehen sehr lecker aus. 3-2-1 ist aber auch immer lecker. Ich Grille auch auf nem 57er OneTouch und mit so einem schönen MinionRing klappt es auf jeden Fall. Als günstige Alternative zu echten Rib Haltern kann ich die Deckelhalter von einem schwedischen Möbelhaus empfehlen. (Variera) heißen die glaub ich. Bei mir gäbe es ein Dosenhuhn mit Fish&Chick. Am liebsten natürlich mit Bier. Aber hin und wieder gibt es auch ein Cola Huhn. Musst du mal probieren!!
  33. ich mag die Gewürze von Sonnentor auch sehr gerne, vor allem, dass es auch verschiedene Varianten in einer Box gibt und man dann mehreres ausprobieren kann! Wahrscheinlich würd ich zu erst das Steak that probieren mit einem schönen Lammfilet und Peperoni. LG Katrin
  34. Barbara Nolden
    Ich würde „Rub me tender“ eigentlich für alles, was bei mir auf den Grill kommt, verwenden. Wunderbar ! 👏😀🍀
  35. Hmm da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen! Ich könnte mir Smokey Paprika unheimlich gut für meine Quesadillas vom Grill vorstellen. Da bin ich schon länger auf der Suche nach dem perfekten Gewürz! Eine schöne Grillsaison weiterhin ;)
  36. Omg ich kann mich garnicht so richtig entschieden 😱 Na kurzem hin und her muss ich aber sagen,dass mich deine Drumstucks total anzecken und deshalb entscheide ich mich natürlich für “Fish & Chicks„. So nun heißt es Däumchen drücken,denn ich würde auch gerne mal etwas gewinnen 😘
  37. Ich würde die "Fish&Chicks Mischung für Hähnchenteile nehmen. Die essen wir sehr gern. Außerdem grillen wir z.B. sehr gern Fisch, meistens Lachs oder Doraden. Dafür kann man das bestimmt auch sehr gut nehmen.
  38. Rub me tender 💓ich liebe Spare ribs
  39. Carola Forster
    👍 Natürlich das RUB ME TENDER für die leckeren Spare Ribs - die hatten wir noch nie auf dem Grill 😮
  40. Oh mein Gott, mir tropft der Zahn! Ich würde das Fish & Chicks für meine Selbstmarinkerzen Putenschnitzel verwenden! Jetzt bleibt nur noch, allen Teilnehmern die Daumen zu drücken!
  41. Anh-Dao
    Hallooo!! Ich würde gerne Zuhause die super knusprigen Drum Sticks mit dem „Fish & Chicks“ Gewürz von Sonnentor ausprobieren (: ich liebe sowas einfach!! Auch gibt es ab und zu mal Fischfilet, womit ich es ebenfalls würzen würde.. Danke für das Rezept!! Weiter so! Liebe Grüße
  42. Ich würde das "Fish & Chicks" Grillgewürz verwenden, um so geniale Drumsticks zu grillen wie Malte's. Die sind mega!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.