Heute gibt es einen Quickie, ein schnelles, kleines Rezept für ein ganz leckeres Sellerie-Kartoffel-Gratin. Das Gratin gab es vor einigen Tagen als Beilage zu einem Steak mit Zwiebel-Cognac-Sauce und hat ganz gut dazu gepasst. Es ist relativ easy zuzubereiten und vielleicht hast du daran ja ein bisschen Spaß.

Das Rezept stammt aus einer Ausgabe der Zeitschrift „lecker“, genauso wie die Zwiebel-Cognac-Sauce, die ich auch als Quicke verbloggen werde. Zunächst aber das Sellerie-Kartoffel-Gratin.

Das Sellerie-Kartoffel-Gratin hat sehr gut zum Steak gepasst

Bisher habe ich Sellerie fast ausnahmslos als Püree verarbeitet und die Idee es in einen Auflauf zu packen, finde ich ganz nett. Probiere es mal aus!

[grey_box]

Rezept Zutaten für 4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

  • 400 g Knollensellerie
  • 400 g festk. Kartoffeln
  • 200 g Schlagsahne
  • 80 g Cheddar Käse, gerieben
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung • Kartoffel-Sellerie-Gratin •

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Kartoffeln sowie den Sellerie schälen und beides in hauchdünnen Scheiben hobeln. Den Cheddar reiben und eine große Auflaufform gut mit Butter einfetten.

Die Sahne zusammen mit dem Käse in eine große Schüssel geben und mir Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und abschmecken. Die Kartoffel- und Selleriescheiben zufügen und sorgfältig in der Käse-, Sahnemischung vermengen. Alles in die Auflaufform geben und das Gratin ca. 45 Minuten backen, bis die Oberfläche schön gratiniert ist.

Nach 45 Minuten den Stäbchentest machen, um zu gucken, ob die Kartoffeln und der Sellerie gar sind. Sollte das Gratin nach 30-40 Minuten zu dunkel werden, einfach mit etwas Alufolie abdecken.
[/grey_box]

Anzeige