Gedämpfter Schweinebauch mit krosser Schwarte

Gedämpfter Schweinebauch mit krosser Schwarte {nach Frank Rosin}

Eigentlich bin ich ja eher der Typ „Ruckizucki“ in der Küche und koche am liebsten Gerichte, die ohne großen Aufwand und in kurzer Zeit hergestellt werden können. Wir leben leider in hektischen Zeiten und da kommt es auch in der Küche oft auf jede Minute an. Viele Gerichte lassen sich auch sehr gut in kurzer Zeit kochen und schmecken trotzdem sehr gut.

Je mehr ich jedoch koche, umso stärker fällt mir auf, dass die Zeit eine der wichtigsten Zutaten beim Kochen ist. Wie sagt Frank Rosin immer so schön und richtig: “Wir würzen durch Kochen und nicht durch würzen.

Es lohnt sich wirklich auch mal Gerichte zu Kochen die Zeit benötigen, auch wenn man es nicht immer zwingend so auf die Spitze treiben muss wie beim gedämpften Schweinebauch, um den es heute geht.

Gedämpfter Schweinebauch mit krosser Schwarte

Der gedämpfte Schweinebauch bleibt nämlich für satte 14 Stunden im Ofen, bevor er auf dem Teller landet darf. Aber eines kann ich dir versprechen, dieser Schweinebauch ist eine Sensation! und du wirst mit dem saftigsten und weichstem Stück Schweinebauch deines Lebens belohnt. Naja, fast. Einer war noch besser und zwar der unverschämt geniale Ferkelbauch im Restaurant Rosin.

Das Rezept für den gedämpften Schweinebauch stammt dann auch aus dem neuen Kochbuch von Frank Rosin und bei meinem Besuch in seinem Restaurant verriet mir Herr Bauer, Maitre im Restaurant Rosin, dass der dort servierte Ferkelbauch 24 Stunden gedämpft wurde. Als ich später im Buch das Rezept für den Ferkelbauch mit krosser Schwarte entdeckte war sofort klar, dass ich es schnell ausprobieren muss.

Leider habe ich keinen Ferkelbauch bekommen, was das Ergebnis bestimmt noch zarter gemacht hätte. Letztlich hat das aber nur eine kleine Rolle gespielt, war ich vom Ergebnis trotzdem total geflasht! Dazu aber später mehr, in meinem Fazit. Jetzt geht es erstmal an die Zubereitung, die nahezu keine Arbeit erfordert.

Der Schweinebauch kommt mit Gewürzen in eine Auflaufform
der Schweinebauch wird mit Frischhaltefolie luftdicht verschlossen.
Der Schweinebauch sollte möglichst luftdicht verschlossen werden, indem man ein paar Lagen Frischhaltefolie um die Auflaufform wickelt.
Der gedämpfte Schweinebauch nach dem Garen.
Hier sieht man ganz gut, wie viel Flüssigkeit und Fett aus dem Schweinebauch ausgetreten sind. Auf jeden Fall eine ausreichend große Form verwenden.
Die super krosse Schwarte des Schweinebauchs.

Mein Fazit: DAS ist wirklich genial und ich traue es mich kaum zu sagen, aber so weit war dieser gedämpfte Schweinebauch von dem krossen Ferkelbauch, der im Restaurant Rosin serviert wurde, nicht entfernt.

Das Fleisch war so zart, dass man es am Gaumen zerdrücken konnte und das Fett (das ein Schweinebauch nun mal hat) schmolz förmlich im Mund. Es löste sich einfach im Mund auf und war weg. Unglaubliche Konsistenz für einen Schweinebauch!

Die Kruste war super, super. Sehr würzig, total kross (nicht einfach zu schneiden, aber sie zerbröckelte beim Kauen), einfach nur genial. Ich mag mir garnicht vorstellen wie der Bauch geschmeckt hätte, wenn es auch noch ein Ferkelbauch gewesen wäre.

Ich kann mir nicht vorstellen, einen Schweinebauch jemals wieder auf eine andere Art und Weise zuzubereiten. Das ist ganz, ganz großes Kino und das Ergebnis haut mich aus den Schuhen. Danke an Frank Rosin für dieses fantastische Rezept. Hier lohnen sich die 14 Stunden im Ofen aber sowas von!

der beste Schweinebauch mit krosser Schwarte.

Serviert habe ich den Schweinebauch übrigens mit der bereits verlinkten Kreuzkümmel-Soja-Reduktion, einer Kartoffel-Mousseline und glasierten Möhren und Frühlingszwiebeln.

Jetzt aber raus mit der Sprache, wärst du bereitfür einen superleckeren Schweinebauch (oder einen anderen Braten) 14 Stunden Garzeit im Ofen in Kauf zu nehmen? Oder ist dir das schlicht zu viel zeitlicher Aufwand?

Gedämpfter Schweinebauch mit krosser Schwarte

Gedämpfter Schweinebauch mit krosser Schwarte {nach Frank Rosin}

Das beste Rezept für einen Schweinebauch mit krosser Schwarte das ich kenne. Die Zubereitung ist schlicht genial! Der Schweinebauch wird luftdicht verschlossen für 14 Stunden im Ofen gegart. Man wird mit einem perfekten Schweinebauch belohnt.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 25 Min.
Koch- / Backzeit 14 Stdn.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Anzahl

Personen
4

Zutaten
 

  • 800 g Schweinebauch
  • 3 Knoblauchzehen
  • ein paar Thymianzweige
  • 1-2 TL Meersalz
  • Pfeffer
  • Rapsöl

Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 80° C Umluft vorheizen. Den Knoblauch schälen und fein hacken und den Schweinebauch in eine ausreichend große Auflaufform geben. Der Bauch verliert später eine Menge Flüssigkeit und Fett und du solltest eine Auflaufform verwenden, die diese Flüssigkeit auffangen kann. Nicht, dass es rausläuft!
  • Den gehackten Knoblauch, 1-2 TL Meersalz und ein paar Thymianzweige auf der Schwarte verteilen und nun die Auflaufform mit Frischhaltefolie luftdicht verschließen. Die Form in den Ofen geben und dort für 14 Stunden bei 80° C langsam garen. Nach der Garzeit die Form aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Den Schweinebauch aus der Form nehmen (Ein Duft kommt dir entgehen, der dich bereits sabbern lässt!) und die Gewürze von der Schwarte kratzen. Den Bauch vierteln und eine beschichtete Pfanne auf maximal mittlerer Hitze (eher mit weniger anfangen, damit die Schwarte nicht Schwarz wird!) erhitzen, etwas Rapsöl hineingeben.
  • Die Schweinebauchteile mit der Schwarte nach unten in die Pfanne geben und langsam braten, bis die Schwarte kross wird. Das dauert ca. 15-20 Minuten. Den auf der Schwarte liegende Schweinebauch ganz leicht salzen, pfeffern, rausnehmen und dann sofort servieren, am Besten mit einer Kreuzkümmel-Soja-Reduktion.