Zimtschneckenauflauf nach Rezept von Enie van de Meiklokjes

Zimtschneckenauflauf

Letztens lief mal wieder diese Backsendung von Enie van de Meiklokjes im TV und während ich maximal mit einem Auge hinguckte und ziemlich gelangweilt war (Bei Enie muss ich immer einschlafen, so gelangweilt wirkt sie auf mich) rutschte meine Frau aufgeregt auf den 4 Buchstaben hin und her und stammelte mir ein gesabbertes „Guck ma, guck ma!“ entgegen.

Grund für den Sabberfluss war der Zimtschneckenauflauf, den Enie gerade backte. Meine Frau liebt Zimt total und kann das Zeugs auch in Massen essen. Ich glaub sie wird irgendwie High davon, dieses Grinsen bei jedem Bissen ist leicht verdächtig! 

Super leckere Zimtschnecken gebacken in einer Springform

Optisch ist der Zimtschneckenauflauf definitiv ein Knaller, das kann man nicht anders sagen. Er sieht sogar absolut großartig aus und man möchte unbedingt ein Stück davon probieren, sobald man ihn sieht. Selbst wenn man nicht der größte Zimtfan ist, kann man bei diesem Aussehen und dem tollen Duft nicht widerstehen. Ich habe mich richtig auf ein Stück gefreut!

Auch der Geschmack ist super, richtig, richtig lecker. Frau glücklich, Mann wird zum Zimtie (vom Zombie zum Zimtie), läuft hier. 🙂

Sehr saftige Zimtschnecken in der Kuchenform gebacken

Warum der Zimtschneckenauflauf allerdings ausgerechnet Zimtschneckenauflauf heißt, erschließt sich mir nicht ganz. Enie backt ihn ja auch in einer Springform und nicht in einer Auflaufform. Vielleicht klingt Zimtschneckenauflauf auch einfach nur spannender, bisschen Lametta kann ja nie schaden.

Lecker ist er und darauf kommt es an. Besonders die Mädels können vom Zimtschneckenauflauf nicht genug bekommen und wenn du das Ding servierst, hast du definitiv schon Pluspunkte gesammelt. Ich weiß das, weil ich ihn schon mehrfach gebacken habe und dafür ordentlich gefeiert wurde.

Viel Spaß mit dem Rezept und gutes gelingen beim Nachbacken.

Zimtschneckenauflauf

1 hr, 10 Vorbereitung

20 minKochzeit

1 hr, 30 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

Für den Hefeteig:

500 g Mehl

200 g Milch

100 g weiche Butter

50 g Hefe

2 Eier

2 EL Zucker

1 Prise Kardamon

1 Prise Salz

Eiermilch zum bestreichen

Für die Füllung:

200 g Butter

125 g Zucker

2 EL Zimt

Anzeige

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig die Butter in einem Topf schmelzen lassen, die warme Milch hinzugeben und die Hefe darin auflösen. Das Mehl, Zucker, Kardamom und Salz gründlich miteinander vermischen. Die Hefemilch zu den trockenen Zutaten geben und die Eier hinzufügen. Alle Zutaten zu einem glatten Hefeteig verkneten und den Teig an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  2. Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Für die Zimtfüllung die Butter in einem Topf schmelzen und zusammen mit dem Zucker und Zimt glatt verrühren. Den Hefeteig rechteckig ausrollen und die Füllung gleichmäßig darauf verstreichen und zu einer großen Rolle aufrollen.
  3. Scheiben von der Rolle abschneiden und die Schnecken in eine zuvor gefettete Springform setzen. Ich habe die Springform noch zusätzlich etwas gezuckert, damit der Rand später noch stärker karamellisiert. Die Oberfläche noch mit verquirlter Eiermilch bestreichen.
  4. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 180 °C) ca. 15-20 Minuten backen, bis der Zimtschnekenaufluf eine schöne Farbe bekommen hat.
7.6.6
34
http://www.malteskitchen.de/zimtschneckenauflauf/

Bei diesem Rezept verwendete oder empfohlene Kochbücher / Utensilien / Produkte:



Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Lasst es euch schmecken und bis demnächst mal wieder,

Malte.

4 Kommentare zu “Zimtschneckenauflauf

  1. Isabelle
    Hallo, das sieht toll aus. Ich würde die Schnecken gerne nachbacken. Kommen wirklich 50 g (ich nehme an frische??) Hefe in den Teig? Das kommt mir so furchtbar viel vor. Vieleb lieben dank im Voraus für deine Antwort.
    • Hallo Isabelle, ich habe nochmal nachgeschaut und die 50 g frische Hefe stimmen. Du kannst dich auch noch mal zum Originalrezept durchklicken, guck mal hier: http://www.sixx.de/tv/enie-backt/rezepte/zimtschneckenauflauf. Dort ist es auch aufgeführt. Das liest sich schon nach viel Hefe, aber das passt geschmacklich trotzdem. Viel Spaß beim nachbacken! :)
  2. Ich habe das Zimtschneckenteil heute nachgebacken und es ist sowas von in die Hose gegangen. Der Hefeteig ist derart weich und klebrig das ein ausrollen fast ausweglos erschien. Nach langem Kampf doch geschafft und die Füllung verteilt ist mir das ganze Ding beim zusammenrollen auseinander gerissen, der Teig klebte an der Tischplatte fest. Habs dann irgendwie geschafft halbwegs Schnecken daraus zu formen. Nach dem Backen nun muss ich feststellen: nix geht auf im Ofen und die Füllung ist viel zu viel. Ein einziges gematsche. NIE WIEDER !
    • Das tut mir aber sehr leid Wolke! Bisher habe ich nur positives Feedback bekommen und bei mir hat auch alles wunderbar funktioniert.

Gefällt dir mein Rezept oder magst du es gar nicht? Du hast es schon nachgekocht? Dir fehlt eine Zutat oder du hast eine tolle Idee, die gut zu meinem Rezept passt? Dann schreibe mir jetzt und lass uns über leckeres Essen und gutes Kochen plaudern. Ich freue mich darauf.

%d Bloggern gefällt das: